Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64

Marokko September 2014 in Vorbereitung

Erstellt von Nolimit, 09.10.2013, 08:32 Uhr · 63 Antworten · 7.857 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    398

    Standard

    #31
    @Rainer
    Schade, das du so ein schlimmes Erlebnis hattest! Ich denke so etwas prägt ganz schön.
    Hast ja im Grunde genommen schon recht. Also mein Veranstalter an sich verspricht keine Sicherheit oder gauckelt da etwas vor.
    Ich fahre aus mehreren Gründen in der größeren Gruppe, wenn man davon bei einer Gruppe von 10 Personen/Maschinen + Tourguide reden kann:
    1. bin ich des Französischen nicht mächtig
    2. Ich kenn mich dort nicht aus und ein bischen Unterstützung beim 1 x kann nicht falsch sein
    3. Es ist alles für mich gebucht und ich brauch nicht herumsuchen und ein Hotel finden
    4. Macht`s doch Spass mit Gleichgesinnten unterwegs zu sein

    Wie gesagt, du hast schon recht ein wenig gesunder Menschenverstand und Warnungen können nicht schaden.
    Aber man darf sich auch nicht zu stark davon beeinflussen lassen, sonst darfst dich nur in den eigenen 4 Wänden bewegen.
    Falls es zu Auseinandersetzungen ähnlich wie jetzt in Ägypten käme wäre die Sache für mich eh gestorben. Die Reiserücktritt VS macht`s möglich.

  2. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.338

    Daumen runter

    #32
    Zitat Zitat von Bernie_1 Beitrag anzeigen
    Bedenken bezüglich der Sicherheit haben wir nicht; uns ist bewußt, daß wir nicht in den Harz fahren.Aus diesem Grund ziehen wir uns schon das hervorragende Buch "Kulturschock Marokko" von Muriel Brunswig-Ibrahim aus dem Reise know-How Verlag rein. Sollte meiner Meinung nach eine Pflichtlektüre für Neulinge sein.
    Also ich kenne weder Marokko noch kann ich das Buch beurteilen, aber ich hatte "Kulturschock Russland" und da steht eine Menge Mist drin! Also dass kann ich keinem als Pflichtlektüre empfehlen.

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Theo.Turnschuh Beitrag anzeigen
    Also ich kenne weder Marokko noch kann ich das Buch beurteilen, aber ich hatte "Kulturschock Russland" und da steht eine Menge Mist drin! Also dass kann ich keinem als Pflichtlektüre empfehlen.
    Jedes Buch ist ein Werk , eine Persönlich ,Geistige Schöpfung ,jeder empfindet anders....

    Ich auch ....!!! also weiter im Text , wer kommt mit ????

  4. B2
    Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    371

    Standard

    #34
    Wir 2 Pärchen mit 2 1150GS ADV wollen auch in 2014 nach Marokko.

    Aus beruflichen Gründen können wir erst im Herbst. September ist uns aber noch zu heiß, deshalb wollen wir Mitte Oktober los und Ende der ersten Novemberwoche wieder zurück sein (insgesamt also 3 Wochen, davon 2 in Marokko).

    Vom Grundsatz hatten wir auch an die Genua > Tanger Fähre gedacht. Nach mehrfachem lesen von Reiseberichten über diese Fähre in der "Motorradkarawane" fällt diese Fähre für uns aber flach.

    Wir wollen nun mit dem Autoreisezug von Düsseldorf nach Narbonne. Dann Narbonne bis Gibraltar mit dem Mopped (1,5 Tkm) mit einer Übernachtung zwischen drinnen. Dann eben Gibraltar > Tanger und in Marokko dann die übliche Route über die Königsstätten (Westküste wollen wir auslassen) für 2 Wochen erkunden. Schlafen wollen wir in vorgebuchten, guten 4 - 5 Sterne Hotels die ansonsten auch von den Motorradreiseveranstaltern angefahren werden (Hotelpreise sind relativ günstig und liegen zwischen 50 und 90 € pro DZ/Nacht).

    Rückreise läuft so wie die Anreise. Damit es nicht langweilig wird, wollen wir die jeweils 1,5 Tkm Spanien An- / Abreise einmal an der Küstenstraße und einmal über das Landesinnere machen.

    (Was Werkzeuge / Teile betrifft, sind wir nach gemeinsamen Russland-, Island und anderen Touren ein eingespieltes Team. Umgehen können wir damit auch ;-) )

  5. Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    388

    Standard

    #35
    Moin moin,

    es gibt auch noch eine Fähre von Sète und Barcelona. Diese Fähre haben wir im April genutzt. Kein Luxusschiff, die Kabinen waren aber in Ordnung.

  6. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    #36
    Spanien an der Küstenstrasse ist ätzend ,zumindest bis Almeria ,die bin ich mal gefahren .Entweder hässliche Touri Orte
    oder Riesenflächen mit Gewächshäusern .
    Von Almeria gibt es auch eine Fähre ,den Fahrplan hab ich nicht im Kopf ,aber die ging mal um 22.00 und war am nächsten
    Morgen in Marokko .Fand ich ganz praktisch ,
    Rainer

  7. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Rainer Bracht Beitrag anzeigen
    Spanien an der Küstenstrasse ist ätzend ,zumindest bis Almeria ,die bin ich mal gefahren .Entweder hässliche Touri Orte
    oder Riesenflächen mit Gewächshäusern .
    Von Almeria gibt es auch eine Fähre ,den Fahrplan hab ich nicht im Kopf ,aber die ging mal um 22.00 und war am nächsten
    Morgen in Marokko .Fand ich ganz praktisch ,
    Rainer

    Das kann ich bestättigen Rainer ,mit der Küstenstr. wir waren vor 2 Jahren in Portugal immer schön aussenrum
    Industie , Frauen ohne zuhause die da rumstanden usw ..wir sind dann Richtung Huelva wieder ins Landesinnere gefahren .da gings dann wieder .

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #38
    Fähre ohne Kabine zu buchen würde ich nicht empfehlen. Draußen an Deck auf den Liegestühlen holst du dir selbst mit dünnem Biker-Schlafsack ruckzuck eine Erkältung (dort weht auch in den Sommermonaten ein heftiges Lüftchen) und drinnen geht es selbst Nachts zu wie auf einem Basar (nicht unbedingt so laut aber eng und stickig).
    Es gibt nichts Schlimmeres als am nächsten Morgen unausgeschlafen weiterziehen zu müssen.

    Rest ist gesagt, da stimme ich den meisten mit ihrer Meinung überein.
    Ich war letztes Jahr mit einer großen Gruppe dort, fürs erste mal war das okay.
    Würde ich es wieder tun, dann wäre ich mit dem gleichen Veranstalter unterwegs, allerdings würde ich allein fahren, nicht mehr in der Gruppe. Alles selbst zu organisieren kommt einen kaum günstiger, es ist ein riesen Aufwand. Zudem bietet eine große Gruppe im Pannenfall besseren Support.
    Mit 10 Personen oder gar mehr ist es eine totale Rumeierei, deswegen allein in einer kleinen Gruppe fahren mit Leuten die man kennt. 4 Personen sind optimal, dann wird es auch in den Pausen nicht langweilig aber man kommt trotzdem zügig voran.
    Gibt man sich als Fahrer einer großen, angemeldeten Gruppe zu erkennen wird man von der Polizei auch nicht behelligt, im Regelfall bleiben einem dadurch langwierige Kontrollen erspart.
    Die Einreiseformalitäten beim Zoll sollte man nicht unterschätzen! Bereitet euch gut darauf vor, sonst lauft ihr stundenlang
    sinnlos im Hafen hin und her.

    Die meisten Reiseveranstalter bleiben nicht länger als 10 Tage in Marokko. Inkl. An-/Abfahrt und Fährzeiten summiert sich das auf 17...18 Tage. Wenn ihr unbedingt länger bleiben wollt müsst ihr gezwungenermaßen alleine reisen, ich finde aber dass die Zeit auch so zum Erlebnis wird wenn ihr zum ersten mal dort seid.

    Ich wünsche euch so oder so eine gute Fahrt und viel Spaß! Marokko ist ein tolles Land!

  9. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    #39
    Das kann ich so nicht bestätigen .Einreise geht erfahrungsgemäss schnell vonstatten ,man sollte nur nicht auf die selbsternannten
    Helfer ,sprich Schlepper ,am Zoll hereinfallen .Panne kannst du auch in Europa haben ,und die Vorbereitung ist nicht schwieriger
    als z.B.bei einer Italien Reise .Guter Reiseführer ,gute Karte ,Island-Olaf oder Marokko Karte im Navi und ab gehts .
    Polizei stoppt normalerweise nur bei Verkehrsverstössen ,die messen an jeder Ecke ,auf Pisten ist aber nichts .Grüne Versicherungskarte ,
    für Mrokko gültig ,nicht vergessen ;falls der Versicherer sich weigert wechseln ,und schon steht einer schönen Tour nichts im Weg ,
    Rainer

  10. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    326

    Standard

    #40
    Die Einreiseformalitäten können schon eine Weile brauchen. Vor allem, wenn man nicht weiß, wo man hin muss, und wer einem einen Stempel wo hin machen soll. Wenn es dann noch spät Abends ist, ist man für jede Info dankbar.
    Hab meine Erfahrungen in Tanger Med hier aufgeschrieben (unterer Teil).


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mentale Vorbereitung für 2013
    Von -Larsi- im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 13:01
  2. 1. HP2 Stammtischtreffen - Die Vorbereitung
    Von dergraf im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 11:38
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 14:31
  4. Neuer Helm von Schubert in Vorbereitung???
    Von sukram im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 08:51