Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Südamerika Planung

Erstellt von Jenes, 22.10.2014, 11:51 Uhr · 16 Antworten · 2.342 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    131

    Standard

    #11
    Plant nicht zu viel erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. In der Regel springen die meisten bei so einer Gruppe aus irgendwelchen Gründen ab. Ich würde mir etwa 6 Monate vor der Reise Leute für den Transport im gemeinsamen Container suchen und nicht damit rechnen das andere mich bei der Reise begleiten. In der Regel lernt man sehr schnell unterwegs Leute kennen mit denen man auch gut eine gewisse Zeit fahren kann

  2. Registriert seit
    30.09.2012
    Beiträge
    197

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Jenes Beitrag anzeigen
    die Wasserfälle wollte ich eigentlich schon auch sehen. allerdings sind die mit einer ziemlich langen Anfahrt (bei einer runde gegen den uhrzeigersinn ) quer durch Argentinien verbunden und Paraguay soll ja auch nicht so der Brüller sein. dachte deshalb wir sparen uns diese...
    Die Iguazu-Wasserfälle sind großartig - ganz ohne Zweifel. Echt Weltklasse.
    p1260337.jpg
    Aber der Preis ist hoch: einige Tausend Kilometer Umweg, die zudem landschaftlich die langweiligsten waren, die wir in Südamerika gefahren sind. Bei begrenztem Zeitrahmen würde ich ganz klar davon abraten und mich lieber auf die Anden in Argentinien, Chile und Peru konzentrieren!

    Gruß

    Panny

  3. Registriert seit
    28.10.2011
    Beiträge
    230

    Standard

    #13
    Hallo
    Bin gerade von einer Argentinien-Chile-Argentinien Runde zurück (In Brasilien los gefahren - Reisebericht in ein oder zwei Wochen im Forum).
    Von Mendoza nach Uspallata unbedingt über Villavicencio fahren.
    Pucon und Umgebung, auf Nebenstrassen dann nach Frutillar und Umgebung.
    Rüber nach Bariloche und Umgebung.
    Runter nach Esquel. Ab El Bolson weg vom Asphalt (links auf der Landkarte) an den vielen Seen entlang.
    Alles mit Anakee 3 gemacht. Will nicht sagen das dieser der ideale Reifen für Schotter ist, sondern es mit dem auch ging. Der Weg zwischen El Bolson und Esquel an den Seen entlang wird gerade, wenigstens teilweise, für Asphalt vorbereitet. Wie weit die damit in wieviel Zeit kommen weiss ich nicht.
    In Argentinien taugt der Sprit z.Z. nichts. Du kannst tanken wass Du willst (95,98), deine Maschine macht höchstens 15 Km/L (= 6,6 L/Km). Es gibt aber Tankstellen genug. Kein Grund dir Sorgen zu machen. 20 l (R1200GS) waren immer genug. Manchmal schon nach 150 Km getankt weil der nächste Sprung etwas länger war. Gute Landkarte und es klappt.
    @Panny hat recht. Weiter langweiliger Umweg zu den tollen, endrucksvollen Iguaçú Wasserfällen. Viele endlos lange Geraden in Argentinien. Meine Reifen sind nach unserer Fahrt jetzt ziemlich "eckig" :-(
    Brasilien Ja oder Nein? Wenn ja melde dich. Aaaber Entfernungen zu schönen Ecken sind leider auch hier gross.
    Der Tipp von Viuda Negra von Bonito ist toll. Bonito (= Schön) trägt seinen Namen nicht umsonst. Sollte das auf die Speisekarte kommen, gut voraus planen. Ihr würdet mehr oder weniger wärend der Hochsaison dort rumfahren (Dez-Feb). Dort darf man zu vielen der schönen Ecken nur mit Führung und die Besucherzahl ist begrenzt um diese Ecken zu erhalten.
    In Bolivien als Ausländer "schwarz" tanken ist nich ganz ungefährlich. Wer erwischt wird landet im Knast. Habe ich aber 2011 auch gemacht.

    Peter

  4. Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    61

    Standard

    #14
    hi Peter, also Brasilien ist nicht geplant. wir sind mit unseren 3 Monaten ja sowieso am knabbern. Mehr geht halt leider Arbeitgeberseitig nicht. Bzgl Tankinhalt wird unser nicht Adv-Fahrer froh sein deine Message zu lesen. Wir planen aber doch mehrere Passfahrten Chile -Argentinien- Bolivien evtl Peru... also sicher auch mal längere Etappen ohne Tanke. wird wohl ein Kanister zum Einsatz kommen.

  5. Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    100

    Standard

    #15
    Vidua Negra weiss wovon er schreibt.
    Nochmals danke Friedhelm. Bis bald.

  6. Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    131

    Standard

    #16
    Danke für die Blumen RobbyAC ;-) ,

    wir sehen uns auf dem TTTTTreffen (Tesch - Travel - Tank - Taschen Treffen) im April.

    Freue mich schon Grüße aus dem heissen Südamerika Friedhelm

  7. Registriert seit
    06.02.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    In Südamerika sind günstige 125er weit verbreitet
    Hallo,
    ich plane im Herbst eine Reise nach Peru über La Paz und möchte wenn möglich den Salar de Uyuni anschauen.
    Dazu habe ich überlegt mir in La Paz eventuell ein kleines Motorrad zu mieten - hast du dazu Tipps bzw. weißt du vielleicht mit wie viel Talern pro Tag man da rechnen muss?

    Und reicht eine kleine Maschine für den weiten Weg bzgl. Tank?

    Grüße, dave


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Welche Reifen für Südamerika?
    Von brasletti im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2015, 09:55
  2. Diaschau Südamerika am 27.10.
    Von oh im Forum Events
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.10.2007, 11:12
  3. Mein Südamerika-Bericht ist online
    Von RUSH im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 20:37
  4. Motorradtransport Südamerika
    Von Worldtraveler im Forum Reise
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 19:08
  5. Planung für Schottland auf Hochtouren!!!
    Von Highlandbiker im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 14:05