Ergebnis 1 bis 8 von 8

Griechenland - ab Mitte März 2014 - wer hat Lust ?

Erstellt von fmwag, 26.01.2014, 08:19 Uhr · 7 Antworten · 1.666 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    112

    Standard Griechenland - ab Mitte März 2014 - wer hat Lust ?

    #1
    Nachdem ich im letzten Jahr zum Start ab Mitte März mit dem Motorrad in Frankreich, Spanien, Portugal und Marocco unterwegs war braucht es ein neues Reiseziel zum Start der neuen Saison 2014. So wie ich gelesen habe ist das Wetter recht akzeptabel ab März in Griechenland (und es ist noch recht ruhig und man bekommt was von dem Land und den Menschen mit)


    Bei der Hinreise ab Mitte März 2014 hatte ich an bike-on-board.de - Internationale Motorrad Transporte - powered by ENGEMANN u. CO. (sehr gute Bewertungen) von Hilden nach Thessaloniki oder Athen gedacht. Die Rückreise irgendwann im April vermutlich gleichfalls über bike-on-board.de - Internationale Motorrad Transporte - powered by ENGEMANN u. CO. (scheint auch einigermassen flexibel buchbar zu sein) Günstige Flüge sollten in diesem Zeitraum vermutlich ab Frankfurt, Köln, Düsseldorf oder Wezze einfach und spontan zu bekommen sein

    Von der Reise- & Tourenplanung wäre ich sehr flexibel - ob Peleponnes, Kreta, die Sporaden oder was auch immer - die Tour könnte man sehr gut gemeinsam planen. Hauptsache das Motorradfahren geniessen und schöne Touren finden (möglichst keine Schnellstrassen und Autobahnen) - schöne und gute Schotterstrecken gehen natürlich auch

    Zügig Motorrad fahren macht mir eindeutig mehr Spass als einzuschlafen - zum Motorrad Heizen und immer das letzte Risiko zu suchen bin ich aber zu alt Wo es schön ist fotografiere ich auch mal gerne. Mit über 20 T. Motorradreise Kilometern im letzten Jahr sowohl alleine wie auch zu zweit oder dritt sind entsprechende Erfahrungen vorhanden.

    Es hat sich im letzten Jahr rausgestellt das man per Internet sich kurz informiert wo das Wetter gut ist und man dann einfach (auch mit Insider Tipps vor Ort) losfährt So ab 8-10 Uhr könnte man auf dem Motorrad sitzen und um 16-18 Uhr könnte man sich um den leckeren Teil des Tages und den Abend kümmern.

    Zelten, Pensionen, Hotels - alles geht - wenn das Wetter mitspielt am liebsten Zelten und sehr einfach leben (ist aber keine Frage des Budgets - wenn es absehbar regnet zelte ich nicht) Um die jeweilige Umgebung zu erkunden könnte man versuchen schöne Basislager für 2-3 Tage zu finden - ist dann am wenigsten Stress (mit aus- und einpacken)

    Kurz etwas zu meiner Person:
    knapp über 50/m, sportlich, mag die Natur, mittlerweile zelttauglich, fotografiere gerne und fahre gerne ohne Stress (auch mal zügig) Motorrad. Einschätzung meiner Motorradreiseerfahrung - mittlerweile eine ganz vernünftige als Alleinreisender wie auch mit unterschiedlichen Motorradbegeisterten

    Wer Lust und Zeit auf eine solche Tour hat, sollte sich möglichst kurzfristig hier im Forum per PN oder per Email an fmwag.de@gmail.com zum zeitnahen Kennenlernen (und Planung) melden

    Grüße und freue mich auf euere Antworten

    Frank

    Reise-Links
    Griechenland TIPPS

    PS: Da es um die kostbarste Zeit (Urlaub) geht solltest Du wissen was Du willst und was Du nicht willst (offene und deutliche Kommunikation vorausgesetzt)

  2. Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #2
    Ideen (nur Sammlung - wie gesagt, alles ist machbar) für Griechenland gibt es ja genügend - gerne auch zu den Inseln per Fähre,falls die Zeit ausreicht

    Per Google Maps & Skype lässt sich das ja schnell gemeinsam planen


    http://goo.gl/maps/zwIQN

  3. Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    23

    Standard

    #3
    Hi Frank,

    ich fahre auch nach Griechenland aber am July!
    Trotztdem kann ich dir helfen bzw. Informationen, Sightseeings, Tipps, Essen usw..
    Als habe ich gesehen deine Pläne sind noch nicht feste!

    Am März das Wetter ist ein bischen komisch..kann es regnet (auch kalt).
    Ich kann mehr nach Süden dir empfhlen zu fahren! Kreta ist ein Traum! Tolles Essen,Leute,Musik,Raki und Landschaft!
    Natürlich das National Park von Vikos und Pindos sind richtig wünderschön!

    Zentral von Peloponnes gibts nicht viele..Du kannst die Archäologische Stätten besuchen!
    Finde ich mehr Interresant mehr West und Süd von Peloponnes fahren! Die Insel Kithira und Antikithira sind Geil!

    Volos,Skiathos und Skopelos sind schöne Ecken..

    Als Plan sieht nicht schlecht aus aber mit ein paar Veränderungen kannst du am Maximum deine Reise geniessen..
    Hier ist ein Vorschlag von mir.. http://goo.gl/maps/fckxk

    Natürlich ich will nicht deine Pläne wechseln nür verbessern und helfen!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Dimitris

  4. Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #4
    Hallo Dimitris,

    herzlichen Dank - freue mich sehr über Deine Tipps, da es ja ein Erstbesuch in Griechenland ist -

    Nochmals vielen Dank - die Route gefällt mir schon sehr gut

    PS: Ich überlege auch sehr stark, ob man zuerst 1 volle Woche Kreta dazu packen sollte (Reisedauer gesamt max. 3 Wochen)

  5. Registriert seit
    22.01.2014
    Beiträge
    13

    Standard

    #5
    Ich kann mich Dimitris im Blick auf Kythera nur anschließen - eine ganz besondere Insel. Und wenn ich mich recht erinnere, gibt/gab es von dort/nach dort auch eine Fährverbindung nach Kreta. Und Kefallonia ist auch eine der Perlen unter den grch. Inseln.

    Detlev

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #6
    Ich will am 22.03.14 (14 Tage) mit der Fähre von Venedig nach Igoumenitsa (oder Patras), dann über Olympia nach Tenaro im Süden. Dann über Athen zu den Meteora-Klöstern, .... dann überlege ich, ob ich es ruhig weitergehen lasse oder doch geschwind nach Istanbul fahre, um dann über Albanien, Kroatien (Dubrovnik) .... wieder nach Haus zu fahren (5-6.000 km). Aber es sind halt viele ????? die es zu klären gibt - und davon ist das Wetter wohl das größte.
    Da ich aber nichts buche, bin ich flexibel und werde mich am Ende vom Wetter leiten lassen ....... und vielleicht ist es am Ende dann Portugal, Sizilien ... oder doch wieder Marokko?
    Im März/April ist halt wettertechn. alles möglich. Vor 2 Jahren war ich am 16.03. in Dubrovnik - bei 20-25 Grad, am 4. Tag hatte ich dann auf dem Brenner 20 cm Neuschnee ......
    Gruß Kardanfan

  7. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    766

    Standard

    #7
    Hallo Frank !

    Also Deine GR Pläne sind jahreszeitlich wunderschön, da ist GR noch grün und blühend und das Wetter sollte nicht mehr zu wechselhaft sein. In den Gebirgen wird noch Schnee sein, herrliche Fotomotive.

    Ich bin jedes Jahr so ca. 3-4 Wochen dort unten und genieße die wunderschöne Gegend, Land und Leute.

    Die Anfahrt zur Fähre ( ich weiß nicht, wo Du wohnst ) nach Venedig ( ANEK )oder Triest ( Minoan Lines ) per Autozug z.B. Verona/ Villach über Wien sollte wesentlich günstiger sein, als Flug & Mopedtransport.

    Ab VEN oder Triest bist in 1 1/2 Tagen in Patras, oder in 1 Tag in Igoumenitsa.

    Nordgriechenland hat herrliche Berge und schöne, einsame Bergstrecken, speziell im Dreieck zwischen Igoumenitsa - Meteora und Delphi, das lohnt sich, herumzukurven. Würd ich aber auf der Heimfahrt machen, um schöneres und wärmeres Wetter zu haben. Dafür kannst Dir schon ein paar Tage Zeit lassen!

    Verkehrssitten, an die Du Dich gewöhnen mußt in GR: Der Stärkere hat Vorrang. Verkehrszeichen sind sehr dekorativ. Wenn Du bei einer Stopptafel oder roten Ampel stehenbleibst, ohne daß jemand kommt, provozierst Du einen Auffahrunfall. Wenn Du nicht überholen willst, mach dem Dahinterfahrenden Platz, er überholt Dich sicher. Wenn Dich ein Autofahrer o.Ä., der in die Straße einbiegen will, ansieht, und Du mit ihm Blickkontakt hast, fährt er heraus, weil er sicher ist, daß Du ihn gesehen hast. Wenn einer kurz hupt, heißt das : siehst Du mich ? Bleibt er auf der Hupe, = ich komme, egal was ist. 99% der Radarkästen sind defekt, also fährt jeder nach Lust und Laune. Auf Durchgangsstrassen 100 im Ortsgebiet , bei Nacht noch wesentlich schneller ist üblich. Stadtverkehr Athen / Saloniki / Patras mit Vorsicht, da wird brutal gefahren, manche Athener Viertel sind aufgrund extremer Armut kriminell, eher vermeiden. In den genannten Städten auch wg. Diebstahl und Raub aufpassen. Da gibts 1,5 Mio Illegale Flüchtlinge, die ums Überleben kämpfen.
    Schafe, Ziege, Schlaglöcher, ohne Vorwarnung von Asphalt in Schotter übergehende Straßen, rutschige = ölige Straßen, speziell im Ortsgebiet und auf der Seite der bergwärts fahrenden Fahrzeuge, speziell nach Regen Steinschlag. Bei Regen würde ich einen Ruhetag einlegen.

    Also mein Vorschlag für ca. 4 Wochen wäre, einmal nach Patras zu fahren mit der Fähre, am Weg nach Piräus ein wenig in die schönen Berge des nördlichen Peloponnes abzuzweigen und von Piräus nach Chania oder Heraklion zu fahren ( Fähre ANEK oder Minoan) .
    Wenn Du die gleiche Gesellschaft nimmst, sind deine Inlandsfähren verbilligt. ( Wenn Du Dich auf kein fixes Datum festlegen willst wegen der Fähren, buche nach Mailkontakt zur jeweiligen Gesellschaft ein " open Ticket ", dann bleibst Du flexibel. Am Hafen bekommst Du dann das gültige Ticket mit dem "open Ticket " ohne Aufpreis ).

    Kreta als Anfang ist wunderschön, das Wetter sollte ok sein und ich würde mir 10 Tage oder mehr dafür reservieren. Einfach einmal rundum und dort bleiben, wos Dir wirklich gefällt. ( Natürlich kannst Du von mir Unterkunfts- und sonstige Tipps haben, wir sind jeden Herbst dort unten ). Am Schönsten ist die Südküste von West bis Ost und die Berge, der Norden ist zum Teil brutal touristisch versiedelt. Kreta ist ein Hochgebirgsland, lange gerade Strecken findest Du selten. Dafür wunderschöne Kurvenstrecken, einsame Dörfer, schöne Buchten und Klöster, und wenns Dir danach ist, undendlich viele Schotterwege & Straßen im Hinterland und an der Südküste.

    Den Rückweg von Kreta aus würd ich über Athen machen, eine Runde über Kap Sounion ( im Osten von Athen ... Sonnenuntergang beim Tempel ) und vielleicht ein paar Tage Peloponnes einlegen, am Ostfinger beginnend bis Monemvassia und weiter über Gythio und die Mani Halbinsel, Kalamata und Koronas, Filikondas, die Festung Methoni, Pylos, Olympia nach Patras und weiter über Delphi in die Berge, Meteora Klüster und von Igoumenitsa heim mit der Fähre.

    Wenn Du nähere Infos willst, gerne, ich fahr nur in ca. 2 Wochen mit dem Moped 5-6 Wochen nach Marokko, Spanien, Portugal , Pyrenäen und über F & I wieder heim, und wenn ich heimkomme, bist Du schon unterwegs in GR.

    Übrigens ist es von großem Vorteil, wenn Du Dich mit dem griechischen Alphabeth vertraut machst und Karten dabei hast, auf denen auch die Orte in griechischer Schrift beschriftet sind. Abseits der Hauptrouten wirds sonst ein Ratespiel.

    Tankstellen : Dichte ok, bevor Du in die Berge fährst tanken, Preise ( Herbst 13 ) Super 95 Athen ca. 1, 65 , am Land ca. 1,80 €,

    LG MiraculixSertao

  8. Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #8
    Hey MiraculixSertao,

    herzlichen Dank für Deine sehr ausführlichen Tipps und sorry das ich mich erst jetzt melde

    Wir starten in der letzten Woche im März in Athen und werden dann zuerst nach Kreta mit den Motorrädern übersetzen. Unsere Rückreise per Flieger startet dann Mitte April in Thessaloniki. Für unsere Tour werden wir Deine Tipps je nach Wetterlage und vorhandener Zeit entsprechend einbauen - nochmals vielen Dank und viel Spass in Marokko, Spanien, Portugal , Pyrenäen, etc.

    LG Frank


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 09:31
  2. Wer hat Lust auf den 24.12.?
    Von fishermanGS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 12:09
  3. Wer hat Lust, auf eine Motorrad-Tagestour ?
    Von GS-Neuling im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 09:59
  4. Motorradtour, wer hat Lust und Zeit
    Von GS-Neuling im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 07:13
  5. Wer kommt mit, wer hat lust??
    Von Melvin im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2006, 23:16