Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 83

Problem mit Codierungsstecker (zu hoher Spritverbrauch)

Erstellt von Tannenburg, 19.04.2014, 19:24 Uhr · 82 Antworten · 12.614 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #61
    Hallo Tom,

    woran genau hat es jetzt eigentlich gelegen ?

    Habe vor lauter Baustellen den Überblick verloren.

    Gruss T2

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #62
    kann ich noch nicht mit Sicherheit sagen ... bin noch dabei

    Die Leitung für die Heizung der Lambdasonde war 10 cm über der Sonde gebrochen...

    meine hat eigentlich keine Sonde und sollte mit dem Co2 Einstellpoti laufen .... tut sie aber nicht

    Lambdasonde und Co2 Potie gleichzeitig im System beeinflussen sich gegenseititg

    Habe 3 Drosselklappenpotis ausprobiert .... 2 sind meine
    der dritten stammt von einer laufenden 1150er

    Meine beiden schreiben unregelmäßig Fehler in den Fehlerspeicher
    Der vom Fremdmoped hat auch keine Verbesserung gebracht.

    Habe ein Potie aufgeschnitten um Fehler auf der Kohleleiterbahn oder den Schleifern zu finden
    Schleifer liegen mit schmackes an ... hatte eigentlich gehofft das einer oder mehrere abheben.
    Die Kohlelaufbahn sind blank gelaufen, durch die Schleifer blank gemacht, ohne Unterbrechungen und Fehlstellen.
    Kein mechanischer Fehler augenscheinlich.

    Habe mich durch mehere Potiforen geackert in denen über Restauration und reinigung philosofiert wird.

    Dann das aufgeschnitten Dr Poti mit Spiritus und sauberem Pinsel gereinigt. Der klare Spiritus wurde milchig trübe.
    Nach mehrmaligen renigen blieb er klar. Auch die Schleifer gereinigt durch vielfaches Bewegen im komplett mit Spiritus geflutetem Gehäuse.

    Trocken geblasen und den Deckel wieder aufgeklebt .... geschadet hat es nicht und ich bin der Meinug es hat eine verbesserung gegeben.

    Das Laufverhalten ist so das ich sagen kann es ist fast gut ... das leichte knallen ab 1800 U/min abwärts stört noch ein wenig und war vorher nicht da.

    Ich gehe davon aus das noch ein Kabelbruch im Bereich Einspritzdüsen, Dr Poti und Co2 Potie vorliegen
    Der Bereich des Kabelknoten linke Seite in höhe LiMa muß ich noch aufmachen und schauen.

    Zur Zeit benutzte ich das gereinigte DR Poti testweise und warte drauf das es Fehler in den Speicher schreibt, was allerdingd auch durch eine fehlerhafte bzw defekte Kabelverbindung (Kabelknoten) passieren kann.

    Als Hinweis sei noch hinzugefügt, das bei der Motronik 2.1 nicht nur die Stellung des Potis genommen wird, sondern auch noch die Winkelgeschwindigkeit der Schleifer bei der Drehbewegung.
    Ob es bei der 2.4 er auch so ist weiß ich nicht

    Guggst du

    Systeme: Mono-Jetronic,
    Motronic, Mono-Motronic
    Funktion: Drosselklappengeber
    sind am Drosselklappenstutzen
    bzw. an der Zentral-Einspritzeinheit
    angebaut. Diese Geber erfassen
    die Stellung der Drosselklappe
    und die Winkelgeschwindigkeit der
    Öffnungs- und Schließbewegung.
    Die Winkelgeschwindigkeit ist ein
    wichtiges Signal für das Steuergerät
    zur Kompensation von
    Lastwechselreaktionen und zur
    Vermeidung von Teillastruckeln.
    Hinweis: Drosselklappengeber an
    Zentral-Einspritzeinheiten können
    nicht getauscht werden. Hierzu
    ist das komplette Unterteil der
    Einspritzeinheit zu ersetzen.

    Wenn das Poti fehlerhafte Werte liefert, was die Winkelgeschwindigkeit betrifft, kommt genau das Fehlerbild raus - Teillastruckeln.

    - magerruckeln in einem bestimmten Drehzalbereich
    - die Motronik fettet an und magert ab je nach belieben
    - Kerzenbild Schwarz koml.

    ich weigere mich zu aktzeptieren für ein Plasteteil mit Material für 3,90€ beim freundlichen 158€ hin zu blättern
    ein gebrauchtes aus der Bucht für 40-50€ kann man sich auch sparen ... es wird immer gesagt die sein heil ... das Gehäuse schon aber die elektrischen Eigenschaften ? kann man nur sehr aufwendig mit Ozzi testen ... glaube nicht das Teileschlachter so was machen.
    Also bleibt im Fall des falles ein neues beim freundlichen .... da stellt sich mir die Frage der Wirtschaftlichkeit bei einem Moped was nun 220.000 auf der Uhr hat nochmal richtig Kohle in die Hand zu nehmen.

    Die Überlegung Gleichdruckvergaser mit Beschleunigerpumpen hab ich noch im Hinterkopf ....

    es bleibt spannend ...

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #63
    Bisherige Aktionen

    - Fehlerspeicher 1-2-1-5 = DR-Potie - gewechselt
    - Fehlerspeicher nach Wechsel - ohne Fehler
    - Dr Potie von Fremdmoped aus laufendem System - 0
    - Düsen gewechselt - 0
    - Motronik gewechselt - 0
    - Luft NTC gemessen - OK
    - Öl NTC geessen - OK
    - Pumpendruck - OK
    - Rücklauf Druckverteiler - OK
    - Abgeglichen - 0
    - Sicherungskasten entwässert - beidseitig 5mm Ablauflöcher am tiefsten Punkt gebohrt -0
    - Kabelbruch Sondenheizung - repariert - Dr Poti schreibt unregelmäßig Fehler in den Speicher - Erfolg läuft fast wie vorher
    - Dr Poti aufgeschnitten mit Spiritus gereinigt - es wird sporadisch Fehler 1-2-1-5 im Speicher abgelegt

    ToDo
    Kabelbaum Bereich LiMa links (Kabelknoten) aufmachen und nach Kabelbruch suchen (Kabel: Dr Poti, Co2 Poti, Sonde, NTC's
    beobachtung gereinigtes Dr Poti (Fehlerspeicher)

  4. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #64
    Es gibt Leute die dazu raten sich ein baugleiches Zweitmoped als Teilespender zu kaufen. Den Punkt kannste als erledigt abhaken :-}

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #65
    grins .... ist aber hilfreich

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #66
    Moin

    gestern Kreuztest gemacht

    2x baugleiche Mopeds 11er
    Dr Klappenpoti getauscht und ausgiebige Testfahrt nach Plön

    in Plon beide Motroniken ausgelesen - Fehlerfrei
    Rücktausch der Potis

    also ist mei Poti heil

    auf der Rückfahrt ging es dann wieder los
    - keine Gasannahme
    - qualmen und stinken
    - ein Loch in der mitte der Gasgriffstellung - aber sowas von schlimm -als wenn einer ne Schubabschaktung reinhaut

    genervt wollte ich erneut den Fehlerspeicher auslesen und bemerkte dabei das sich der Stecker der auf dem Poti sitzt vom Acker gemacht hatte .... er steckte nicht richtig drauf

    draufgesteckt und alles wieder gut
    gut das das passiert ist, weil die Auswirkungen genau dem Fehler entsprechen den ich schon geraume Zeit suche.
    Da der Kreuztest gezeigt hat das mein Poti heile ist, bleibt nur noch das gebrochenen Kabel im Kabelbaum zu finden.

    Das war Sonntag ein guter Tag ..... endlich mal ein Ergebniss.

    Möchte mich noch bei Manny bedanken der mir sein Poti zur verfügung gestellt hat und meins auch noch herunkutschiert hat.

    das wird ...

  7. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #67
    noch 31 Tage haste !!

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #68
    habe nochmal den Schaltplan studiert

    da gibt es ein Timing Valve .... liegt in Reihe mit an den Einspritzventilen und wird von Motronik (4 TAKTV) angesteuert

    Zeitventil is mir schon klar ... für was .... wie sieht das Teil aus und wo sitzt es ...

    könnte es sein das es sich um ein Zeitrelais handelt welches die Pumpe nur kurz anlaufen lässt und dann abschaltet wenn man nicht startet ... wenn dem so ist ... schlechter Begriff

    Kann wer helfen ...

    wenn man 2x in den Schaltplan klickt wird das Bild größer


  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #69
    Stand
    von total fett(Kerze schwarz)
    nach mager(Kerze hellgrau) ohne ein Schräuchen gedreht zu haben

    im abturn Magerknallen ....
    weiß nicht mehr wo ich suchen soll

    Kabelbaum muß noch auf
    wenn ich nichts finde - Rückbau der vorher getauschten Teile ...

    lässt sich mit Logik nicht mehr einkreisen ... so schwer wars noch nie

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #70
    heute

    Kabelbaum geöffnet ... voller Sand ... kein Kabel defekt ... Stecker Motronik durchgemessen ... alles lebendig

    Was BMW so als Kabelbaum bezeichnet spottet jeder Beschreibung ... hab noch nie so was schlimmes gesehen ... was man bei ner BMW technisch gesehen in die Hand nimmt verwandelt sich augenblicklich in Scheiße .... egal was man anfässt

    Sie konnten es nicht bei der 75/5 und sie können es auch heute bei der LC nicht .... Hauptsache die Taschen werden voll.

    Ich werde keine BMW mehr fahren .... das ist ein Geldloch .... alles was reinfällt landet beim freundlichen.
    Pfusch wo man hinschaut .... könnt kotzen .... der Twin wird reaktiviert ... fertig

    Die Pumpe werde ich morgen anschauen
    Hab noch das Zündgeschirr geprüft und ne neue Zündspule eingebaut.
    Die Minizündaussetzer im Leerlauf sind weg .... wenigstens was

    Kerzenbild, na ja, eher zu mager .... wo's herkommt zu fett zu mager .... keine Ahnung
    vermutung liegt nahe das Luft in das Benzinsystem kommt und dadurch zu mager ...

    mir gehen langsam die Strohalme aus .... und wenn alle Stränge reißen kommen 40er Dellortos von der Convert drauf ... fertig ist der Lack ....

    Ne Omi könnte einen Kabelbaum besser stricken als das was BMW da abliefert .... bin sauer und schockiert .... man braucht keine Gedanken mehr über Quallität und BMW in einem Satz zu verschwenden .... sie können es einfach nicht.


 
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit ABS
    Von mike77 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 18:58
  2. Probleme mit Leerlaufsteller
    Von Ron im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 22:21
  3. 2 Probleme mit f 650 GS
    Von Pego im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.2006, 21:24
  4. Neu zugezogen und direkt Probleme mit F650
    Von Morimaster im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 18:25
  5. Neu zugezogen und direkt Probleme mit F650
    Von Morimaster im Forum Neu hier?
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 16:07