Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 112

Slowenien Tipps gesucht für Juni 2014

Erstellt von C-Treiber, 05.01.2014, 02:00 Uhr · 111 Antworten · 12.321 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #71
    Morgen.
    Ich weiß nicht ob diese Version dir Hilft. MotoPlaner - Motorrad Touren Planung leicht gemacht
    Ingolstadt und München über die B15 umfahren.
    Da sparst du dir in Österreich die Vignette und muss nicht durch das Fade Inntal fahren.

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von Loferer Beitrag anzeigen
    Morgen.
    Ich weiß nicht ob diese Version dir Hilft. MotoPlaner - Motorrad Touren Planung leicht gemacht
    Ingolstadt und München über die B15 umfahren.
    Da sparst du dir in Österreich die Vignette und muss nicht durch das Fade Inntal fahren.
    Ja, so ähnlich sah auch eine meiner Alternativrouten aus. Wir wollen in A nicht Autobahn fahren, aber weniger um die paar Euro für die Plakette zu sparen, sondern weil es einfach mehr Spaß macht. Wir haben in I und F schon deutlich mehr Geld für Autobahn ausgegeben. Der Tipp die 93 erst hinter Regensburg zu verlassen, ist praktisch. Bringt Zeit.

    Bis wohin in Kufstein ist die Autobahn denn mautfrei? Vor allem über den Wilden Kaiser

  3. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    324

    Standard

    #73
    Die Zeiten, als man bis Kufstein Süd auf der Autobahn mautfrei Kufstein umfahren durfte, sind leider vorbei.
    Ab der Grenze bist pickerpflichtig. Also entweder Pickerl kaufen (für 7 km Autobahn bis zur Abfahrt Kufstein Süd) oder schon in Kiefersfelden/Deutschland runter von der Autobahn.

    Oder erst am Chiemsee bei der Ausfahrt Bernau runter und dann auf der B305 über Reit im Winkl oder auf der B307 nach Österreich einreisen und dann über St. Johann/Tirol und Kitzbühl zum Felbertauerntunnel. Kostet halt auch wieder Zeit. Lohnt sich aber.

  4. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    345

    Standard

    #74
    Ich würde den Großraum München, Rosenheim, Kufstein grosszügig umfahren und zwar so
    MotoPlaner - Motorrad Touren Planung leicht gemacht

    Die A 93 ist landschaftlich schöner, verkehrstechnisch deutlich entspannter als die A 9. Nach Regensburg folgt meine Lieblingsstrecke, die sog. Blaue Route Bundesstraße 20, mit guten Rastmöglichkeiten ohne große Sucherei, unser Favorit ist der Markplatz von Tittmoning. Nach meiner Erfahrung ist diese Route flüssiger zu fahren, als die B 15 über Wasserburg.

    Bei Salzburg kann man sich dann ja zeitlich noch einmal einschätzen und entscheiden, ob man in Österreich nicht doch die A 10 nimmt oder auf der Landstraße 99 weiterzuckelt, sofern man da bei über 900 km Anfahrt überhaupt eine Wahl hat.

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von el gu Beitrag anzeigen
    Die Zeiten, als man bis Kufstein Süd auf der Autobahn mautfrei Kufstein umfahren durfte, sind leider vorbei.
    Ab der Grenze bist pickerpflichtig. Also entweder Pickerl kaufen (für 7 km Autobahn bis zur Abfahrt Kufstein Süd) oder schon in Kiefersfelden/Deutschland runter von der Autobahn.

    Oder erst am Chiemsee bei der Ausfahrt Bernau runter und dann auf der B305 über Reit im Winkl oder auf der B307 nach Österreich einreisen und dann über St. Johann/Tirol und Kitzbühl zum Felbertauerntunnel. Kostet halt auch wieder Zeit. Lohnt sich aber.
    Irgendwie hatte ich das befürchtet. Die Diskussion um Bregenz habe ich eine zeitlang intensiv verfolgt, dabei wurde ziemlich schnell klar, das A nicht wirklich gewillt ist auf die Maut zu verzichten, selbst wenn das andere, wesentlich gewichtigere Einnahmeverluste nach sich zieht, was in Kufstein nicht zu befürchten steht.

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von BT-Pepe Beitrag anzeigen
    Ich würde den Großraum München, Rosenheim, Kufstein grosszügig umfahren und zwar so
    MotoPlaner - Motorrad Touren Planung leicht gemacht

    Die A 93 ist landschaftlich schöner, verkehrstechnisch deutlich entspannter als die A 9. Nach Regensburg folgt meine Lieblingsstrecke, die sog. Blaue Route Bundesstraße 20, mit guten Rastmöglichkeiten ohne große Sucherei, unser Favorit ist der Markplatz von Tittmoning. Nach meiner Erfahrung ist diese Route flüssiger zu fahren, als die B 15 über Wasserburg.

    Bei Salzburg kann man sich dann ja zeitlich noch einmal einschätzen und entscheiden, ob man in Österreich nicht doch die A 10 nimmt oder auf der Landstraße 99 weiterzuckelt, sofern man da bei über 900 km Anfahrt überhaupt eine Wahl hat.
    Nette Tour, über die B20. Nur dann kann ich auch über Dresden und Tschechien fahren, um dann bei Linz nach A rein zu kommen. Aber das hatten wir schon.

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #77
    Danke.

    Nachdem mich hier die Mehrheit (gefühlt alle Ortskundigen) über die 93 nach Süden schicken, werde ich dem Rat folgen und in Regensburg entscheiden, wie es weiter geht. Abhängig von Wetter und Verkehrslage. Die drei Mal, die ich über die 93 gefahren bin, hatte ich jedes Mal Pech. (Nein, ich werde Euch nicht beschimpfen, wenn ich ein viertes Mal dort bei einer Vollsperrung mit Ableitung Pech habe).

    Nach dem wir also die Anreise nach Tröpolach geklärt haben, zurück zum Thema. Slowenien.

    Eine Frage hätte ich noch. Sprache.
    Kommt man mit Deutsch, sehr gutem Englisch und ein wenig italenisch dort weiter oder empfiehlt es sich, sich slowenische Sprachkenntnisse anzueignen. Meines Wissens nach, wir dort auch italenisch und ungarisch gesprochen.

  8. Registriert seit
    21.09.2012
    Beiträge
    345

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Nette Tour, über die B20. Nur dann kann ich auch über Dresden und Tschechien fahren, um dann bei Linz nach A rein zu kommen. Aber das hatten wir schon.
    Danke für die wohl nicht ganz ernst gemeinte Antwort

  9. Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    324

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    zurück zum Thema. Slowenien.

    Eine Frage hätte ich noch. Sprache.
    Kommt man mit Deutsch, sehr gutem Englisch und ein wenig italenisch dort weiter oder empfiehlt es sich, sich slowenische Sprachkenntnisse anzueignen. Meines Wissens nach, wir dort auch italenisch und ungarisch gesprochen.
    Da brauchst Dir keine Sorgen machen.

    Ich hab in Flitsch (österr. Name für Bovec) eine alte Frau getroffen, der ihr Haus stand nacheinander in Österreich, Italien, Deutschland, Jugoslawien und Slowenien.

    Obwohl es natürlich immer gut ankommt, wenn man auf slowenisch
    Grüß Gott = dober dan
    Auf Wiedersehen = nasvidenja
    Danke = hvala
    Bitte = prosim
    sagen kann.

    Liebe Grüße
    Gunnar

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von BT-Pepe Beitrag anzeigen
    Danke für die wohl nicht ganz ernst gemeinte Antwort
    Oh, ich glaube, da liegt ein Mistverständnis vor. Ich bin für jeden Tipp dankbar und wollte Dir nicht auf den Schlipps treten.

    Was ich ausdrücken wollte, ist wir wollen zwar nicht unbedingt im Stau stehen, aber auch nicht unbedingt rund 600km Landstraße fahren, das hält zu sehr auf. Das war es was ich meinte, mit Dresden nach Linz. Das hier.


 
Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mongolei Juni/Juli 2014
    Von Wühlmaus im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.01.2014, 15:44
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.01.2014, 18:27
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.12.2013, 14:08
  4. Patras - Brindisi Juni 2014 Fähren.....
    Von Topas im Forum Reise
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 20:06
  5. 06/2014 Slowenien oder Slowakei- Ungarn
    Von ralle59 im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 19:28