Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Juni `13: von NRW nach Norwegen: Mitfahr-/Transportgelegenheiten?

Erstellt von greatsouthwest, 10.11.2012, 22:50 Uhr · 13 Antworten · 1.369 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.09.2011
    Beiträge
    55

    Standard Juni `13: von NRW nach Norwegen: Mitfahr-/Transportgelegenheiten?

    #1
    Hi zusammen,
    mein Kumpel (aus Koblenz) und ich (aus Mönchengladbach) planen im Juni 2013 einen dritten Kumpel (aus Flensburg) einzusammeln und dann weiter gen (West-)Norwegen zu düsen. Dauer alles in Allem ca. 7-10 Tage. Wir lieben das Fahren in schönen Gegenden, sind aber keine Autobahn-km-Fresser. Was wir uns derzeit fragen: wie bekommen wir es hin, möglichst viel Fahrgenuss mit möglichst wenig Autobahn-km zu realisieren. D.h. heißt konkret: plant evtl. jemand aus unserer Region eine ähnliche Tour zum ähnlichen Zeitpunkt? Könnten uns dann ja z.B. zusammentun, was das Buchen einer Spedition o.ä. angeht. Auch für Teilstrecken. Autozug fällt leider aus, ab Düsseldorf geht´s nur gen Süden. Könnten uns sämtliche Varianten vorstellen, sind da ganz offen. Auch noch recht frei in der Terminplanung. Sollte nur grob im Juni liegen, vorher laufen wir Gefahr, auf geschlossene Pässe zu stoßen. Bin daher für jede/n Anmerkung/Rückfrage/Tipps/Erfahrungswerte dankbar. Danke Euch schonmal vorab für hilfreiche statements. So long, Tom

  2. Registriert seit
    28.01.2012
    Beiträge
    224

    Standard

    #2
    hallo Tom,
    eine Antwort für deine Anfrage habe ich leider nicht, beschäftige mich aber mit einer ähnlichen Überlegung.
    Wir planen zu dritt ebenfalls eine Norwegentour ( allerdings erst 2014) und die Überlegung stellt sich für uns, wie wir unsere drei Adventures kostengünstig bei geringem Zeitaufwand möglichst bis zu den Lofoten / Nordpolarkreis überführen können, um dann nur noch in Nord/Südrichtung unterwegs zu sein.
    Mit den Fähren wären wir zu lange unterwegs, da wäre der Urlaub quasi schon rum, Autozüge kommen , wie du schon sagtest, für uns ebenfalls nicht in Frage.
    Und eine darauf spezialisierte Spedition habe ich bisher auch noch nicht ausfindig machen können (in einen finanziell verschmerzbaren Rahmen).
    Somit hoffe ich mit dir auf nützliche Anregungen hier in deinem Thema.

  3. Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    424

    Standard

    #3
    Hallo
    Einfach einen Tag mal A.Backen zusammenkneifen und km fressen .Bis Malmoe sind's ca 900km denke das ist zu schaffen,ab da macht's dann schon Spaß.Habs selber so im Juni 2012 gemacht von Magdeburg bis weit hinter Malmoe 1100 km.und danach genießen.
    nur so als Idee
    mfg Bernd

  4. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.129

    Standard

    #4
    Hi,

    würde einfach mal versuchen in einem Speditionsportal ne Anfrage zu stellen. Da gibt es sicher einige, die noch Platz haben. Würde aber zusehen, dass ich bei der Verladung dabei bin. Das heisst ihr müsstet am selben Tag mit nem PKW losfahren.

    Gruß
    Andreas

  5. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #5
    Also Koblenz/Mönchengladbach bis Hirtshals (Dänemark) ist ganz gut an einem Tag zu schaffen.
    Dann von Hirtshals mit einer Fähre (Colorline oder so) nach Norwegen.
    Ich habs in einem Tag von Stavanger nach Bochum geschafft .. dafür würd ich keinen Stress mit irgendeiner Spedition riskieren.


    .

  6. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard

    #6
    ich/wir planen auch... süd-norwegen... 2013 oder 2014- weiß noch nicht.
    allerdings kommen wir aus dem südlichsten bayern- also noch ein gutes stück weiter bis nach Hirtshals (Dänemark) = knapp 1400km
    meine überlegung ist:
    14 tage zeit. in dem zeitraum 2 Basislager.
    transporter ausleihen (größe richtet sich nach anzahl der teilnehmer wahrscheinlich 2 oder 3 Paare ) -für die 1400km Anfahrt wechseln wir uns beim fahren ab- somit in 1 Stück die Strecke).
    gepäck, lebensmittel und bier (psssst!) u. 1 Moped in den Transporter - 2 auf den hänger.

  7. Registriert seit
    09.09.2011
    Beiträge
    55

    Standard

    #7
    Hallo zusammen,
    zunächst ein Dankeschön an Euch für die ersten Antworten/Impulse. Grundsätzlich sicher machbar, die betreffenden Backen zusammenzukneifen und bis an die Spitze Dänemarks durchzuhalten um dann mit ner Fähre überzusetzen und schon is` mer da in Norwegen. Alles in allem rd. 1.000 km. Die Sitzbank meiner Q gibt das ja an sich auch insgesamt her, isses doch schließlich ein für längere Touren konzipierter Reisedampfer. Ob mein Kumpel das mit seiner CBR 600 auch so empfindet, hmnaja... Und wie gesagt, wir sehen uns jetzt auch nicht als Aspiranten für die Iron-Butt-Association, insofern wäre eine komfortablere und finanziell tragbare Variante die bevorzugte Form der Anfahrt. Hat sonst jemand Erfahrung mit Anhänger-Verleih? Beide Böcke auf den Hänger und ab nach FL um dort Pkw/Hänger zu parken und dann mit unserem 3. Mann "nur" durch Dänemark zu prötteln ginge ja auch. Oder noch größeren Hänger gemietet um in FL den dritten Bock drauf zu spannen und Pkw/Hänger im Norden Dänemarks abzustellen und die Mopeds in die Fähre zu fahren. Das wäre natürlich auch eine Option. Also: wer stellt uns für wieviel einen entsprechenden Anhänger zur Verfügung?
    Schonmal besten Dank sagt und allzeit gute Fahrt wünscht Euch Tom (der draußen momentan 9 Grad Celsius bei Nieselregen vorfindet und deswegen lieber an der Planung der nächsten Tour feilt als tatsächlich auf dem Bock zu sitzen...)

  8. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #8
    Servus,

    lasst euch mal von Thorsten ein Angebot machen:

    motobikeshuttle

    Ich kenn ihn persönlich und kann ihn jederzeit uneingeschränkt für Moppedtransporte aller Art empfehlen. Tranportiert nich nur die Moppeds, sondern auch gleich die Fahrer mit im Bus.
    Wenn ihr Westnorwegen fahren wollt, dann bietet sich ja am besten eine Fährüberfahrt vom Norden Dänemarks nach Hirtshals oder Bergen oder Haugesund an. Da ist man ja schon in sehr schönen Gebieten angekommen.

  9. Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    73

    Standard

    #9
    HI Tom,

    wir sind im Ende Mai 2012 Rostock - Trelleborg mit der Fähre gefahren, dann durch Schweden bis unter Oslo und dann weiter bis Trolstiegen und Trondheim. Das ist nördlich genug dann kommt nur Tundra ist zum fahren nicht spannend. Man kann auch von Kiel nach Oslo mit der Fähre fahren ist aber teuer und dauert. Touren und Traks sind bei Interesse vorhanden.

  10. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Also Koblenz/Mönchengladbach bis Hirtshals (Dänemark) ist ganz gut an einem Tag zu schaffen.
    Dann von Hirtshals mit einer Fähre (Colorline oder so) nach Norwegen.
    Ich habs in einem Tag von Stavanger nach Bochum geschafft .. dafür würd ich keinen Stress mit irgendeiner Spedition riskieren.


    .
    Dito, sind zu dritt vom Schwarzwald bis Hirtshals ca. 1400 km an einem langen Tag abgesessen, auf der Fähre (COLOR-LINE) geschlafen und dann nur noch genossen!
    Grüße Eugen


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ende Juni nach Griechenland …..
    Von vikos777 im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 14:03
  2. Ende Juni nach Griechenland …..
    Von vikos777 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 22:48
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 09:03
  4. Norwegen Mai/Juni 2011!
    Von ArcusMP im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 21:40
  5. Norwegen Anfang Juni 2009
    Von Gorgo im Forum Reise
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 10:46