Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Tipps für 3.5 Tage Ende September

Erstellt von CHGS, 15.08.2014, 09:33 Uhr · 13 Antworten · 1.597 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.06.2014
    Beiträge
    97

    Standard Tipps für 3.5 Tage Ende September

    #1
    Hallo

    Nach mehreren Jahren Pause kann ich in der letzten September-Woche endlich wieder mal länger als ein Wochenende mit dem Motorrad unterwegs sein. Naja, ein bisschen länger: Abfahrt mit einem Freund ist am Freitag-Mittag, Rückkehr am Montagabend. Also 3.5 Tage. Unser Startpunkt ist Zürich oder Bern in der Schweiz.

    Da ich Ende September noch nie für mehrere Tage unterwegs war, bin ich euch sehr dankbar für Tipps. Wohin lohnt es sich in der doch recht kurzen Zeit?

    Ich würde irre gerne endlich mal Richtung Gardasee / Dolomiten, aber die Anreise ist schon ziemlich weit. Falls das Wetter prächtig ist, natürlich kein Problem (wunderbare Anreise Freitag / Samstag über Zentralschweiz, Engadin, Bormio z.B.), dann am Samstag-Nachmittag in der Gegend fahren, Sonntag in der Gegend, Montag gemütlich mit Unwegen zurück. Aber wenn das Wetter bei uns nördlich der Alpen schlecht ist, stehen hunderte langweilige Autobahn-Kilometer bei Regen an. Und zurück dann dasselbe.

    Kürzlich lass ich im "Tourenfahrer"-Magazin vom "Geheimtipp" Aostatal. Das wäre für uns von Bern aus viel schneller erreichbar. Wäre das vielleicht was?

    Momentan neige ich - auch aufgrund der Reiseberichte hier im Forum - am ehesten dazu, einfach spontan aufgrund des Wetters zu entscheiden. Unterkünfte sollten in dieser Woche ja auch noch kurzfristig zu finden sein.

    Aber für eure Eindrücke wäre ich euch natürlich trotzdem sehr sehr dankbar

    Beste Grüsse

  2. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #2
    Hallo
    ich würde mir südlich von Briancon eine Unterkunft suchen und von da aus 2Tage touren! Z.B. Izoard, Parpaillon, Bonette.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1030312.jpg 
Hits:	435 
Größe:	837,1 KB 
ID:	138587
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010516.jpg 
Hits:	443 
Größe:	1,45 MB 
ID:	138588
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010522.jpg 
Hits:	421 
Größe:	586,4 KB 
ID:	138589
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1010565.jpg 
Hits:	436 
Größe:	715,1 KB 
ID:	138590

    MfG
    Peter

  3. Registriert seit
    25.06.2014
    Beiträge
    97

    Standard

    #3
    Hallo Peter

    Vielen danke! Die Fotos schauen fantastisch aus.

    Wir hätten in Südfrankreich sogar die Möglichkeit, bei einer Bekannten unterzukommen. Die weite Anreise auf der Autobahn hat mich abgeschreckt, aber temperaturmässig und landschaftlich sicher eine Überlegung wert.

    Beste Grüsse
    Noé

  4. Registriert seit
    20.04.2006
    Beiträge
    1.936

    Standard

    #4
    Moin Noé,
    ich stand durch einen umgeschmissenen Urlaub auch vor dem gleichen Problem...Der Bericht über das Aostatal hat mich auch ganz wuschig gemacht!!! Als ich dann eine Unterkunft suchte, musste ich feststellen, dass dort Ende August bzw. Mitte September viele schon dicht machen....Nun ist es die Ardeche geworden...:-)und ich bin überhaupt nicht traurig darüber.
    Aosta dann nächstes Jahr - früher!

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Tipps für 3.5 Tage Ende September

    #5
    Ein eher leises Reiseziel- aber je nach wetter immer lohnenswert: die belgischen und französischen Ardennen. Mit den vogesen als dreingabe. Wenn du zu beginn einen autobahnritt machst, hast du viel Zeit zum Zurückreisen. Durch tolle Landschaft und grauenhafte Geschichte gleichzeitig.
    Oder mal den französischen Jura vertieft geniessen? Wird in der Genferseeregion bereits knapp mit den paar Tagen.
    Auch schön: Durch den lötschberg über den simplon durch das Centovalli an den lago Maggiore. Dort etwas in den Hügelketten herumspielen und irgendwo übernachten (oder für mehr geld bei genialem food in der villa morissolina einchecken...).
    Anschliessend über die grossen Pässe retour, wenn sie noch offen sind- sonst eben durchs touristenloch zurück.
    Im Norden würd ich den Schwarzwald jenseits der paar ausgelutschten Heizerstrecken empfehlen. Auch da reicht die zeit nicht. Und auch da kann man entweder die Vogesen oder östlich das donautal integrieren.
    So richtig spannend, vor allem für die ertaunlich vielen eidgenossen, die Deutschland nur vom Vorurteil her kennen: mit dem Autozug nach Hamburg und dann über eine der vielen alten Nord-Süd- Routen zurück.

    Dass man im Osten sehr schöne touren in Österreich fahren kann, weiss ich leider bisher auch nur vom erzählen. Und ja, für die dolomiten wäre mir die zeit zu kurz.

  6. Registriert seit
    25.06.2014
    Beiträge
    97

    Standard

    #6
    Danke euch allen - bin gespannt auf weitere Tipps!

  7. Registriert seit
    02.11.2010
    Beiträge
    1.406

    Standard

    #7
    Setz dich auf deinen Bock und fahr dahin, wo die Sonne scheint
    Schlafe da, wo sich am Abend was auftut. Vorzugsweise eine Pizzeria mit Übernachtungsmöglichkeit
    Plane dich nicht voll, sondern lass es mal einfach geschehen.
    Bestimme die Richtung (Sonne!), gebe einen Ort ins Navi (max. 350 km) und fahre kurvenreich dahin.
    Nimm jeglichen Stress mit unbedingtem Ziel, Fahrtstrecke, Zeit etc.. von Dir

    So mache ich es 1-2x im Jahr und würde nie enttäuscht. Ich fühlte mich frei!!!

  8. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #8
    Hallo Noé,
    den Tipp von Hogi finf ich auch gut.
    Ansonsten spricht auch nichts gegen Gardasee/Dolomiten/Südtirol. Zur Hauptreisezeit würde ich das nicht empfehlen. Aber Ende Sept. hat sich der Betrieb dort wieder (bis auf Reisebusse) auf ein angenehmes Maß reduziert. Weiterer Vorteil: Du bist terminlich noch vor dem WE an dem wir Deutschen dieses durch den Tag der dt. Einheit (3.10.) verlängern. Und wie du selbst erkannt hast, ergibt sich bei dir ja schon eine tolle An- und Rückreise, welche sich auch als schöne Rundtour fahren lässt.
    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    91

    Standard

    #9
    "ich würde mir südlich von Briancon eine Unterkunft suchen und von da aus 2Tage touren! Z.B. Izoard, Parpaillon, Bonette."


    Hallo,
    Izoard: 2360m
    Parpaillon: 2645m
    Bonette: 2802m
    Ende September? Da oben schneit es jetzt schon! Aostatal sehr schön! Aber daran denken, die Berge ringsum sind alle über 3000m hoch. Das Tal stetig über 1000m. Der Sommer war bisher im Alpenraum recht bescheiden was in den Bergen auf einen frühen Wintereinbruch schließen lässt. Ich hoffe ja auch das es noch einen schönen Spätsommer gibt aber richtig warm wird es da oben bestimmt nicht mehr. Die Schneefallgrenze liegt heute bei 2200m und das Mitte August!
    Wenn sich das Wetter nicht um 180° dreht würde ich die Alpen auslassen. Was Nordlicht schon empfohlen hat schließe ich mich an. Denke mal über den Schwarzwald nach! Halber Tag Anreise von dir aus und ein herrliches Tourengebiet wo man locker 3 Tage schön fahren kann.

    Viele Grüße aus den Bergen

  10. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #10
    Ich hatte schon tolle Touren - eben wetterabhängig - Ende September u. Oktober: Konstanz - Grand Canyon Du Verdon - Nizza, oder über Südtirol nach Dubrovnik (am Meer entlang). Alles 3 oder 4 Tagestouren mit 2.500 bis 3.500 km.
    Bei der Hinfahrt geht es meistens schon um 4-5 Uhr los (ggf. noch neblig) - ca. 200-300 km Autobahn um in die Berge zu kommen, und dann wird bis 18 Uhr gefahren ...... 800-1.000 km, dann ist man in einer andern Welt / bzw. am Meer. Und auf der Rückfahrt geht's dann oft erst wieder gegen 24:00 Uhr ins eigene Bett.
    p1020152.jpgp1020155.jpgp1020161.jpgp1020170.jpg

    13.-16.10.2013 am Gardasee ( der erste Schnee war schon in den Bergen!)

    p1040181.jpgp1040191.jpgp1040201.jpgp1040213.jpgp1040216.jpgp1040224.jpgp1040229.jpg

    13.-15.10.11 ..... auf dem Weg nach Dubrovnik, dann traf ich aber auf die BORA (Fallwind), der mich zum Umdrehen gezwungen hat! (bei Karlobag)!!

    p1020396.jpgp1020408.jpgp1020420.jpgp1020476.jpgp1020480.jpgp1020497.jpgp1020500.jpg
    26.-28.10.2009 Grand Canyon du Verdon

    Wie schon geschrieben .... der Weg ist das Ziel ..... da, wo das Wetter noch mitmacht

    Gruß Kardanfan


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 09:26
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 19:08
  3. Tipps für ein paar Tage Boston/USA?
    Von Geregeltkrieger im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 14:33
  4. Durch die Alpen Ende September? Suche Tipps....
    Von vision1001 im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 09:14
  5. Kleiner Tipp für Schottlandreisende
    Von Getriebekiller im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2004, 20:57