Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Reifenwahl und Unfallfolgen

Erstellt von Chefe, 05.03.2009, 21:57 Uhr · 21 Antworten · 3.268 Aufrufe

  1. Chefe Gast

    Standard Reifenwahl und Unfallfolgen

    #1
    Bei all den Diskussionen um die "richtigen Reifen" kommt immer mal wieder die Frage auf, ob auch unterschiedliche Fabrikate oder Hersteller gemischt werden können.
    Manche Hersteller - wie z.B. Metzeler mit dem Tourance - geben eine Mischung aus alt und neu ausdrücklich frei, andere lehnen es ab oder sagen gar nix dazu.
    Also meine zwei Bit Denkleistung haben generell ein Problem damit:

    • beim Auto darf ich vorne und hinten unterschiedliche Fabrikate fahren, sie müssen nur achsweise gleich und von der selben Bauart (z.B. radial) sein - korrigiert mich, wenn's nicht so wäre
    • mein Moped hat auch zwei Achsen nur eben ein rad pro Achse
    • ich hab' noch keinen Ordnungshüter gesehen, der eine Freigabe, eine Fabrikatsbindung oder sonst was dergleichen sehen wollte. Sie waren alle nur scharf auf das Restprofil...
    • bei einem Unfall, bei dem letztendlich eine Misch- Bereifung am Moped (mal abgesehen von der Profiltiefe) ausschlaggebend wäre für Schuld, oder nicht Schuld, bin ich wahrscheinlich eh Matsch, dann mach ich mir keine Sorgen mehr...

    Klar, dass vorne Cross und hinten Supermoto nicht so gut kommt, aber kann mir mal jemand den (Un)Sinn der Mischgeschichte erklären?

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #2
    In den anderen Laendern wie USA oder Australien gibt es sowas nicht. Mir sind keine Probleme bekannt. Das die immer nur 80 fahren stimmt nicht. Die wissen wo und wo nicht.

  3. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #3
    lässt sich relativ einfach erklären:

    absolut ahnungsloser gesetzgeber.
    reifenhersteller die diese freigabe nicht erteilen haben schlicht und ergreifend angst.
    zum thema o-hüter, die jungs haben idr. regel auch fast nullahnung zumindest der normale streifenpol. , hinundwieder trifft man einen zb. in schwerpunkt gebieten wie zb. eifel die ein bischen mehr ahnung haben. desweiteren kommt hinzu, daß dank der neuen eu-fzg-papiere nur noch die grösse eingetragen ist.

    auf meiner nx250 habe ich eine zeitlang vorne einen enduroreifen und hinten einen strassenreifen gefahren, kein problem.

    ist halt eine neverending story aber solange wir von schwachköpfen regiert werden wird sich daran nix ändern..........

  4. Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    175

    Standard

    #4
    Generelle Zustimmung speziell zur m.E. mittlerweile überholten, vom Gesetzgeber aber noch nicht entsprechend "eingefangenen" Vorgabe, nur in Ausnahmen mit Mischbereifung fahren zu können.
    Zur angeblichen "Nullahnung" der Ordnungshüter:

    Zitat Zitat von arbalo Beitrag anzeigen
    ...zum thema o-hüter, die jungs haben idr. regel auch fast nullahnung zumindest der normale streifenpol. , hinundwieder trifft man einen zb. in schwerpunkt gebieten wie zb. eifel die ein bischen mehr ahnung haben. ..........
    Das mag bei der Routine-Straßenkontrolle so stimmen. Wenn aber, wie uns passiert, nach einem schweren Unfall ohne erkennbare Ursache (geradeaus, trockene Straße...) das Krad beschlagnahmt und dann technisch bis auf die letzte Schraube untersucht wird, hast Du bei falscher Bereifung plötzlich ein richtiges Problem an der Backe...

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #5
    Hi
    Bei uns musst Du an einen ausgesprochen blöden Poli kommen damit dieser nicht wegen der unterschiedlichen Fabrikate meckert.
    In der Praxis wird es etliche Fahrer geben die mit den unterschiedlichsten Reifensorten auf dem Mopped zurechtkommen.
    Wesentlich mehr werden es aber sein die herummaulen und sagen, dass der Hersteller ja darauf hinweisen müsste, dass sich das u.U. Sch.... fährt. Und sicherlich gibt es nicht Wenige die im Fall eines Unfalles nach Regress plärren.
    Die Audi TT Fahrer die schnell in eine Kurve brannten, dann den Fuss vom Gas nahmen weil sie Angst bekamen und rausflogen schoben das auch auf Audi und nicht auf ihre fehlenden physikalischen Grundkenntnisse. Jeder Käferfahrer hätte ihnen das sagen können. Zugegeben: Die Ex-Käferfahrer sterben aus
    gerd

  6. Chefe Gast

    Standard

    #6
    Ich schrei ja auch nicht nach einem Schuldigen, wenn's mich auf die Waffel haut, ich denk' auch nicht, dass die Grünen blöd sind, jedenfalls nicht die bei uns in der Gegend...
    Ich seh nur keinen Grund für solche Rückschlüsse:

    Zitat Zitat von SauerlandQ
    Wenn aber, wie uns passiert, nach einem schweren Unfall ohne erkennbare Ursache (geradeaus, trockene Straße...) das Krad beschlagnahmt und dann technisch bis auf die letzte Schraube untersucht wird, hast Du bei falscher Bereifung plötzlich ein richtiges Problem an der Backe...
    Wann immer ich angehalten wurde (soll ja mal vorkommen weil zu schnell oder bei allgemeinen Kontrollen) waren am wichtigsten die Profiltiefe und der TÜV. Nicht mal bei Heidenau K60 wollte neulich jemand eine Freigabe sehen...

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #7
    ich dachte bislang auch immer, dass das absoluter Blödsinn ist mit den Freigabe etc., bis ich mich vergangenes jahr mit einem Techniker bei Michelin unterhalten habe. Es ging darum, warum bestimmte Reifen für bestimmte Möppis einfach in D nicht freigegeben werden, in der Schweiz oder Österreich einfach so gefahren werden dürfen. Er sagte mir, dass es im Falle der KTM 950 SM schlicht und ergreifend daran liegt, dass sie mit dem PiPo im Hochgeschwindigkeitsbereich nicht ruhig zu bekommen ist, in CH und AT aber nur max. 120 km/h gefahren werden darf, wo das nicht relevant ist.

    Bei einem Bauteil, das mir im Falle eines Falles richtigen Ärger einbringen kann, bin ich wirklich sehr vorsichtig und halte mich an die Auflagen, auch wenn es mich sehr ärgert, dass für die MM z.B. so gut wie kein Reifen freigegeben ist, den ich gern fahren würde

  8. Chefe Gast

    Standard

    #8
    Ich geb' Dir Recht in Punkto Höchstgeschwindigkeiten. Und ich nehme auch an, dass der K60 (oder jeder echte Stollenreifen) ab einer bestimmten Geschwindigkeit nicht mehr das Gelbe vom Ei, vielleicht sogar gefährlich ist...

    Die einzige Erklärung für solche Vorschriften könnte tatsächlich sein, dass der Nutzer eines Reifens sich nicht ausreichend mit den Grenzen des Materials auseinandersetzt und sozusagen vor sich selbst geschützt werden muss...

    Vielleicht sollte eine Enduro auch nicht Geschwindigkeiten jenseits von 200 km/h erreichen, man fährt ja auch nicht mit der MegaMoto im Wald rum...

  9. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    In den anderen Laendern wie USA oder Australien gibt es sowas nicht. Mir sind keine Probleme bekannt. Das die immer nur 80 fahren stimmt nicht. Die wissen wo und wo nicht.

    dooooch

    auf unseren Kurvenstraesschen
    in'n Bergen fahren wir hier selten mehr als 80

    mph that is

  10. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von arbalo Beitrag anzeigen
    auf meiner nx250 habe ich eine zeitlang vorne einen enduroreifen und hinten einen strassenreifen gefahren, kein problem.
    ...
    2nd that
    DR650 hinten Avon Roadrunner Schubkarren-Reifen
    vorne Stollen weil passender vorderen nicht lieferbar

    musst halt ein bischen drauf 'hoeren' was der Reifen
    unterm Fahren so alles 'erzaehlt'


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. reifenwahl
    Von waeudl im Forum Reifen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.08.2012, 18:14
  2. Reifenwahl GSA
    Von mash71 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 19:27
  3. Reifenwahl ?
    Von GS-Driver im Forum Reifen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 10:29
  4. reifenwahl
    Von Chapman im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.12.2009, 22:15
  5. Reifenwahl
    Von Stef im Forum Reifen
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.04.2006, 16:19