Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Franzoesische Alpen im September

Erstellt von halligalli, 14.04.2013, 02:13 Uhr · 31 Antworten · 3.937 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    31

    Standard Franzoesische Alpen im September

    #1
    Ich plane Anfang September in die Franzoesischen Alpen (Galibier,Iseran,Izoard,Bonette) zu fahren.
    Ist die Zeit ok oder ist das zu spaet.Muss ich mit Schnee rechnen?

    Vielen Dank im voraus fuer Infos und Anregungen

    MfG

  2. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #2
    Meiner Meinung nach einer der schönsten Monate für dieses Gebiet.
    Klar könnte evtl. auch mal Schnee fallen. Man befindet sich im hochalpinen Bereich. Das Wetter ist halt immer eine unsichere Angelegenheit.

    Oft ist das Wetter im September aber sehr gut (mache seit vielen Jahren im September meinen Haupturlaub), die Straßen sind nach dem Sommer Hype wieder leer, Hotels haben Betten frei. Campingplätze haben noch offen und auch Platz. Alles gut!





    Wünsche jetzt schon viel Spaß in diesem Paradies.

    Gruß
    Jochen

  3. Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    31

    Standard

    #3
    Hallo Jochen

    Vielen Dank fuer die Info!
    HAst du sonst noch Tipps und Ratschlaege was ich beachten sollte(Tankstellen,UNterkuenfte)

    MfG
    Marco

  4. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von halligalli Beitrag anzeigen
    HAst du sonst noch Tipps und Ratschlaege was ich beachten sollte(Tankstellen,UNterkuenfte)
    Unterkunfttipps habe ich keine für Dich. Ich zelte meistens. Die Hotels wo ich auf der Route des Grand Alpes bis jetzt übernachtet habe waren alle nichts besonderes. Du kriegst sicher von anderen genug Tipps.

    Tanken in Frankreich kann ein Problem sein, muss aber nicht.
    Nicht immer werden deutsche EC oder Kreditkarten angenommen. Das hängt aber auch oft an der eigenen EC Karte. Ich habe schon mal von 8 Leuten die einzige EC Karte gehabt, die an dem Automat funktioniert hat. Das war die größte Motorrad Tankrechnung aller Zeiten.

    Heutzutage ist das aber viel besser geworden mit den Karten als noch vor paar Jahren.

    Mein Tipp:
    In den Bergen macht es keinen Sinn seinen Tankinhalt voll auszureizen. Lieber etwas früher tanken gehen, damit man Luft hat.

    Spartipp:Tanken in Frankreich ist bei den Supermarkt Tankstellen deutlich billiger ist als an "normalen" Tankstellen. Die Supermärkte sind an den Ortsanfängen ausgeschildert und man sieht auch auf dem Schild ob sie eine Tankstelle haben. Mein Navi kennt die Tankstellen auch. Tagsüber kann man dort oft auch bar zahlen (wenn das Häuschen besetzt ist). Wenn nicht kommt das "Problem" mit den Karten.

    Unten in den größeren Städten in den Tälern findet man fast immer was zum tanken. Einfach bisschen clever sein und gerade ab Samstag Mittag rechtzeitig voll tanken.
    Alles kein Problem.


    Gruß
    Jochen


    Edit:
    Was hast Du geplant?
    Route des Grand Alpes komplett, nur teilweise oder auch was anderes, neben den bekannten Strecken?
    Jeden Tag wo anders, mal wo bleiben und Tagesausflüge von dort machen?
    Wie viele Tage?
    Alleine, zu mehrt?

    Erzähl!

  5. Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    31

    Standard

    #5
    Hallo Jochen
    Fahre mit meiner Frau allein. Werde jeden Tag in einem anderen Hotel sein.In der Zeitschrift Motorrad Unterwegs 2012 war ein Route über 2500km und 26 Pässe drin hab die ich nach meinen Wünschen abgeändert. Bin 7 Tage unterwegs.
    Das mit den Tankstellen hab ich schon mal gehört. Wo kann man denn am Wochenende tanken wenn alles zu hat?Fahre eine Adventure aber auch da ist mal der Tank leer!

    Mfg Marco

  6. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von halligalli Beitrag anzeigen
    Wo kann man denn am Wochenende tanken wenn alles zu hat?Fahre eine Adventure aber auch da ist mal der Tank leer!

    Mfg Marco
    In den größeren Ortschaften im Tal findet man immer was. Du darfst halt nicht erwarten, dass in den kleinen Orten eine Tankstelle ist, die auch noch am Sontag Nachmittag offen hat.
    Fahr einfach hin und mache Dir da nicht viel Gedanken. Und mit Deiner ADV musst ja sowieso nur jeden 2. Tag tanken.



    Gruß
    Jochen

  7. Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    31

    Standard

    #7
    Vielen Dank für deine Tipps! Ich lass mich Überraschen was auf mich zukommt. Das größte Problem wird die Sprache sein aber auch das werde ich irgendwie hinbekommen.

    Die Linke zum Gruß
    Marco

  8. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #8
    Ein paar einfache Wörter französisch zu können, erleichtert die Reise manchmal deutlich, da die Leute dann gleich hilfsbereiter werden.

  9. Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    31

    Standard

    #9
    Hallo Bernd
    Da hast du Recht. Ich hab mir ein Franzoesischwoerterbuch aufs Handy geladen und bin schon am lernen und kann vor Ort jederzeit Worte uebersetzen.

    Gruß Marco

  10. Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    #10
    Hallo,
    schau mal unter
    MDMOT OFFROAD ENDURO - Westalpen ( Seealpen ) zum Verdon und zurück
    da gibt es die Tour über alle tollen Westalpenpaääse mit Übernachtung und es geht bis zur Verdon Schlucht

    Dazu gibt es GPS-Daten als CD fürs Navi

    By
    Manni


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pyrenäen im September
    Von QBI im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.09.2012, 21:41
  2. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 13:02
  3. Würzburg im September
    Von eolith im Forum Treffen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 13:26
  4. Pyrenäen im September
    Von uweloe im Forum Reise
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 18:42
  5. Durch die Alpen Ende September? Suche Tipps....
    Von vision1001 im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 09:14