Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 64

Abstandsmessung - Abzocke, verdammte Schei....

Erstellt von Enduroopa, 18.05.2012, 21:16 Uhr · 63 Antworten · 8.464 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Peterpeter Beitrag anzeigen
    ...Von den seither eingesparten Beiträgen habe ich inzwischen mehrere Anwalts-/ Verfahrenskosten bestritten und noch massig Geld übrig...
    Lieber Peter

    Es freut micht, dass du noch nie einen Anwalt konsultieren musstest und dessen Rechnungen begleichen. So alt kann man garnicht werden, um Anwaltskosten (schon bei einem einigermassen niedrigen Streitwert) durch die Rechtsschutzgebühren einsparen zu wollen.

    Gruss
    gerry

  2. LGW Gast

    Standard

    #52
    Nachdem den Beiträgen von anderen jetzt schon so tumb der Wahrheitsgehalt abgesprochen wird... ich bin raus, das macht ja alles weniger als keinen Sinn. Tschö mit Ö...

  3. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    Nachdem den Beiträgen von anderen jetzt schon so tumb der Wahrheitsgehalt abgesprochen wird... ich bin raus, das macht ja alles weniger als keinen Sinn. Tschö mit Ö...
    Falls du meinen Beitrag meinen solltest: Ich weiss was eine Verkehrsrechtschutzversicherung kostet und ich habe mehrfach leidvoll erfahren müssen, was ein Anwalt kostet. Somit ist das für mich eine relativ simple Rechnung.

    Gruss
    gerry

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    und noch besseres Resume' !! CHAPEAU Rolf
    Aaach, Kollegen unter sich - da hackt keine Krähe der anderen ein Auge aus...

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von GSATraveler Beitrag anzeigen
    Strafen sind eine nette Beruhigungspille für volkes Befindlichkeit, der tatsächliche Effekt aber ist armselig.
    Welcher Effekt soll denn erzielt werden?

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Kollege

    #56
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Aaach, Kollegen unter sich - da hackt keine Krähe der anderen ein Auge aus...
    hin oder her... (ist mir nicht bekannt )

    Recht hat der Mann und gut formuliert ist es auch noch.

  7. GSATraveler Gast

    Standard

    #57
    Was da Krähen??, stets die rettenden, wohl-und mildtätigen Adler.

    Strafen sollten nach offizieller Doktrin den fehlbaren Sünder vor weiteren Übertritten abhalten und gleichzeitig alle Anderen derart erschrecken, dass sie's zum Vornerein bleiben lassen. Funzt im Strassenverkehr einen feuchten Kehricht. In anderen Bereichen meinetwegen etwas besser, wird aber auch dort tendenziell überbewertet.
    Gruss Rolf.

  8. Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    845

    Standard

    #58
    Warum so emotional?
    Wenn ich Mist baue, muss ich dafür gerade stehen.
    Wenn ich mich zu Unrecht verurteilt fühle, schalte ich einen Anwalt ein und versuche aus der Nummer irgendwie heraus zu kommen.
    Wenn mich jemand durch sein Verhalten gefährdet oder mir Schaden zufügt, dann muss er damit rechnen, angezeigt zu werden.

    Es kann immer passieren, dass ich durch Nachlässigkeit einen Fehler mache. Dann ist das ärgerlich und unter Umständen teuer. Mache ich den Fehler vorsätzlich (Abstand, zu schnell, Überholverbot...), darf ich mich nicht beklagen, wenn ich ertappt werde.

  9. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    630

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Peterpeter Beitrag anzeigen
    Die Rechtschutzversicherung übernimmt die Anwaltskosten nur, wenn die Erfolgsaussichten günstig sind. Sollte man vorher klären, sonst bleibt man unter Umständen auf den Kosten sitzen. Ist mir vor langer Zeit passiert und ich habe deshalb die Rechtschutz(damals DAS) gekündigt. Von den seither eingesparten Beiträgen habe ich inzwischen mehrere Anwalts-/ Verfahrenskosten bestritten und noch massig Geld übrig. Gruß Peter
    Sorry, aber dieser Beitrag ist schlicht falsch. Wenn der Anwalt dem Rechtsschutzversicherer hinreichende Erfolgsaussichten darlegt, muß dieser Kostendeckung erteilen. In Bußgeldsachen oder fahrlässig begangenen Verkehrsstrafsachen besteht diese Erfolgsaussicht immer. Habe es daher noch nie erlebt, dass ein Rechtsschutzversicherer die Kostenübernahme in einem solchen Verfahren mangels Erfolgsaussicht verweigert hat. Und das mit der vermeintlichen Ersparnis glaube ich auch nicht, es sei denn, der werte Autor hat sich stets nur um immens hohe Werte bis 300.- EUR gestritten, denn dann erzielt der Rechtsanwalt immerhin einen stolzen Umsatz von EUR 32,50 netto. Abzüglich Kosten legt der Anwalt also noch drauf. Besser erst richtig informieren, bevor hier solch ein Unsinn verbreitet wird.

  10. Chefe Gast

    Daumen hoch Auch unabhängig vom Thema...

    #60
    Zitat Zitat von GS Bär Beitrag anzeigen
    ...Besser erst richtig informieren, bevor hier solch ein Unsinn verbreitet wird.
    ... einer der besten Sätze im ganzen Forumsgeschreibsel


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abzocke Ortsausgangsschild?
    Von Fittich im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 20:16
  2. Abstandsmessung
    Von Bernd Z im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 15:54
  3. Schei.. Kälte!
    Von Gismo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 13:41
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 20:22
  5. Abzocke von BMW
    Von r-bob im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:26