Ergebnis 1 bis 7 von 7

Welcher Straßenreifen?

Erstellt von Bonzai, 29.05.2007, 20:22 Uhr · 6 Antworten · 1.479 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    99

    Reden Welcher Straßenreifen?

    #1
    Hallo zusammen,
    ich weis ich weis. Das Thema wurde schon zu genüge durchgekaut. Hab auch schon alles durchforstet.
    Meine Frage, welche aktuellen Straßenreifen sind zur Zeit zu empfehlen für die 1150GSA?
    Hab im Moment den Tourance drauf. Ich finde das es ein super Reifen ist aber leider is er für meinen Fahrstil zu wenig sportlich. Deshalb möchte ich auf einen reinen Staßenreifen umsteigen.



    Danke schon mal für die Hilfe

  2. Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    120

    Standard

    #2
    Also ich fahre im moment Anakke. Durch das verregnete Wochenende konnte ich sehr gut (ungewollt) testen wie er sich auf nasser Fahrbahn fährt. Und ich muss sagen das er echt gut ist. Leider ist er mir auch nicht sportlich genug.

    Ich werde nach den Sommerferien (nach der Norwegentour) mal die Roadtec Z6 drauf ziehen. Da er wohl auch gute Regeneigenschaften und ein gutes Fahrverhalten hat.

    Mitschy

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    ich fahre jetzt den dritten Satz Conti RoadAttack und bin mit ihm sehr zufrieden. (R1200GS)

    O.K., es wird ihm eine schlechte Nasshaftung nachgesagt, das kann ich aber nicht bestätigen. Ich bin ihn nur einmal im richtigen Regen gefahren und das war in den Vogesen, wo der Straßenbelag ohnehin grippt wie die Sau und wir sind nicht viel langsamer gefahren als bei Trockenheit. Laufleistung ist bei mir ca. 5.000 km, wobei der vordere dann auch gewechselt werden sollte, weil er an den Flanken leider zur Bildung von Sägezähnen neigt. Hinten auch, das wird dann hoppelig.

    In der vergangenen, so heissen, Woche habe ich ihn brachial hergenommen und er wurde richtig heiss, neigte dabei aber nicht zum Schmieren, sah halt danach etwas fertig aus. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich einen teilweise heftigen Fahrstil bevorzuge, weil es mir damit einfach mehr Spaß macht. Mit runderer Fahrweise erzielt man sicherlich größere Haltbarkeiten. Ich denke, dass das Mittel so bei 7.000 km liegen sollte.

    Wichtig für mich ist das satzweise Wechseln, da die Qualität des Vorderreifen rapide abnimmt. Er war an den Flanken an der Verschleissgrenze, in der Mitte eigentlich nicht schlecht.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken roadattack.jpg  

  4. Registriert seit
    14.05.2006
    Beiträge
    628

    Standard

    #4
    Hi Bonzai,
    ich hatte den Tourance auch drauf war aber eher unzufrieden
    Jetzt habe ich seit ca. 1000 KM dem Bridgeston Bw 501 / 502 drauf und bin sehr zufrieden mit diese Kombi
    Er läßt sich gut auf nasser Strasse fahren und ist einfach klsse wenn es trocken ist.
    Ich bin keiner von der "Rennfraktion" lass es aber im Vogelsberg/ Odenwald auch schon mal gerne laufen.
    Ich kann ihn dir nur empfehlen
    Aber Reifen sind wie alles im Leben "Geschmacksache"
    Frag 100 und Du bekommst 150 Meinungen

    Bis dann Ketzer

  5. Registriert seit
    22.05.2007
    Beiträge
    6

    Frage Hallo Bonzai!

    #5
    Der Tourance ist dir zu wenig sportlich????????
    Was bitte verstehst du darunter?
    SG Sepp

  6. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    99

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von gspepi
    Der Tourance ist dir zu wenig sportlich????????
    Was bitte verstehst du darunter?
    SG Sepp
    Mir war klar das der Tourance ein guter Tourenreifen ist, ich aber bei meinen Vorgänger Motorräder andere Tourenreifen drauf hatte mit denen ich besser in der Kurven unterwegs war. Vielleicht auch Kopfsache.
    Da wir im September eine 10Tägige Tour nach Neapel bzw. Sizilien geplant haben brauch ich davor noch nen neuen Reifen weil mein Tourance die geplanten 4000km nicht mehr schaffen wird.

    Bonzai

  7. Registriert seit
    31.08.2006
    Beiträge
    96

    Standard

    #7
    OK, zwar nicht mehr mit einer GS unterwegs, aber der Z6 war mein absoluter Favorit auf der letzten 850R.
    Den Conti Road Attack habe ich jetzt gerade auf meiner 1200R drauf, allerdings gibt der mir weniger Rückmeldung. Regen konnte ich bisher noch nicht testen, da ich die Maschine erst gestern abgeholt habe. Bevor die Frage kommt, ja ich habe gestern mal 300 km zurückgelegt und die Reifen schön angefahren, bevor ich mal richtig Kurven gekratzt habe.
    Beim Metzeler habe ich mich sofort wohlgefühlt und auch im Regen ist der eine Klasse für sich.
    Seitdem wage ich es auch bis zum Aufsetzen der Fußrasten in Schräglage zu gehen.
    Den Z4, den ich vorher hatte, war dagegen "Dreck" bis auf die hohe Laufleistung.

    Also - rein subjektive Meinung von mir und das noch auf einer anderen Maschine, aber die Unterschiede sollten nicht so gravierend sein.

    Gruß
    Rüdiger


 

Ähnliche Themen

  1. Welcher Tankrucksack mit welcher Befestigung ist empfehlenswert?
    Von Benni GS09 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 08:43
  2. Straßenreifen für die GS
    Von MatthiasQR im Forum Reifen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 11:18
  3. Laufleistung Straßenreifen
    Von motobill im Forum Reifen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 10:48
  4. Straßenreifen für die Dakar
    Von J.M.K. im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 19:15
  5. Straßenreifen für GS
    Von guelleboxer im Forum Reifen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 22:45