Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67

Blitzmarathon NRW

Erstellt von ackibu, 03.06.2013, 21:30 Uhr · 66 Antworten · 4.823 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    Auch bei uns, im Landkreis Hildesheim, findet zum 3. Mal innerhalb von 2 Monaten heute ein Blitzmarathon statt.

    Bei mir in der 30er-Zone und Schulweg für Grundschüler, wird richtig Gas gegeben.
    Ich hab da ja klar Vorurteile, aber in 30er Zonen sind das doch meistens die Anwohner die so heizen. Bei uns fast immer MiniVan Mamis auf dem Weg zum Kindergarten.....

    Hier bei uns (Bergische) wird hauptsächlich an "Gefahrenstellen" an den Landstrassen geblitzt, da wo 4 Häuser eine Ortschaft bilden. Zugegeben, es gibt Jungs die da statt 70 mal 150 fahren, wenn mein Kind auf dem Weg zum Bus wäre, würde mich das auch stark beunruhigen.... Aber die Liste ist 50 Blitzer lang, da sind sicher ein paar ruhige Wohngegenden dabei....

    Frank

  2. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Ich hab da ja klar Vorurteile, aber in 30er Zonen sind das doch meistens die Anwohner die so heizen. Bei uns fast immer MiniVan Mamis auf dem Weg zum Kindergarten....
    Nee, UPS,DHL, Essen auf Rädern und Konsorten.

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #13
    in unserem Ort haben wir alle Geschwindigkeitsbegrenzungen, die man sich vorstellen kann. Hauptstraße mit 50 km/h, die auch meist von allen gefahren werden, allerdings wirklich nur nach Tacho. Strich 50, nichts mehr. In den 30er Zonen kommt es wohl darauf an. Die Verlängerung der Hauptstraße fährt so gut wie niemand mit 30, eher 40 - 50 km/h, ich auch, denn das halte ich für Quatsch. Durch 2 Kreisel hindurch geht es zu unserer Siedlung, in der überall nur 30 gefahren werden darf, was so gut wie keiner macht, die schnarchen da alle vor sich hin. Naja, sind ja keine Strecken. Die paar Straßen in der Siedlung sind dann verkehrsberuhigt wegen vieler, kleiner Kinder, Kita etc. Da hält sich, ausser mir, keine Sau dran. Schaffen die das an anderen Stellen kaum mal das Erlaubte auf den Tacho zu zaubern, wird hier das Gas durch getreten, dass es kracht. Neulich haben 2 solche Spezialisten auch alle anderen Regeln fahren gelassen und haben nur durch Notbremsungen einen schweren Unfall vermieden. Wohlgemerkt in der Fußgängertempozone. Was die Psychologie hinter derlei Verhalten ist, kann ich mir echt nicht erklären. Ich bin echt der Letzte, der sich an meiner meinung nach blödsinnige Beschränkungen hält und die Hauptstraße an der Polizeistation vorbei fahre ich schon mal mit 70, aber eine 100 Meter lange Stichstraße mit Vollgas zu befahren, wo 7 km/h erlaubt sind und das mit guten Gründen, bringt doch auch zeitlich gar nichts. Evtl. der Reiz des Verbotenen?

    Dann haben wir 2 Stellen, an denen die Straße ca. 90 Grad in der 30er Zone abbiegt und man egentlich nicht sehen kann, ob einem jemand entgegen kommt. Da schneiden 90% aller Autofahrer die Kurve beim Linksabbiegen, die gleich Menge lässt sich beim Rechtsabbiegen raustragen. Ich habe da schon mehrfach mit Vollbremsung anhalten, oder über den Bordstein ausweichen müssen, weil mir so ein Volldepp mit starrem Blick sonst frontal reingesemmelt wäre. Ein weiterer Grund dafür, einen G-Wagon zu fahren ;o)

  4. Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    845

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ... Was die Psychologie hinter derlei Verhalten ist, kann ich mir echt nicht erklären....
    Ich mir auch nicht. Deshalb finde ich das Blitzen in Ortschaften und allgemein in den von Dir genannten Bereichen auch in Ordnung. Wer mit 60 einen Fußgänger umfährt, kommt beim Richter an den Haken. Das ist nun mal so.
    Der Trainer beim Sicherheitstraining sagte sinngemäß: "Fahrt so schnell wie Ihr wollt, wenn Ihr erwischt werdet oder es passiert etwas, müsst Ihr mit den Folgen leben. Aber fahrt in Ortschaften um Himmels Willen maximal so schnell wie erlaubt und kein km/h schneller. Passiert da etwas, kann kein Anwalt der Welt mehr etwas für Euch tun, abgesehen von der moralischen Verantwortung, wenn Ihr ein Kind erwischt habt."
    Unter anderem das hat mir zu denken gegeben. Seit dem halte ich mich strikt daran. Versehentlich kann es mir (ich behaupte uns allen) trotzdem passieren, dass ich mal nicht aufpasse und zu schnell werde. Ein Gutmensch bin ich deshalb noch lange nicht.

  5. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #15
    Resultat des gestrigen Tages. Ich wurde nicht erwischt, die Dosen führen unerträglich vorsichtig, rekordhalter ist wohl ein Motorradfahrer in Hattingen, der fuhr mit 120 durch eine 20er Zone.

    Frank

  6. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Resultat des gestrigen Tages. Ich wurde nicht erwischt, die Dosen führen unerträglich vorsichtig, rekordhalter ist wohl ein Motorradfahrer in Hattingen, der fuhr mit 120 durch eine 20er Zone.

    Frank
    aber sie haben ihn wohl nicht erwischt. Laut KSTA war er zu schnell fürs Videomoped....

  7. LieberOnkel Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Storm Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    was versteht ihr unter Blitzmarathon in NRW?
    Das ist eine Aktion, bei der die NRW - Polizei einen Tag lang unbescholtene Bürger mit massivem Kräfteansatz drangsaliert und da auch noch schwer stolz drauf ist.

    Wenn in der Folge die Unfallzahlen sinken, wird man sich auf die Schulter klopfen und das auf die Aktion zurückführen.
    Wenn sie gleich bleiben oder gar steigen, wird man sich gleichfalls auf die Schulter klopfen und behaupten, der Anstieg wäre sonst noch viel höher ausgefallen.

    Der Jäger quengelt übrigens schon. Er sähe diese Aktion gerne auf ganz Deutschland ausgedehnt...

  8. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #18
    Der Mann der gestern mit 120 km/h bei erlaubten 20 km/h im Kreis Hattingen erwischt wurde (NEIIN ICH WAR ES NICHT.. obschon ich gestern Abend da genau auch vorbei kam, aber da war schon abgebaut -- GsD) hat keine OWi begangen, sondern lediglich eine unangemeldete Demonstration gegen unsinnige Geschwindigkeitsmessungen abgehalten (so würd ich mich da einlassen.. ).

    Heute wird es mit dem Rad auf die selbe Strecke gehen und mal sehen wie lange ich da brauche

    Ach ja ! Kurz vor zH hat es mich dann auch erwischt (fast) mit ca 59 km/h in einer 50er Zone. Aber Foto nur von vorn ...

    Die haben wohl auch die Sensibilität der Messgeräte rauf gedreht

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    aber sie haben ihn wohl nicht erwischt. Laut KSTA war er zu schnell fürs Videomoped....
    Doch ! in der WAZ stand, dass man ihn dennoch ermittelt hätte. Ein 41 jähriger Mann.
    Na der kann seinem Führersschein lange Tschüss sagen.

  9. Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    120

    Standard

    #19
    Also ich wohne auch in einer 30er Zone. Die dort wohnenden Eltern haben schon erfolglos versucht, daraus eine Spielstraße zu machen. Jetzt ratet mal, wer am schnellsten durch die Straße düst? Richtig, die Übermütter, zumeist im SUV, um ihre Gören die 800m zum Kindergarten zu fahren. Besonders liebe ich so eine Tussy im Skoda Kombi. Die kennt nur zwei Gasstellungen, hat dabei sehr gerne ihr Handy am Ohr. Wenn sie mal mit der Karre stoppt, prinzipiell mitten drin, damit keiner mehr durch kommt..Nur wenn ihre Bälger auf der Straße sind, ist 30 viiiiel zu schnell.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Spunckie Beitrag anzeigen
    Nur wenn ihre Bälger auf der Straße sind, ist 30 viiiiel zu schnell.
    logo, die Kinder lässt sie ja auch zur Straße hin aussteigen und nicht zum Bürgersteig hin, zumindest ist das hier bei uns gängige Praxis


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte