Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74

Verliere laaangsam Luft

Erstellt von andreashe, 02.02.2016, 21:56 Uhr · 73 Antworten · 7.680 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard Verliere laaangsam Luft

    #1
    Ich bräuchte mal euren Input;

    Auf meiner 12'GS sind K60 Heidenau drauf. Relativ neu, ca. 6 Monate, kaum km. Ohne Schlauch, Gußfelgen.

    Seit ein paar Monaten verliert der Hinterreifen gaaanz langsam Luft. Ca. 0,5 bar / Woche. Das nervt natürlich, weil ich immer wieder Pumpen muss. Aber es ist zu wenig, um irgendwas auf der Lauffläche zu erkennen. Sieht auch alles ok aus. Auf das Ventil habe ich schon Spucke drauf - aber auch da tut sich nichts.

    Was könnte das sein? Ein Mikro-Loch? Was könnte ich tun? Immerhin sind die Reifen praktisch neu.

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    #2
    Die Undichtigkeit wird wohl zwischen Felge und Reifen sein! ...... Am besten mal mit einer Pumpspritzflasche (so eine wie z.B. zum Blumen/Pflanzen befeuchten, Möpi-/Glasreiniger) mit einer Spülimischung dort einsprühen: Bei Undichtigkeit bilden sich an der betreffenden Stelle Seifenblasen!
    Abhilfe könnte schaffen, wenn Du den Reifen demontieren lässt und die Felge am Hump von Montagerückständen reinigst/reinigen lässt.

  3. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #3
    Meinst du das Spülmittel ist problematisch, wenn es auf die Bremsscheiben kommt?

    Da ich etwas sparen muss, würde ich vielleicht versuchen das selbst zu machen. Aber ich weiss nicht, ob ich ohne Spezialwerkzeug die Reifen genügend eindrücken kann, um da was zu säubern. Oder ob ich damit nur mehr Schaden anrichte.

    Was denkst du?

  4. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.079

    Standard

    #4
    Bei nem Schlauchreifen würd ich sagen "is normal", aber bei nem schlauchlosen darf das nicht sein.
    Fahre selbst schlauchlos auf Guss, da entweicht nix.

    Hinterrad ausbauen (das kannst Du doch, oder?), und so wie früher beim Fahrrad machen: Große Wanne oder Badewanne mit viel Wasser füllen und dann reintauchen. Aber nicht komplett, sondern nur ein Stück der Felge und den Reifen und dann immer weiter drehen. Den Achsbereich/Lager würde ich nicht untertunken, muss ja nicht unbedingt Wasser in die Lager kommen. Da wo´s blubbert (wird sehr wenig sein), kannst Du dann genauer forschen. Könnte auch ne kleine Bierflaschenscherbe sein, die braune Glassorte splittert besonders scharfkantig, hatte ich auch schonmal. Wenn Du´s gefunden hast, musst Du halt mal gucken, ob Du es von außen reparieren kannst.

    Wenn Du das Hinterrad nicht ausbauen willst/kannst, dann bock sie einfach auf den Hauptständer auf, mit nem dicken Brett unter dem Ständer, so dass das Hinterrad ordentlich in der Luft schwebt. Dann fummelst Du irgendeine mittelgroße Plastikwanne drunter, so ne Babybadewanne eignet sich hier gut (aber vorher das Baby rausnehmen), und befüllst sie erst mit Wasser, wenn sie gut drunter steht.
    Dann das Rad Stück für Stück weiterdrehen und genau gucken. Kann auch sein, dass nur alle 10 Sekunden eine kleine Blase rauskommt, also geduldig sein und genau beobachten.

    Damit Du das Blubbern gut siehst, würde ich den Refen vorher kräftig aufpumpen, ruhig auf 3 bar. Ne Taschenlampe und ne Lupe können hierbei auch hilfreich sein.
    Viel Erfolg, berichte mal ...

  5. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #5
    Und wenn es tatsächlich ein Mikroloch ist, kann man das zuverlässig reparieren (vulkanisieren) oder ist der Reifen dann hinüber? Kann ich das selbst reparieren? Ich kenne nur so ein Reise-Not-Set. Aber das ist nur eine Notlösung und man muss dazu den Reifen noch mehr malträtieren.

  6. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von andreashe Beitrag anzeigen
    Meinst du das Spülmittel ist problematisch, wenn es auf die Bremsscheiben kommt?
    Nein, aber mit Sicherheit auf den REIFEN!

    Also: UFFBASSE!

    Ich fahre die Scout selber und auch meine verlieren Luft? Ja und? Checkst halt regelmäßig und machst wieder nen en bisschen Luft drauf.

    Ist halt kein Auto, wo man den Luftdruck mal 4 Monate nicht beachtet...

    Gruss
    Jan

  7. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.079

    Standard

    #7
    Nachtrag zu #3:

    Das Spülmittel macht nix, hinterher abreiben und gut is.
    Den Reifen drückst Du gar nicht ein, das geht nicht so einfach, selbst wenn die Luft draußen ist, der sitzt bombenfest.
    Das müsste dann ein Profi (Reifenhändler) machen. Klar kann da Dreck zwischen Felge und Reifen sein, dann müsste der Reifen aber seit der Montage Luft verlieren und dann wärs ne Reklamation bei dem Reifenfuzzi, der Dir den Reifen draufgezogen hat. Dafür muss der gerade stehen.

    Bevor Du da aber nen Willi machst, mach erstmal die Badewannennummer wie von mir beschrieben. Wenn der Reifen ansich ok ist, dann würde ich ihn auch einmal runter und wieder drauf ziehen lassen, aber wie gesagt als Reklamation. Nachträglich kann da kein Dreck reingekommen sein.

    Blöd wärs, wenn die Felge ne Macke hat, dann wirds teuer ...

  8. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.079

    Standard

    #8
    Zu # 5:

    Das "Reisenotset" wie Du es bezeichnest gibts sogar für teuer Geld bei BMW zu kaufen, die empfehlen das für Schlauchlosreifen. Eigentlich sollst Du zur Sicherheit danach möglichst bald den Reifen wechseln, hab ich aber nicht gemacht. Bin (am Anfang vorsichtig) weitergefahren, hab regelmäßig den Luftdruck kontrolliert, war alles dicht, also warum wegschmeißen? Bin dann noch 6.000km mit dem geflickten Reifen gefahren, bis er runtergefahren war.

    Fahre allerdings nur ne 650er, da is bei 170km/h Schluss, also keine Hochgeschwindigkeit. Hinterreifen is auch unproblematischer als vorne, wegen des Lenkverhaltens. Musst Du halt dann selbst entscheiden, wenn´s soweit ist.

  9. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Bei nem Schlauchreifen würd ich sagen "is normal", ...
    Wie kommst Du den auf dieses schmale Brett?

  10. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.079

    Standard

    #10
    @ Wolfgang:

    Gabs schonmal hier als Thema, finds jetz auf die Schnelle nicht ...
    Schläuche sind immer etwas undicht. Es gibt da wohl Qualitätsunterschiede, früher waren die Schläuche angeblicher dicker und daher dichter, heute oft schon im Neuzustand materialbedingt etwas porös.
    Moderne Schlauchreifen verlieren im Monat ca. 0,2 bar obwohl sie völlig i.O. sind, mein Reifenhändler hat mir versichert, dass das ganz normal sei, und kein Grund für Reklamationen. Musst halt öfter kontrollieren, is ja nicht so wild.

    OK, 0,5 in einer Woche sind doch ein bisschen viel!

    Meine Schlauchlosen auf Guss sind absolut dicht, da stimmt der Luftdruck auch nach einem Jahr noch exakt ...


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor läuft nicht bei Regen
    Von Capri1905 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 16:03
  2. Der Reifen ohne Luft
    Von Mister Wu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2005, 22:12