Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Stehbolzen am Zylinder abgerissen

Erstellt von Q-Biker, 03.10.2009, 12:45 Uhr · 15 Antworten · 2.614 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von bezetausoer Beitrag anzeigen
    ...
    Alternativ drehe ich in einem solchen Fall wie von Dir beschrieben gern eine Mutter auf den Bolzenrest und schweisse diese fest. Abkühlen lassen und dann gehts meistens auch.
    ...
    das ist m.M. nach die erfolgsversprechendste Lösung. Wichtig ist hierbei wirklich das Abkühlen der Schraube/ Bolzen, da sie sich durch das Aufschweißen erhitzt und dabei etwas im Gewinde ausdehnt.

  2. Registriert seit
    29.08.2009
    Beiträge
    30

    Standard

    #12
    So die ersten Versuche waren leider erfolglos

    Über Nacht und am Morgen Caramba....
    ...2 Muttern kontern (zu wenig Platz und kein Hebel)...
    gefühlvolle Schläge auf den Bolzenrest....
    ..einen Tick nach rechts und dann aufdrehen mit der Crip-Zange...
    ....no chance...
    Der Bolzen hat zwar etwas an Material (Gewindegänge) verloren, aber ich hoffe in einer Werkstatt mit mehr Erfahrung und anderer Ausstattung sollte da noch was zu retten sein.

    Danke schonmal für die Tips und ich melde mich die Tage wenn es was erfreulicheres zu verkünden gibt.
    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    1.596

    Standard

    #13
    Hi,
    es gäbe noch eine Möglichkeit wenn etwas Material stehen geblieben ist mit dem Demmel oder Flex vorsichtig einen Sechskant schneiden und dann mit einer Nuss versuchen den Bolzen raus zu drehen.
    Besser ist eine Nuss von neueren Ratschenkästen die auf der Längsseite ansetzten, aber trotzdem Vorher prüfen obs passt, dann würd ich den Motor mit einem Fön gut warmmachen aber weit ausen rum sonst ist der Bolzen auch gleich warm und dann

    Viel Glück!

  4. Voggel Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von MariusUH Beitrag anzeigen
    Hi Voggel ...

    ... ich arbeite ja schon etwas länger im Maschinenbau und hab au bereits einige abgerissene Schrauben ect. gehabt. Aber das mit dem Heißluftfön warm machen, höre ich zum ersten mal... Was bringt das warmmachen? Bitte um Aufklärung :-) Muss ich beim nächsten mal dann auch ausprobieren

    Gruß aus dem Schwarzwald
    Marius
    Servus Marius ,

    komme auch aus dem Masch.Bau und helfe mir mit einem Fön , mit dem normalerweise Kabelverbinder geschmolzen werden .
    Zum Beispiel Mutter heissmachen , Wärme dehnt sich aus ...
    So hätte ich es am Zylinder auch mal probiert um den Stehbolzen rum .

    Hatte n Auspuff der Kawa an dem die Mutter hinten mitgedreht hat , und sich ums Verrecken nicht lösen wollte .
    Rostlöser drauf , mit dem Fön die Mutter von aussen schön warmgemacht .
    Knack und auf warse ...

    Ist keine Garantie aber besser wie nix ..
    Linksdrall hatte ich noch nie Probleme , wichtig dabei ist eben mittiges anbohren .
    Gefühl sollte man zumindest bei Stahl in Alu schon haben , und wenns dann knackt isses zu spät :-(

  5. Registriert seit
    29.08.2009
    Beiträge
    30

    Standard

    #15
    Hallo @ all,
    es ist vollbracht.
    Der Tip mit dem anschweißen einer Mutter war erfolgreich...allerdings erst nach dem zweiten Versuch und auch nur mit erwärmen vom Zylinderkopf.
    Aber es ist vollbracht
    Vielen Dank an alle Tipgeber und Anteilnehmer :-)
    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard

    #16
    Hi Voggel,

    danke für die Antwort. Ok Bei Muttern und Stehbolzen mit Innengewinde macht das Sinn. Werd ich beim nächsten Fall auch mal ausprobieren.

    Ich hab auch noch nie Probleme mit Linksdrall gehabt, bisher alles wunderbar rausbekommen... Aber die Linksdrall aus dem Geschäft sind bestimmt aus hochwertigem Material und haben nach dem Aussehen bestimmt 10 Jahre und ettliche Schrauben hinter sich...

    Gruß aus dem Schwarzwald
    Marius


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Krümmer - Stehbolzen abgerissen
    Von Gismo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 09:44
  2. Federbein und Stehbolzen
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 07:42
  3. Stehbolzen am Tank (Tankgeber)abgerissen
    Von Silberkuh im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 22:11
  4. 1150 GS Adventure Stehbolzen am Tank abgerissen
    Von Kustom im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 19:14
  5. Stehbolzen Zylinder
    Von RicoJQ7 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 14:08