Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Fragen zu "richtigen" Kupplung

Erstellt von Hawk-86, 09.07.2013, 10:04 Uhr · 24 Antworten · 4.515 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    14

    Standard

    #11
    Naja habe jetzt den restlichen KRam auch noch bestellt. Keine Lust das gute Stück ein zweites mal so zu zerlegen. :-)

  2. Registriert seit
    01.07.2013
    Beiträge
    31

    Standard

    #12
    Moinsen,

    die Druckplatten kannst du am besten, nach beurteilung deiner Bilder, ENTSORGEN ! Leider ! Mehr Sorgen würde ich mir da um den Zustand der Reibscheibe machen, die ist doch sehr deutlich im Außenbereich verbraucht, also nicht insgesamt auch nur einigermaßen plan abgenutzt.
    Urasache weiß ich net, denke aber hier wird es da noch Spezialisten geben die das wissen, bin selber ja eher ein Bimpf 11er Q Neueinsteiger.
    Wenn Du gebrauchte Druckplatten brauchst kann ich evtl. helfen, habe meine Kupplung gerade gemacht und duch einen glücklichen Zufall einige Druckplatten zu Verfügung.
    Habe übrigens die Siebebr... Ölresistente Reibscheibe verbaut und bin sehr zu frieden damit.
    Weiter viel Erfolg !

    Torsten

  3. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #13
    Hallo,
    die Außenteile sind schrottreif. Die haben mal mächtig Hitze bekommen. Wenn sie noch da sind, mal ein Lineal drüber halten. Würde mich wundern, wenn die noch plan sind. Viel Glück beim Wiederaufbau und die erste Zeit schonen, bis sich die Teile angepaßt haben.

  4. Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    512

    Standard

    #14
    Hallo Kupplungs- Schrauber,

    da ich keinen neuer Fred aufmachen möchte, hole ich den Alten hier nochmal hervor...

    Hintergrund : Meine 11 er (EZ 03/99) hat nun nach knapp 90 TKM auch eine neu Kupplung nötig (sie trennt nicht mehr ordentlich ..., 1x Spiel einstellen hat geholfen; beim 2. Mal hat sie nur noch 30 km mitgemacht bevor sie an der Ampel mit einem Ruck stehe geblieben ist).
    Da der Freundliche ca 1200 Eumel aufruft für den Kupplungstausch und nochmal 500 für die ebenfalls anstehende Inspektion, habe ich mich entschieden, die Schrauberei selber zu machen (Ich schraube seid ca 20 Jahren an Moppeds aber bisher noch nicht so intensiv an einer Q).

    Ich möchte die 11er gern noch eine Weile fahren und habe deshalb zur Sinterkupplung von Lucas gegriffen. Ich konnte noch eine der letzten Exemplare im Handel erwerben; angeblich wird sie nicht mehr produziert. Weiterhin habe ich mir die vordere und hintere Scheibe bestellt sowie eine neue Tellerfeder.

    Gestern habe ich nun angefangen zu schrauben nach der mehrfach verlinkten Anleitung :
    Austausch der Kupplung

    Nun zu meinem Problem :
    ich habe fast alles abgeschraubt, was notwendig ist, um den Heckrahmen hoch zu ziehen.
    Nur diesen doofen Seilzugverteiler kann ich nicht lösen. Er soll sich irgendwo unterhalb des Batterie-Kastens befinden.
    Kann mir jemand sagen, welche Schrauben ich dazu lösen muss und wie ich das Teil genau ausbauen kann ?
    Mir scheint es fast so, als ob ich sie ABS Steuereinheit dazu demontieren muss. Das kann ich aber aus der Anleitung heraus nicht erkennen.

    Vielen Dank und schöne Grüße

    jürgen

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #15
    Hilf mir mal ...

    Bei “trennt nicht richtig“ denke ich an Einstellung und an einen neuen Kupplungszug, aber nicht an eine verschlissene Kupplung.

    Wo ist mein Denkfehler?

  6. Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    512

    Standard

    #16
    Hi Larsi,

    danke für die schnelle Rückmeldung !

    Ich bin mir nicht sicher, ob der Denkfehler nicht bei mir selber liegt...

    Nach meiner Tour durchs Baltikum / Petersburg / Helsinki mit einigem Offroad-Einsatz habe ich Anfang Oktober zum ersten Mal gemerkt, dass ich die Kupplung immer weiter durchziehen muss, damit sie noch trennt. Danach habe ich das Spiel am Hebel zum ersten Mal nachgestellt. Das hat dann ca 1000km gehalten. Danach nochmal nachgestellt. Das hat dann noch 100 km gehalten. Nach nochmaligem Nachstellen war nach 30 km Schluss (zum Glück nur 3 km von der Niederlassung meines entfernt und nicht mitten im Nirgendwo). Gleichzeitig habe ich ein leichtes Klingeln bzw. rhythmisches Pfeiffen aus der Motorgegend wahrgenommen. Der meinte dann, da sei eindeutig die Kupplung hinüber.

    Mir ist schon klar, dass die Anzeichen für eine verschlissene Kupplung eher andere sind (Durchrutschen beim Beschleunigen)...

    Kann sich ein Kupplungszug so dehnen, dass es zu solchen Sypmptomen kommt - Kein trennen mehr möglich) ?
    Den Zug habe ich vor 2-3 Jahren erneuert.

    Mag sein, dass es nicht die Kupplungsscheibe ist, die verschlissen ist. Aber was würde passieren, wenn die Tellerfeder nicht mehr mitspielt ? Könnte das solche Symptome erklären ?

    Ob es nun notwendig ist oder nicht : Die Maschine ist schon fast zerlegt bis an die Kupplung. Wie bekomme ich den blöden Seilzugverteiler gelöst und ausgebaut ? Ich bin nun schon so weit mit der Demontage, dass ich auf jeden Fall nachsehen möchte, was dort los ist.

    Vielen Dank und schöne Grüße
    Jürgen

  7. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #17
    Hallo,

    wieso willst Du den Seilzugverteiler ausbauen ? Ich denke, Du meinst den Gaszugverteiler,oder? Ich habe ihn für den Kupplungstausch im letzten Winter nicht ausgebaut. Ich hatte "nur" den Batteriekasten und das Luftfiltergehäuse sowie die anderen erforderlichen Teile ausgebaut.


    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #18
    bei "nicht/schlecht trennen" kommt für mich in frage:
    - schlechte einstellung des zuges
    - defekter kupplungszug
    - verstellte/verbogene/defekte ausrückmechanik

    oder mal ganz anders (geräusch?)
    eine abgenutzte druckstange durch ein defektes ausrücklager.


    fehler an kupplungsscheibe, tellerfeder und druckplatte würde meiner meinung nach nur zu einer rutschenden/rupfenden kupplung führen.

    nimm doch mal den anlasser raus und schaue nach der kupplungsscheibe.

  9. Registriert seit
    15.04.2009
    Beiträge
    512

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von GS11 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    wieso willst Du den Seilzugverteiler ausbauen ?
    Weil ich bisher nach der Anleitung Austausch der Kupplung vorgegangen bin und es dort so beschrieben wurde.

    Zitat Zitat von GS11 Beitrag anzeigen
    Ich denke, Du meinst den Gaszugverteiler,oder?
    Genau den meine ich.

    Zitat Zitat von GS11 Beitrag anzeigen
    Ich hatte "nur" den Batteriekasten und das Luftfiltergehäuse sowie die anderen erforderlichen Teile ausgebaut.
    Wie hast Du denn den Batteriekasten und den LuFi Kasten rausbekommen ? Nach oben raus ? Bei mir hakt da noch etwas nach Lösen aller (?) Schrauben. Oder hast Du den LuFi Kasten erst nach anheben des Hecks rausgenommen ?
    Ich werde es morgen nochmal probieren.


    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    bei "nicht/schlecht trennen" kommt für mich in frage:
    - schlechte einstellung des zuges
    - defekter kupplungszug
    - verstellte/verbogene/defekte ausrückmechanik

    oder mal ganz anders (geräusch?)
    eine abgenutzte druckstange durch ein defektes ausrücklager.


    fehler an kupplungsscheibe, tellerfeder und druckplatte würde meiner meinung nach nur zu einer rutschenden/rupfenden kupplung führen.

    nimm doch mal den anlasser raus und schaue nach der kupplungsscheibe.
    Vielen Dank Larsi !

    Ans Ausrücklager habe ich noch garnicht gedacht. Aber das kann ich (so glaube ich) nicht durch die Öffnung des ausgebauten Anlassers beurteilen, oder ?

    Ich schau morgen mal, wie ich weiterkomme...
    Wohler wäre mir, wenn ich alles öffnen würde und der Ursache auf die Schliche kommen könnte.
    Schöne Grüße
    Jürgen

  10. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    486

    Standard

    #20
    Hallo

    Wie hast Du denn den Batteriekasten und den LuFi Kasten rausbekommen ? Nach oben raus ? Bei mir hakt da noch etwas nach Lösen aller (?) Schrauben. Oder hast Du den LuFi Kasten erst nach anheben des Hecks rausgenommen ?
    Ich werde es morgen nochmal probieren.

    Ja, genau so.Ich habe erst das Heck angehoben.

    Gruß Thomas


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "neue" Lebensabschnittsgeföhrtin und offene Fragen
    Von ChrisCook im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 05.11.2015, 08:42
  2. Siimering "schwitzt" - Kupplung wechseln
    Von Enduroopa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2013, 22:54
  3. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  4. extremer Kraftaufwand beim "Kupplung halten"
    Von LD_1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 06:55