Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Vier Wochen im März 2016 - Türkei/Georgien

Erstellt von ChrisK, 22.11.2015, 11:19 Uhr · 15 Antworten · 1.991 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    41

    Standard Vier Wochen im März 2016 - Türkei/Georgien

    #1
    Servus,
    ich habe im März voraussichtlich volle vier Wochen (Rest-)Urlaub; erster Ferientag 5.3., letzter Ferientag ist Freitag, 1.4.; weiter nach hinten verschieben geht leider nicht. Ich hatte zunächst an eine Tour durch die Türkei in den Iran gedacht, allerdings scheint die Anreise durch die Zentral-Türkei ggf. sehr schneereich zu sein, so daß das Risiko besteht, gar nicht hinzukommen; angesichts dieser Variablen würde ich mir den Aufstand mit Visum und Carnet für den Iran sparen wollen. Deshalb werde ich mich wohl auf den Weg nach Georgien machen; je nach Wetterlage entweder entlang der türkischen Schwarzmeerküste oder, wenn möglich, durch´s Binnenland. Georgien hat um diese Zeit mit etwas Glück Frühling. Rückreise entweder wieder über die Türkei oder, sollte sich da lokal noch was ändern, auch über die Krim (was nach den gestrigen Sprengungen auf ukrainischer Seite aber wohl nicht zu erwarten ist).

    Ich bin ein Ganzjahresfahrer, Temperaturen um die 10 Grad herum sind auch für die lange Tour akzeptabel. Anreise in die Türkei entweder auf dem Landweg oder über die Fähren Ankona-Patras, Piraeus-Chios, Chios-Cesme. Der Optima-Express scheint im März nicht zu fahren. Tagestrips von durchschnittlich 500km und mehr. Geschwindigkeit zügig, mit ein paar Fotostops und Zeit für´n Tee oder Mokka. Unterkunft je nach Temperatur und Möglichkeit Zelt, Bauernhof oder Pension am Wegesrand, zwischendurch mal ein Hotel.

    Ich brauch´ mal ein bißchen Abstand zum Job und zum Tagesstreß, ich mag mich mal im Wesentlichen um mich selbst kümmern und nicht den Organisator und Reiseleiter spielen, das mache ich schon bei den großen Familientouren mit Kindern hinten drauf von Polarkreis bis Ukraine.... Falls jemand ´ne ähnliche Tour plant könnten wir uns mal austauschen; falls jemand so ´ne Tour schon mal in der gleichen Jahreszeit gemacht hat, wäre ich für Infos insbesondere zum Wetter dankbar.

    Alternativ: Falls es irgendwo ´ne lockere Truppe gibt, die nicht viel Aufhebens macht, im gleichen Zeitraum ´ne Tour in wärmere Gefilde plant und noch einen Mitfahrer sucht, wäre ich ebenfalls für Infos dankbar. Marokko wär´ ne Alternative, aber aus irgendwelchen Gründen, die ich gar nicht so genau benennen kann, würde ich zwar alleine nach Georgien oder in den Iran, aber nicht nach Marokko fahren. Ich hab´ kein Interesse an Hardcore-Offroad/Wüsten; habe aber keine Probleme mit Schotterpisten. Ich hab´ mir allerdings beim Offroaden im letzten Sommer den Fuß ziemlich heftig gebrochen (und habe deshalb so viel Resturlaub), da fährt im Kopf noch ein wenig die Bremse mit.

    Ich bin 51, wohne in der Nähe von Mainz, komme mit einfachen Bedingungen klar, fahre im Jahr ca. 12.000km, kann schrauben und Reifen wechseln; der ein oder andere kennt mich vom GS-Stammtisch MZ/WI. Für die Tour werde ich meine KTM 1190 Adventure R nehmen.
    Grüße
    Chris

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #2
    Ich bin 2014 am 21.03. mit der Fähre von Venedig mach Igoumenitsa gen Süden aufgebrochen.

    Allgemein hatte ich verdammtes Wetterglück, aber Pässe im Velbitgebirge (Kroatien) und auch der Katara-Pass (Griechenland)

    waren noch zu.

    p1050276.jpgp1050280.jpgp1050284.jpgp1050769.jpgp1050894.jpgp1060123.jpgp1060125.jpgp1060419.jpg

    Und das, obwohl der Winter allgemein kein harter war!

    Natürlich war der Tourismus quasi tot - ich war in den Hotels/Pensionen immer der einzige Gast - aber zum Fahren war es einfach nur geil!

    p1040056.jpgp1050456.jpgp1050461.jpgp1050874.jpg

    Aufgrund meiner Erfahrungen sehe ich Touren ab März eher kritisch, alles ist noch im Winterschlaf oder in der Sanierungsphase für die kommende Saison. Ab April geht es los ....... und Mitte April bis Ende Mai ist es allgemein optimal für den, der einfach die Ruhe will!

    Generell habe ich dann (Not-) Essen und Trinken immer dabei, weil oft die Küche in den Hotels am Abend noch zu ist, bzw. höchstens am Wochenende angeschmissen wird. Auch die Zeltplätze sind allgemein geschlossen und verriegelt .........

    Dein Urlaub liegt einfach unglücklich, mind. 2 Wochen zu früh, auch was den Sonnenstand angeht ..... die Tage werden dann gerade erst etwas länger.

    ............... aber, wer es nicht probiert hat, der wird immer meinen, er würde etwas versäumen .

    Ich plane Marokko für ca. ab Mitte April - bzw. Anfang Mai nächstes Jahr (muss aber die allgem. politische Lage noch abwarten), nachdem ich zuletzt Ende September noch 40° dort erleben durfte. Vielleicht wird es auch eine Korsika, Sardinien, Sizilienen-Tour. Wenn man nicht bucht, ist alles flexibel und man kann sich nach dem Wetter richten.

    Ich brauch´ mal ein bißchen Abstand zum Job und zum Tagesstreß, ich mag mich mal im Wesentlichen um mich selbst kümmern und nicht den Organisator und Reiseleiter spielen, das mache ich schon bei den großen Familientouren mit Kindern hinten drauf
    ....... tja, dann solltest Du am Besten alleine fahren oder nur mit wirklich guten Freunden, die man "wirklich" kennt!

    Ansonsten, willkommen im CLUB

    Viel Glück und einen schönen Urlaub wünscht Dir

    Kardanfan

    ....... es gibt welche, die fliegen im Februar/März irgendwo in den Süden und mieten sich dort ein Bike ...... vielleicht wäre die Option für Dich auch eine Alternative?

  3. Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    411

    Standard

    #3
    Halloele,

    schau mal auf meinen Blog da steht aktuell einiges über Georgien. Inside Infos kannst Du gerne auch von mir noch per Telefon bekommen. Schick mir Deine Telefonnummer wenn Du magst.

  4. Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    #4
    Hallo zusammen, danke für Eure Antworten!
    @Kardanfan, klar, der Urlaub liegt unglücklich; aber besser wird´s nicht. Es wird wie üblich schon für irgendwas gut sein. Die Idee, in wärmere Regionen zu fliegen und ein Mopped zu mieten ist grundsätzlich gut, aber ist diesmal nichts für mich. Ich mag einfach mal vor der Haustüre auf´s Mopped steigen und bin dann mal weg. Notfalls kaufe ich mir für´s Mopped noch Schneeketten; wollte ich immer schon mal ausprobieren.
    @Ralf - toller Link und viel Info; danke, ich werde mich gerne bei Dir melden, wenn ich mich über den Jahreswechsel mal mehr in die Region "eingelesen" habe, dann kann ich viel gezielter Fragen.

    Danke Euch beiden; Grüße
    Chris

  5. Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    672

    Standard

    #5
    Bin grade im Iran...

    Im Osten geht es auch über 2400m noch fast schneefrei, einfach weil es niederschlagsarm ist, aber im Westen, wo Du über die Türkei rein kommst, war jetzt teilweise schon ab 2200m problematisch mit Schnee, und eiskalt sowieso.
    Den Aufwand mit Carnet usw würde ich mir nicht geben für diese Jahreszeit.

    Georgien könnte auch schon ein Problem sein mit der Höhe, denn die richtig schönen ecken sind nur überm Berg drüber, und da kommst dann nicht hin, hatte teilweise bei Regen schon extremes Problem weil keine Sicht und schwierige Schotterstrecken.
    Wobei es natürlich schon sehr geil ist in Georgien zu fahren, und ein paar Straßen sind sicher passierbar

    Viel Spaß bei der Planung, ich drehe jetzt nach Süden ab. Auf Dauer wird es mir auf über 2000m einfach zu kalt... Aber ich komme wieder, das steht fest...

    Mehr auf meiner Website (link unten) oder hier im Forum in der Reiseplanung, der Tiger stellt immer wieder ein paar Bilder ein wenn ich schlechtes Internet hab...

  6. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    914

    Standard

    #6
    Ich war ja heuer auch in der Türkei und Georgien ( Unter Anderem )

    In der Türkei ist man schnell mal auf 1200m und höher, teilweise auch 1600m.
    Und da sind die Pässe noch nicht mitgerechnet, das sind nur die Hochebenen.

    Das sind Hochplateus.

    Ebenso Georgien.
    Da ist zB die alte Heerstrasse bis Mai mit Schnee zu, und die hat etwa 2300m am Kreuzpass , sonst aber tiefer.
    Auch gibt es dort viele Schigebiete, auch im Süden, die sind lustigerweise über Schotterstrassen erreichbar.

    Persönlich denke ich, das es abseits vom Schwarzmeer eher zu erwarten ist, das man mit Schnee rechnen muß.

  7. Registriert seit
    12.02.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    #7
    Hallo Ecki, hallo Klaus,

    danke für Eure Infos. Ich bin ja schon froh, wenn ich nicht für völlig irre abgestempelt werde (wobei ich das von einem ArmenIrren auch eher als Kompliment nehmen würde; von Klaus, dessen Reiseseite ich gut kenne, würde ich das auch nicht erwarten...). Ich überlege derzeit, das Mopped per Spedition von Frankfurt nach Thessaloniki bringen zu lassen und hinterherzufliegen. Von dort die türkische Südküste am Mittelmeer entlang, dann ein mal nach Norden zum Schwarzen Meer durchschlagen und dort die Küste weiter nach Georgien; alles weitere ergibt sich. Sollte das Wetter für eine solche Süd-Nord-Traverse nicht mitspielen, würde ich mich von Istanbul direkt am Schwarzen Meer langhangeln. Ich überlege ernsthaft, mir mal einen Satz Ketten für´s Mopped zuzulegen; evt. könnte das dann doch mal eine Problemlösung sein. Gibt ja einige, die mit Ketten zB zum Elefantentreffen fahren.

    Danke, Grüße
    Chris

  8. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    92

    Standard

    #8
    Hallo Chris,

    würde weder nach Georgien noch in den Iran so früh reisen. Da hast du an allen Pässen noch Schnee, wie ja schon geschrieben. Wir hatten Ende Mai vor Dogubayzit noch Schneefall und Schnee an - aber nicht auf der Straße. Dito. im Alborzgebirge. Georgien ist zumindest in Richtung Kaukasus dasselbe Problem.

    Außerdem, wenn du alleine dorthinfahren würdest fahr einfach alleine nach Marokko. Ist im März ideal, normalerweise sicheres Wetter, vielleicht mal starke aber kurze Regenfälle. Aber vom Sicherheitsstandpunkt überhaupt kein Problem alleine zu befahren. Du kannst praktisch alle Ziele auf befestigten Straßen erreichen, kannst aber auch mal im Sand fahren oder auf Schotter, je nach Lust und Laune. Das gleiche gilt für Tunesien, aber kleiner und m.E. weniger reizvoll.
    Marokko ist ein sehr freundliches Land.
    Hier zum nachlesen: Marokko - Allgäu und der Rest der Welt

    Viel Spaß und Grüße aus dem Allgäu, Werner

  9. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    509

    Standard

    #9
    Vor vielen Jahren bin ich mal im März von Köln nach Griechenland gefahren. Damals hatte ich eine alte YAMAHA XS 400 :-) also kein besonders schnelles und bequemes Bike.

    Es war so warm, dass ich sogar in Bayern neben der Autobahn campen konnte. Über die Alpen bis zur Adria bei Rijeka war überhaupt kein Problem. Aber dann kam die Bora! Das ist ein kalter Fallwind, der von den Bergen über die Küste Richtung Meer fegt. Motorradfahren war absolut unmöglich, so dass ich ein paar Tage im Hotel ausharren musste. Aber dann gings an der Küste entlang bis Dubrovnik und von da mit der Fähre nach Griechenland (diese Fähre gibt es heute nicht mehr!). In Griechenland lag Schnee auf dem Katara-Pass, aber dann war ich über Ostern in Meteora, und das war einfach nur toll !!

    Was will ich damit sagen?
    Die Erfahrungen der Vorjahre nutzen Dir heute überhaupt nichts, denn jedes Jahr ist irgendwie anders. PLANEN würde ich für den März keine Tour Richtung Georgien, denn die Wahrscheinlichkeit dass das Wetter mitspielt, ist eher gering. Aber spontan könnte es dann doch klappen, wer weiss.......

  10. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #10
    Hallo,
    Schon mal über eine Reise auf die Kanaren nachgedacht? Meist top Wetter, günstig, sehr abwechslungsreich, ok weniger Abenteuer als Georgien, Marokko usw.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Marokko 2016 im März/April
    Von tomcycle im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 21:38
  2. Marokko: 4 oder 5 Wochen im Februar/März
    Von Drachenstein im Forum Reise
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 14:46
  3. Sardinien Kurztrip im März
    Von KuhBenita im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 15:23
  4. ... im März wird sie kommen...
    Von Karsten007 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 12:53
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 22:32