Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Crash mit Anakee2

Erstellt von spitzbueb, 17.08.2008, 09:35 Uhr · 23 Antworten · 4.136 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    449

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    Da muss ich dir dann leider sagen:
    Du hast von der Materie keine Ahnung!
    Doch, hab' ich.

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    Diese Handlungsweise wird zb. im Rennsport
    seit Menschengedenken praktiziert.
    Wie denkst du, dass die Jungs sofort Speed fahren können?
    Was für den Rennsport gilt, ist auf der Strass nicht immer anwendbar. Die "Jungs" benutzen die Reifen nur sehr kurze Zeit und dann kommen neue drauf. Ich möchte meine gerne bis zu 2 Jahren drauflassen können.

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    Das zum Reinigen verwendete Mittel verflüchtigt sich
    in Sekunden.
    Das ist bei der Kombination Gummi und Verdünnung oder Benzin leider nicht so. Klar der Gestank ist recht schnell weg, aber das Zeug greift halt die Oberfläche an und zieht durch das poröse Gummimaterial tief ein. Dies führt zu chemischen Veränderungen und lässt das Gummi verhärten.

    Klar... das Trennmittel ist weg, aber der Reifen kann geschädigt werden.

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    Und was machst du, wenn du beim Tanken durch den Diesel oder durch ne Benzinlache fährst?
    Ich vermeide den Kontakt meiner Reifen mit Öl, Diesel und Bezin so gut es geht. Wenn eine "Benzinlache" vor der Zapfsäule ist, fahre ich diese nicht an.

    Zitat Zitat von Peter Beitrag anzeigen
    ich denke, du machst natürlich sofort neue Reifen drauf
    Nö. Aber mit Wasser abspülen wäre eine gute Massnahme.

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #12
    Ich bin mit Uwe. Reifen kann man mit einer harten Buerste und Seifenwasser oder Spuehli reinigen.

    Das bei einem neuen Reifen Schmier drauf ist sollte eigentlich jedem bekannt sein. (Oder braucht man da jetzt auch einen Aufkleber?) Dann koennte man vielleicht noch anmerken, dass es wohl nicht der smarteste Schachzug ist, mit einem mir unbekannten Reifen am Tag der Montage beladen in Urlaub zu fahren.

    Markus, ich wuensche ihr gute Besserung - und vielen Dank, dass Du die Sache hier gepostet hast. Ich nehm es mal wieder als Erinnerung/Warnung.


  3. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #13
    Hi Marco,

    schade für Euch das der Norwegentrip so schnell zuende ist/war.
    Gute Besserung an die Holde.

    Zum Reifen.
    Ich fahre gleich auf den nächsten Sandparkplatz und "spiele" da ein, zwei Minuten.
    Dann ist hoffentlich der Süff runter.
    Obwohl ich irgendwo gelesen habe, das bei der aktuellen Herstellung von Reifen diese berühmte Trennschicht gar nicht mehr existiert.

  4. Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    341

    Standard

    #14
    Obwohl ich irgendwo gelesen habe, das bei der aktuellen Herstellung von Reifen diese berühmte Trennschicht gar nicht mehr existiert.
    Da ich auch zu den Leuten gehöre, die mit Schmirgelpapier dem neuen Reifen zu Leibe rücken, habe ich mal im Netz gesucht.....aber bis jetzt nur die übliche Weisheit gefunden:

    "......Erst nach dem Einfahren erreichen Neureifen die optimale Haftung. Jeder neue Reifen sollte deshalb zunächst 200 bis 300 km eingefahren werden. Das ist notwendig, da neue Reifen durch die hohe Fertigungsgenauigkeit sehr glatt sind und der Reifen bei der Herstellung, zur einfachen Entnahme aus der Heizform, mit einem silikonartigen Trennmittel behandelt wurde....."

    LHzG

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #15
    So ist zum Beispiel mein EXP gekommen:


  6. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Dann koennte man vielleicht noch anmerken, dass es wohl nicht der smarteste Schachzug ist, mit einem mir unbekannten Reifen am Tag der Montage beladen in Urlaub zu fahren.
    Ne ist klar, nächstes Mal fahre ich mit einem fast abgefahrenen Reifen los, damit ich dann irgendwo in Norwegens Pampa einen Reifen auftreiben kann.

    Oder noch besser: ich versuche näxtes Mal den Regen 24h vorher abzustellen, damit es trocken ist, wenn wir los müssen.
    Oder ich sag dem Chef, dass ich vor den Ferien nicht noch geschäftlich weg kann, weil ich allenfalls einen Reifen noch einfahren muss.

    Manchmal muss man einfach mit den bestmöglichen Voraussetzungen klar kommen.

  7. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von spitzbueb Beitrag anzeigen
    Manchmal muss man einfach mit den bestmöglichen Voraussetzungen klar kommen.
    Genau! Und dann aber rumheulen, wenn´s mal weh tut...

    Jeder nach seiner Fasson...

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von spitzbueb Beitrag anzeigen
    Ne ist klar, nächstes Mal fahre ich mit einem fast abgefahrenen Reifen los, damit ich dann irgendwo in Norwegens Pampa einen Reifen auftreiben kann.

    Oder noch besser: ich versuche näxtes Mal den Regen 24h vorher abzustellen, damit es trocken ist, wenn wir los müssen.
    Oder ich sag dem Chef, dass ich vor den Ferien nicht noch geschäftlich weg kann, weil ich allenfalls einen Reifen noch einfahren muss.

    Manchmal muss man einfach mit den bestmöglichen Voraussetzungen klar kommen.
    Ich kann zu den Wuenschen Deines Bosses nichts sagen, und fuer Deine Planung bist Du selber zustaendig.

    Ich weiss aber, dass mit mir unbekannten, neuen Reifen auf einer beladenen Urlaubsmaschine loszufahren keine gute Idee fuer mich waehre. Was umso mehr auf eine/n Fahrer/in mit weniger Fahrpraxis zutrifft. Ich will keinen Streit vom Zaun brechen - aber ich denke es ist richtig, Dir dieses geraderaus zu sagen.

    Und nun Friede.

  9. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ich will keinen Streit vom Zaun brechen - aber ich denke es ist richtig, Dir dieses geraderaus zu sagen.

    Und nun Friede.
    Überhaupt kein Problem. Fasse ich ja nicht als Streit sondern als Tipp auf, den ich nächstes Mal gerne beherzigen werde.
    Hatte bis jetzt bei 200'000-Motorradkilometern noch nie einen Reifen eingefahren oder abgerubbelt, nicht mal auf der Rennstrecke. Aber vielleicht hatte ich bis jetzt auch nur Glück. Darum dachte ich es reicht, wenn ich ihr sage, sie soll es etwas zaghaft angehen. Nur ist es halt relativ, was "zaghaft" ist

  10. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von KaTeeM is a sche... Beitrag anzeigen
    Genau! Und dann aber rumheulen, wenn´s mal weh tut...
    Ich hab grad Probleme mit meinen Augen. Kannst du mir schnell den Abschnitt meines Posts nennen, in dem ich rumgeheult habe?..
    Finde es echt grad nicht.
    Danke


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anakee2 auf F650GS
    Von young_yeti im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 20:31
  2. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Anakee2 110/80/19"
    Von falo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 09:32
  3. Anakee2 -970 Km für GS 1200
    Von Berndheinz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 20:27