Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Lagerzapfen HAG rechts fest

Erstellt von QTom, 19.03.2016, 11:53 Uhr · 22 Antworten · 2.706 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    55

    Frage Lagerzapfen HAG rechts fest

    #1
    Hallo allwissende Gemeinde.
    Ich krieg nen Fön Muss mein Getriebe wechseln und bekomme jetzt den äußeren Lagerzapfen am HAG der Schwinge nicht gelöst. Bombenfest. Hab mit dem Heißluftfön die Schraube erhitzt bis alles gequalmt hat, Verlängerung auf die Ratsche Das einzige was sich bewegt ist das ganze Mopedd, nämlich in Richtung meiner Hebelkraft.
    Gibt's da noch einen Kniff? Oder ist da Linksgewinde im Spiel?

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.777

    Standard

    #2
    hi tom,
    obs beim heißmachen qualmen muß? liegt evtl. am dreck der da abraucht. hitzecheck einfach per spucke: wenn die auf der schraube und deren umgebung hüpft u. ruckzuck verzischt, isses heiß genug.
    der bolzen wird mit 140 nm angezogen. zum öffnen kanns dann schon sein, daß du um 200 nm drehmo brauchst.
    spann mal den vierkant deines drehmos in den schraubstock, stell auf 200 und teste die aufgewandte kraft, damit du die größenordnung kennst.
    faustformel für praktiker:
    wenn deine ràtschverlängerung 100 cm lang ist und du am ende ne volle kiste 0,5er bier draufstellst sinds grob 200 nm.

    ja/nein, das ist kein linksgewinde!
    linksrum gehts auf! ganz sicher!


    grüße vom elfer-schwob

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    hi tom,
    obs beim heißmachen qualmen muß? liegt evtl. am dreck der da abraucht. hitzecheck einfach per spucke: wenn die auf der schraube und deren umgebung hüpft u. ruckzuck verzischt, isses heiß genug.
    der bolzen wird mit 140 nm angezogen. zum öffnen kanns dann schon sein, daß du um 200 nm drehmo brauchst.
    spann mal den vierkant deines drehmos in den schraubstock, stell auf 200 und teste die aufgewandte kraft, damit du die größenordnung kennst.
    faustformel für praktiker:
    wenn deine ràtschverlängerung 100 cm lang ist und du am ende ne volle kiste 0,5er bier draufstellst sinds grob 200 nm.

    ja/nein, das ist kein linksgewinde!
    linksrum gehts auf! ganz sicher!


    grüße vom elfer-schwob
    das stimmt so nicht ....

    beide Kontermuttern an den Festlagerzapfen(vorne-hinten) werden mit 105 Nm und Sicherungslack angezogen.

    120° sollen zum lösen reichen .... ein Hebel kann hier weiterhelfen ... den Druck langsam erhöhen dann bleibt auch das Gewinde vom Festlagerzapfen heil .... evtl kommt beides zusammen raus.

    Wenns qualmt war es definitiv zu heiß.

    Man braucht schon etwas Schmalz um da was zu bewirken .....

  4. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    55

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    das stimmt so nicht ....

    120° sollen zum lösen reichen .... ein Hebel kann hier weiterhelfen ... den Druck langsam erhöhen dann bleibt auch das Gewinde vom Festlagerzapfen heil .... evtl kommt beides zusammen raus.

    Wenns qualmt war es definitiv zu heiß.
    Danke für die info. Ich hoffe es ja mal nicht

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.777

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    das stimmt so nicht ....
    Frosch´n,

    außen sind die Festlagerzapfen, ohne Kontermutter.
    Aber egal! Beide, Fest- und Loslagerzapfen laut BMW-Rep.-Anleitung der 11,5er mit 160 Nm anzuziehen bzw. zu kontern! Meine 140 Nm warn so ausm Kopf und doch n Bißl näher dran als Deine 105...und bei meiner Bierkiste bleib ich

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #6
    auch die Festlagerzapfen nur mit 105Nm und Schraubensicherung ... die Frage bezog sich ja auf die 11er und die sind mit 105Nm angegeben ... und nicht aus dem Kopf sondern im Rep-Handbuch nachgeschlagen.

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.777

    Standard

    #7
    ok! für die 1100er reduziere um 10!
    Der gute Tom kriegt die rot umrahmte Festlagerschraube (fixed bearing) nicht auf.
    Aber jetzt hat er ja sämtliche amtlichen Drehmos für den Rückbau, wenn gleich in neudeutsch!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken drehmo-hag.png  

  8. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    55

    Standard

    #8
    Hallo Jungs,

    danke für die Info. Muss ja erst mal die Sch.... lösen.

  9. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    #9
    Jetzt ist es 16:25 Uhr, eigentlich müssteste die Bolzen schon draußen haben.

  10. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    55

    Standard

    #10
    sind se. Es war 16.15 Uhr.
    Und die Sch... geht weiter. Kreuzgelenk ausgeschlagen. Aber ich liebe die Dicke soooo, das ich das auch noch mache.
    Hab jetzt erst mal 2 Stubbis geköpft und mach mich fertig für nen Kneipenabend mit Frau


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1150 GS Bolzen HAG rechts Innensechskant rund
    Von slk200komp im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 12.04.2015, 17:19
  2. Gewinde Schwinge Lagerzapfen rechts
    Von FP91 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.01.2015, 14:35
  3. Einfüllschraube am HAG fest
    Von Lüschen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 09:05
  4. Frohes Fest!!
    Von Biji im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2004, 12:31
  5. Frohes Fest
    Von Ron im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.2004, 16:26