Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Kupplungszugspiel wird lockerer statt strammer

Erstellt von moeli, 13.05.2011, 20:27 Uhr · 12 Antworten · 1.480 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard Kupplungszugspiel wird lockerer statt strammer

    #1
    Hallo zusammen,

    fahre ja nu schon seit über 20 Jahren BMW. Bisher war das eigentlich immer so, das im Laufe der Kilometer das Kupplungszugspiel immer strammer wurde was ja auch logisch ist weil die Kupplungsscheibe immer dünner wird.

    Seit ein paar Wochen wird aber das Spiel bei meiner 11er immer lockerer. Zuerst habe ich an einen Kupplungszug gedacht, der kurz vorm Reissen ist. Nachgeschaut: Top. Dann hat es mit ausgeschalteter Maschine geknarzt. Am Kupplungsnehmerhebel unten. Bisken Silikonöl drupp: Ruh.

    Nach heutigen 150 km Fahrt knarzt es wieder und der Kupplungsnehmerhebel hat ein wenig Spiel, so als ob die Halteschraube locker wäre.

    Kann mir jemand hier einen Tipp geben? Bei den 2V Kühen hatte ich mal das Ausrücklager kaputt. Da packte die Kupplung net mehr wenn die Kiste heissgefahren war. Hoffentlich isset net das.......



  2. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #2
    Nach Rücksprache mit meinem Meister-Schrauber kann das mehrere Ursachen haben:


    Seinerseits hat er schon mehrere gebrochene Druckstangen gesehen da was wo dünner ist wo was Filzring sitzt

    oder

    Nummero 2 löst sich auf und gibt nach.
    Oder ist die Nadelhülse (9) im A....sch?

    Ergo: Hebel muss raus. Gummikappe auch. Und nachschauen.

    Hat schonmal jemand den Hebel rausgekriegt ohne die Schwinge rauszunehmen?

    Fragen über Fragen......

  3. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #3
    Sowas aber auch, hatte doch noch garnichts geschrieben!!

    Korrekt, alles möglich! Aber auch schon verbogene oder gebrochene Ausrückhebel durch festgegangene Lagerung.
    ODER:
    Druckstange in der Membranfeder eingelaufen, wobei sich dann die Stange durch die Scheibe drückt und die Kupplung nicht mehr betätigt werden kann.


  4. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #4
    es tut mir leid dass ich auch nachschauen kann aber beim Moped gehts bei mir echt wichtich. Frei nach dem Motto:
    Ist die Karre gesund da freut sich der Mensch!
    (und umgekehrt)

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #5
    Hi
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    Bisher war das eigentlich immer so, das im Laufe der Kilometer das Kupplungszugspiel immer strammer wurde was ja auch logisch ist weil die Kupplungsscheibe immer dünner wird.
    Stimmt. http://www.powerboxer.de/4V-Kupplung...ionsweise.html
    gerd

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen

    Hat schonmal jemand den Hebel rausgekriegt ohne die Schwinge rauszunehmen?

    Fragen über Fragen......
    nein...ausser du mietest dir einen Japaner..die sollen ja so schlancke Finger haben und nen guten Tastsinn..

  7. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    was ist daran (vorrausgesetzt der Rest ist OK) nicht logisch? Lass mich nicht dumm sterben, an was für einen Fehler hast du da gedacht, der für ein lockerer werdendes Kupplungsspiel sorgt?

  8. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    nein...ausser du mietest dir einen Japaner..die sollen ja so schlancke Finger haben und nen guten Tastsinn..
    der Meister-Schrauber den ich frug der hat das schonmal geschafft. Aber es sei eine echte Fummel-Herausforderung. Raus würd ja noch gehen, aber rein wäre echt schwierig. Wir werden sehen. Heute nachmittag weiss ich mehr. Und wenn nicht, dann muss ich ebend die Schwinge ein wenig lockern ohne das die Welle aus der Verzahnung rutscht......

    Ach ja, die Kupplung ist vor ca 4000 mit ner verstärkten Tellerfeder neu reingekommen, und dabei habe ich auch die Druckstange von ohne Filz auf mit Filz getauscht, ich werde mir da doch nicht ne Sollbruchstelle eingebaut haben......

  9. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard Scheiss Fummelkrams

    #9
    Er hat recht gehabt. Es war eine Fummel Herausforderung. Aber es geht. Ohne die Schwinge anzupacken. Zumindestens mit meinen Wurstfingern, die eher fürs Grobmotorische geeignet sind.
    Aber zuerst: Bremssattel ab, Rad ab, Auspuffhalterung lösen, Stossdämpferaugen Schrauben raus und das Teil schlabbern lassen. Und dann Fummeln. Und vor allem die Schwinge ganz runterlassen. Und wenn der kleine Schraubenzieher unten rein fällt, Stetoskopischen Magneten dahaben ;-)
    Auch die kleine Schlauchschelle hats in sich. Mußte extra kleinen Mini-Schraubenzieher nochmals kürzen und am Griff absägen. Aber auch das ging. Flugs den Gummipariser abgezogen, Kolben saugend rausgeholt (vieeeeeeel leichter als bei ner 2V Q) und dann sah ich den Salat: Die kleinen Kügelchen kamen mir entgegen. Lager im A....sch.

    Ergo: Nummero 2 wars und ich denke das krieg ich bis Breitenau hin.
    Bin auch froh, dasset nix Schlimmes is. Druckstange sah noch gut aus und Kerzengerade.

    Überlege nun die alte Druckstange wieder einzusetzten mit ohne Filzring. Ist das empfehlenswert bei ner stärkeren Tellerfeder oder spricht was dagegen?

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von moeli Beitrag anzeigen
    Er hat recht gehabt. Es war eine Fummel Herausforderung. Aber es geht. Ohne die Schwinge anzupacken. Zumindestens mit meinen Wurstfingern, die eher fürs Grobmotorische geeignet sind.
    Aber zuerst: Bremssattel ab, Rad ab, Auspuffhalterung lösen, Stossdämpferaugen Schrauben raus und das Teil schlabbern lassen. Und dann Fummeln. Und vor allem die Schwinge ganz runterlassen. Und wenn der kleine Schraubenzieher unten rein fällt, Stetoskopischen Magneten dahaben ;-)
    Auch die kleine Schlauchschelle hats in sich. Mußte extra kleinen Mini-Schraubenzieher nochmals kürzen und am Griff absägen. Aber auch das ging. Flugs den Gummipariser abgezogen, Kolben saugend rausgeholt (vieeeeeeel leichter als bei ner 2V Q) und dann sah ich den Salat: Die kleinen Kügelchen kamen mir entgegen. Lager im A....sch.

    Ergo: Nummero 2 wars und ich denke das krieg ich bis Breitenau hin.
    Bin auch froh, dasset nix Schlimmes is. Druckstange sah noch gut aus und Kerzengerade.

    Überlege nun die alte Druckstange wieder einzusetzten mit ohne Filzring. Ist das empfehlenswert bei ner stärkeren Tellerfeder oder spricht was dagegen?
    ..nö..klappert nur...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Koffer statt Rücksitz
    Von ralge im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 16:47
  2. Luft statt Gas?
    Von gs69 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 07:49
  3. statt Sonntagskaffee
    Von GS-Angie im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 16:56
  4. statt Frühschoppen
    Von AmperTiger im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 08:26
  5. S statt GS
    Von bub88 im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 00:25