Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 97

Linken Drosselklappenanschlag verändert - und jetzt?

Erstellt von FP91, 25.02.2015, 20:29 Uhr · 96 Antworten · 6.625 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #21
    weiss ich nicht.
    die 1150er sind da anders gestrickt.

    spekulation:
    wenn die spannung zu hoch ist, arbeitet die schubabschaltung nicht.
    das würde ich bei meinem mopped nicht für wichtig halten.

    mal sehen, was die 11er-schrauber so sagen.

  2. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #22
    Schubabschaltung funktioniert - die merk ich beim abtouren.

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.800

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von FP91 Beitrag anzeigen
    Schubabschaltung funktioniert - die merk ich beim abtouren.
    Kann sein, dass die aber härter einsetzt als bei anderer ZB. 260...360 mV Einstellung.

  4. Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    818

    Standard

    #24
    Naja, bei 250-350mV war nicht von Standgas zu sprechen. Vielleicht von reudigem Lauf bei 500U/min.

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #25
    350mV ist zu hoch

    meine lief bei 319 mV

    Synchro - hört sich einfach an, wenn man es nicht oft macht oder sogar zum ersten mal ist es ein Alptraum

    Wenn man dann auch noch begriffen hat das links der Reverenzzylinder ist und sich dieser durch den rechten beeinflussen läst dann ist man schon auf der Gewinnerspur.

    Ausgelatschte Schenkelfedern tun ihr übriges einem die Synchro zu vermiesen
    Das merkt man besonders dann wenn man mal ne Saugrohrrevi gemacht hat und die dann erfolgende Synchro so schnell geht das man denkt man kann zaubern.

    Übe noch ein wenig dann kommen die Ergebnisse von allein.

    nochwatt - Ventile und Synchro sind wie Butter und Brot.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #26
    @Frosch'n:
    Wenn ich es richtig verstanden habe, hat Flo versucht bei unter 350mV mit der rechten Klappe zu synchronisieren. Das hatte einen viel zu tiefen Leerlauf zur Folge. Er hätte also schon vor der korrekten Stellung der Klappen die Umluftschrauben öffnen müssen, damit der Motor nicht abstirbt. Das allerdings steht einer ordentlichen Synchro im Wege.

    Wie soll er auf 320mV kommen?
    Soll er bei geschlossener Umluft auf 800-900/min einstellen und dann das Poti justieren?
    Dann passt aber nicht mehr die Nullstellung des Poti zur geschlossenen Klappe.

    Oder muss man die 1100er zwingend mit untergelegten Plättchen synchronisieren, ohne die sie im Leerlauf abstirbt und dann den Leerlauf mit der Umluft wieder auf ein normales Maß bringen?

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    @Frosch'n:
    Wenn ich es richtig verstanden habe, hat Flo versucht bei unter 350mV mit der rechten Klappe zu synchronisieren. Das hatte einen viel zu tiefen Leerlauf zur Folge. Er hätte also schon vor der korrekten Stellung der Klappen die Umluftschrauben öffnen müssen, damit der Motor nicht abstirbt. Das allerdings steht einer ordentlichen Synchro im Wege.

    Wie soll er auf 320mV kommen?
    Soll er bei geschlossener Umluft auf 800-900/min einstellen und dann das Poti justieren?
    Dann passt aber nicht mehr die Nullstellung des Poti zur geschlossenen Klappe.

    Oder muss man die 1100er zwingend mit untergelegten Plättchen synchronisieren, ohne die sie im Leerlauf abstirbt und dann den Leerlauf mit der Umluft wieder auf ein normales Maß bringen?
    Weiß nicht ob Floh meine Anleitung verwendet hat.

    Grundeinstellung links versaut ....

    - linke Anschlagschraube raus
    - rechte Anschlagschraube raus
    - beide Umluft zu
    - Motor warm
    - linke Anschlagschraube soweit rein bis man Bewegung an der Seilscheibe merkt
    - Motor starten
    - wenn er nicht kommen will - Anschlagschraube so weit raus bis 800U/min auf dem linken Zylinder anstehen
    - rechten Zylinder mittels Reverenzdruck mit Anschlagschraube auf 800U/min dem linken Zylinder anpassen
    - Potie links auf Schaltpunkt einstellen ... der Schaltbereich ist sehr klein und hat nichts mit irgendwelchen mV zu tun
    Schaltpunkt so einstellen das bei leichtem Gasgeben der Schaltpunkt verlassen wird (0V oder Diode aus,wenn man ein Prüfgerät hat)
    - beide mittel Umluft und Reverenzdruck auf 1100U/min anheben - zuerst links nach Drehzahl - dann rechts nach
    Referenzdruck
    - dann Seilabgleich zuerst links Seilspiel einstellen
    - 1500-2000 U/min Gas mit Gasgriff anheben und rechts Seil einstellen mit Referenzdruck

    fertig

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #28
    Du stellst also den Schaltpunkt nicht bei geschlossener Klappe ein, sondern dort hin, wo die Klappe für ca 800/min stehen muss.

    Damit kann ich mich anfreunden.

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #29
    die Motronik muß wissen wo Klappenstellung 0 (in diesem Fall 5°) anliegen

    man kann es auch wie Gerd machen der das Potie wie eine Gradscheibe verwendet
    das bezieht sich aber nur auf die Klappen 0 Lage (5°) links - rechts ist ja kein Potie - leider
    die 5° beziehen sich auf die GS
    die RS hat zum Beispiel 10° .... Gradzahl eingeschlagen auf Drosselklappe

    wobei zu bemerken ist das diese Einstellungen auf einen zu 100% mechanisch astreinen Motor anzuwenden sind
    anderfalls ändern sich die Einstellwerte nach der Serienstreuung /Alter, des Motors

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #30
    Zaubern .... ich saaach nur Zaubern, is leichter ..... haha


 
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ...und jetzt einer aus Hessen!
    Von phmartin im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 10:08
  2. und jetzt doch noch eine bmw
    Von Arno im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 17:59
  3. So und jetzt ins eingemachte..................
    Von Qstall im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 21:50
  4. Von RT zu GT und jetzt GS???
    Von herbie48 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 20:13
  5. Stau - und jetzt?
    Von simmerl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 22:26