Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Kupplungswechsel GS 1100

Erstellt von Toecutter, 29.08.2007, 13:14 Uhr · 27 Antworten · 10.548 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    73

    Standard Kupplungswechsel GS 1100

    #1
    Hallo
    Muß meine Kupplung wechseln. Wie geht ihr im groben vor. (Endantrieb, Schwinge, Getriebe usw.). Repariere sonst nur Japaner, drum die vielleicht etwas ungewöhnliche Frage. Habe Rep.Anleitung in der aber nur etwas über den Getriebeausbau drinsteht. Mein Plan im wesentlichen wäre:

    Rad raus
    Endantrieb demontieren
    Schwinge ausbauen
    Luftfilterkasten ausbauen
    Rahmen hinten hoch
    Getriebe demontieren

    Für spezielle Tips und Tricks wäre ich dankbar.

    Grüsse
    Kurt

  2. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.442

    Standard

    #2
    Moin,

    guck mal hier:

    http://www.powerboxer.de/index.php?o...401&Itemid=165

    Viel Erfolg!

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.547

    Standard

    #3
    Hi
    Lass Endantrieb und Schwinge dran und bau' das Geraffel zusammen mit dem Getriebe aus. Ansonsten stimmt Deine Aufzählung.
    Beim Einbau brauchst Du einen Zentrierdorn um den Kupplungsbelag mittig positionieren zu können und ein paar Führungsdorne (abgesägte 8er Schrauben). Werkzeug ist bei PB unter "Spezialwerkzeuge" beschrieben
    gerd

  4. Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    73

    Standard

    #4
    Hallo und danke für die Antworten.

    War genau die Info die ich brauchte, daß man Endantrieb,Schwinge und Getriebe zusammenlassen kann.
    Die Dorne kann ich mir selber machen.
    Jetzt muß nur noch der ADAC liefern.

    Bis dann
    Kurt

  5. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    899

    Standard

    #5
    Hallo Leute, nun habe ich das gleiche Problem mit dem Erneuern der Kupplung.
    Ich war beim Freundlichen, der will ca 800 Euros haben. Das erschein mir etwas teuer. Meine Fragen als Neuling sind erstmal a) Welche Teile müssen ersetzt weren. Habe gehört es ist ein Satz mit Kupplunggehäuse etc. der ca 300€ kostet. und b) Wie hoch ist denn der Schwierigkeitsgrad für einen handwerklich nicht ungeschickten Schrauber? c) In welcher Zeit wäre denn ein Wechsel realistisch zu schaffen? d) Gibt jemanden im Raum Würzburg der mich unterstützen kann?

    Danke schon mal

  6. Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    43

    Standard

    #6

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    11.547

    Standard

    #7
    Hi
    Allen Selbermachern die vorhaben das Getriebe auszubauen kann ich die Anschaffung irgendeiner Rep-Unterlage empfehlen. Ob das die Bücher von Hayes oder Bucheli oder die Rep CD sind ist eigentlich egal (ich empfehle dennoch die CD).
    Man kann sich das mal durchlesen, Bilders anguggen und darüber nachsinnen ob man's kann. Ein Hexenwerk ist es nicht eine Kupplung zu wechseln, aber eine mentale Einstimmung ist nicht schlecht.
    Alleine durch den Ab- und Anbau des Getriebes ist das Ding 20-fach bezahlt. Ob Unterlage für die 1100 oder 1150 ist für talentierte Selbermacher unwesentlich. Die Unterschiede sind logisch .
    Für die erste braucht man wahrscheinlich etwas lang (1 Tag) und ein zweiter Mann ist nicht schlecht. Nicht weil man ihn technisch braucht, aber es flucht und jammert sich netter im Duett und man kann sich trösten
    gerd

  8. Wienerwilhelm Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Geohero
    Habe gehört es ist ein Satz mit Kupplunggehäuse etc. der ca 300€ kostet.
    Es wird sich beim Kupplungsgehäuse da doch nicht um das "Clutch housing" handeln? Das ist der Teil mit den Starterzähnen aussen drauf, der Kupplungsträger praktisch.
    Das ist IMHO doch in den seltensten Fällen zu tauschen. Normalerweise tauscht man doch eher nur die Kupplungsscheibe (Ausser bei einem Totalschaden!)
    Oder sehe ich das falsch?

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.076

    Standard

    #9
    Nein Willy, das siehst du richtig.
    Selbst bei einer verölten Kupplung (z.B defekter Simmering) würde ich die Schwungscheibe/ den Kupplungsträger (also das "clutch housing") lediglich abbauen und gründlichst reinigen, aber nicht ersetzen.

  10. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    899

    Standard

    #10
    Hallo Jungs, dafür liebe ich das Forum. Ihr habt mir schon sehr geholfen. Um es mal etas abzuarbeiten:

    @GS Futzel: Vielen Dank für den Link.

    @Gerd: Ich habe bir natürlich die Rephilfe von Bucheli gekauft. Nur dort steht drin, Endantrieb weg-Schwinge weg etc Jtzt weiss ich aber dass ich das alles beinander lassen kann und mit Getriebe komplett ausbauen kann. Danke auch an PB

    @Wienerwilhelm und palmstrollo: Danke für die Hinweise. Aber eine Frage sei noch erlaubt (vielleicht auch zwei)? Heisst das ich benötige ersmal nur die Trennscheibe? Nach dem Ausbau kann ich ja dann die Schwungscheibe und Druckplatte ansehen und entscheiden. Und meine zweite Frage: Soll ich dann auch den Simmerring tauschen, auch wenn er nicht undicht ist? Einfach sicherheitshalber? Danke schon jetzt für eure Antworten.

    Nun noch kurz zu mir. Zwecks Einschätzung.-)) Ich habe vor ca 25 Jahren meine Lehre als Kfz-Mechaniker abgeschlossen. Aber dann nicht wieder in diesem Beruf gearbeitet. Jedoch mache ich weiterhin fast jede mech. Reparatur auch an meinen Autos selbst. Also denke ich, ich kann mich als handwerklich nicht ungeschickten Schrauber bezeichnen.

    Viele Grüsse an all meine virtuellen Helfer :-)))


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplungswechsel R1200GSA
    Von rtreiber im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 08:06
  2. Kupplungswechsel R 1150 GS Hilfe!!!
    Von habitat77 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 17:14
  3. Kupplungswechsel
    Von nowa57 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 21:59
  4. Kupplungswechsel
    Von MarTwin im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 14:04
  5. Wann ist der erste Kupplungswechsel fällig?
    Von West-GS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 14:58