Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Dell: Kundenservice der ganz anderen Sorte.

Erstellt von Tutima, 25.11.2009, 21:22 Uhr · 22 Antworten · 3.551 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    392

    Daumen runter Dell: Kundenservice der ganz anderen Sorte.

    #1
    Moin.

    Ich versuche im Moment Kunde bei Dell zu werden. Da ich gerade Frust gegen diese "Firma" schiebe, dachte ich, dieser Teil des Forums wäre eine geeigneter Sandsack.

    Ich habe überhaupt kein Problem damit, dass sich bei der Produktion neuer Produkte Probleme ergeben und sich dadurch Lieferverzögerungen ergeben. Im Gegenteil. Ich freue mich, wenn Hersteller nach wie vor bemüht sind, quallitativ hochwertige Produkte auszuliefern.

    Aber wo zu zum Teufel ist denn das Problem, sich den Kunden mitzuteilen? Der Kunde dürfte sogar zufriedener reagieren, wenn er nicht im unklaren gelassen wird.

    Am 06.11.09 habe ich telefonisch bei der Hotline von Dell einen Laptop bestellt. Bezahlt habe ich diesen per Vorkasse, da es für mich keine andere Möglichkeit gab. Am 11.11.2009 war in der Lieferstatusabfrage zu lesen, dass meine Zahlung eingegangen war; Liefertermin: 26.11.09. Ich habe auch Auftragsbestätigungen dazu.
    Bis dahin alles gut. Freundliche und kompetente Beratung. Weiblich, mit ausländischem Akzent (Kundencenter sitzt in Tschechien), und gut.

    Am 19.11.09 plötzlich Stornierung seitens Dell. Ohne Vorwarnung, ohne Erklärung, ohne Kommentar.
    Per Anruf am 19.11.2009 neu bestellt mit Liefertermin 24.12.09!!!

    Keine Entschuldigung. Kein Kommentar. Keine Erklärung. Kein Bemühen. Nichts dergleichen. Gespräche mit der Hotline sind vollständig unfruchtbar. Es sei halt so. Im Moment verzeichne Dell ein hohes Bestellaufkommen. Ah ja, deswegen wird meine Bestellung storniert und erst nach meinem Anruf wieder aufgenommen. Und Weihnachten kommt dieses Jahr wieder überraschen plötzlich!! Oder wie?

    Wenn ich das, was ich im Moment für diese "Firma" empfinde, hier schreiben würde, hätte ich - vermutlich mit Recht - einen ansehnlichen Stoß Verleumdungs- und Beleidigungsklagen am Hals.

    Ich verstehe diese Politik nicht.
    Ich kann Dell mit diesen Erfahrungen nicht guten Gewissens weiter empfehlen.

    Kopfschüttelnd,
    MArtin

  2. Chefe Gast

    Standard

    #2
    Vier Laptops, drei PC, ein komplettes Netzwerk, kein einziges Problem...
    Es gibt eine Deutschlandzentrale, die erreichst Du hier

  3. Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    392

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Vier Laptops, drei PC, ein komplettes Netzwerk, kein einziges Problem...
    Es gibt eine Deutschlandzentrale, die erreichst Du hier
    Eine Frage: Dell trennt auf in Privatkunden und Unternehmenskunden. War die Bestellung für ein Unternehmen?

    Die werden offenbar anders behandelt. Ich lese in einem Forum mit, bei dem es in einem Thread genau um meinen bestellten Artikel geht. Es ist eine Tendenz in Richtung besserer Behandlung der Unternehmenskunden erkennbar.

    Gruß
    MArtin

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #4
    Hi Martin,

    ein Mitarbeiter von mir hat ein sehr ähnliches Problem... Anfang Nov. einen Laptop (privat) bestellt und per Vorkasse gezahlt. Seitdem hat er nicht mal eine Auftragsbestätigung bekommen, über 5 Anrufe in der Hotline (teilweise 20 Min. Wartezeit) ergaben eigentlich nichts, von verschiedenen "Statusanzeigen" in deren "System" wird da lamentiert aber irgendwas halbwegs verbindliches kommt nicht.

    Er hat bei Dell bestellt, weil es nirgendwo günstiger so ein quad core-Laptop gab aber das scheinen sich auch andere gedacht zu haben. Sein Liefertermin wurde ihm gestern mit 01.01.2010 genannt. Nach etwas Nachbohren warum es ausgerechnet der 01.01. sei, meinte die gebrochen deutsch sprechende Dame, dass dann ein neuer Abrechnungszeitraum beginne und alles was nicht im aktuellen erledigt werden könne, erstmal dahin verschoben würde. Heißt de facto, dass eine Lieferung Anfang Januar auch pures Glück ist.

    Nach den Erfahrungen werde ich gerne darauf verzichten, eigene Erfahrungen mit Dell zu machen.

  5. LGW Gast

    Standard

    #5
    Ein Kunde von uns hat sich da einen Server bestellt... war ein High-End-Gerät, da kann es natürlich schon mal zu Lieferengpässen bei den Komponenten kommen. Der zugesagte Liefertermin wurde über Wochen so lange weiter nach hinten geschoben, bis das Projekt, für das der Server gebraucht wurde, bereits wieder eingestampft worden war

    Pech können also auch Geschäftskunden haben. Mich trifft das nicht, da ich in der Regel einfach bei Apple kaufe - aber auch dort gibt es immer mal wieder komische Lieferterminverschiebungen. Hatte ich noch nicht, aber... andere.

  6. Chefe Gast

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Tutima Beitrag anzeigen
    Eine Frage: Dell trennt auf in Privatkunden und Unternehmenskunden. War die Bestellung für ein Unternehmen?...
    Jepp, waren alles Bestellungen für die Firma. Die Dinger, die für den Heimgebrauch gedacht sind, kann ich nicht brauchen, wir basteln uns jedes Gerät nach unseren Anforderungen zusammen, nehmen also nix von der Stange.
    Vielleicht liegt da der Hund begraben.

    Kontakt nehme ich grundsätzlich nie mit einer "Hotline" auf, ich versuche immer (z.B. über das Impressum auf der Internetseite oder über dasoertliche.de) in's Zentrum eines Anbieters vorzudringen

  7. Wogenwolf Gast

    Standard

    #7
    Ich kann Dich gut verstehen.
    Habe vor einem guten Jahr meinen PC bei Dell bestellt.
    Auch hier gab es Probleme. Angefangen bei der Konfiguration, bis zu Lieferverzögerungen und als Highlight war meine Bestellung nicht mehr aufzufinden
    Allerdings getoppt wurde das alles allerdings durch die Hotline, bei der die Dame, die gebrochen Deutsch mit starkem osteuropäischen Akzent sprach,
    massive Probleme hatte, meinen Namen zu verstehen. Ich wiederhole meinen komplizierten Namen (Thomas Hoffmann) gern, sogar ein zweites mal.
    Aber nachdem ich meinen Namen 5 x buchstabiert habe, ist mir der Kragen geplatzt
    Von der weiteren Problemschilderung mal ganz abgesehen.
    Ich finds zum ......., was den Kunden so als Service verkauft wird.
    Mit dem PC bin ich sehr zufrieden, aber die Call-Center sind unter aller Sau. (sorry)

  8. Chefe Gast

    Ausrufezeichen Callcenter

    #8
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    ...
    Allerdings getoppt wurde das alles allerdings durch die Hotline, bei der die Dame, die gebrochen Deutsch mit starkem osteuropäischen Akzent sprach,
    massive Probleme hatte, meinen Namen zu verstehen. Ich wiederhole meinen komplizierten Namen (Thomas Hoffmann) gern, sogar ein zweites mal.
    Aber nachdem ich meinen Namen 5 x buchstabiert habe, ist mir der Kragen geplatzt
    Von der weiteren Problemschilderung mal ganz abgesehen.
    Ich finds zum ......., was den Kunden so als Service verkauft wird.
    Mit dem PC bin ich sehr zufrieden, aber die Call-Center sind unter aller Sau. (sorry)
    haben nicht viel mit der Firma, mit der man eigentlich telefonieren will, zu tun. Es kann sein, dass in ein und dem selben Callcenter der Mensch am Headset zu Computern, Flugzeugmotoren oder Biogemüse gefragt wird
    Wenn ihr berechtigterweise über den Telefonkontakt schimpfen wollt, wäre die richtige Adresse der Betreiber des Callcenters, anschließend die Firma, die das Callcenter beauftragt hat

  9. Registriert seit
    10.03.2007
    Beiträge
    979

    Standard

    #9
    Hallo,
    ich hatte auch die Tage mit einem Call Center in Irland zu tun ( nicht Dell ), ist von hier aus Deutschland einfach ein 0800 Nummer aber wohl IP-Telefonie von so einer bescheidenen Qualität ( völlig zerhackt ) das ich größte mühe hatte der Dame am anderen Ende mitzuteilen welche Sprache ich denn bevorzuge, das ging so gar nicht hab dann einfach aufgelegt. Heute zur Bank und das Geld wieder zurück gefordert.
    Die sehen mich nicht mehr als Kunden.
    Bei voraus Kasse scheint die hinhalte Taktik eine gute Möglichkeit zu sein erstmal mit dem Geld des Kunden zu arbeiten.

  10. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Thanx

    #10
    für den Fred... Hatte über nen PC von Dell nachgedacht und mich schon ein wenig über das Vertriebssystem besorgt. Scheint richtig gewesen zu sein (das mit dem Besorgen).


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DELL Laptop Vostro
    Von Leo-HOL im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 19:22
  2. Panoramica dell Vette
    Von SNGSer im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 20:44
  3. Kundenservice bei TT
    Von GS Peter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 15:36
  4. Das sind ganz ganz harte Motorradfahrer!!!
    Von Muffel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 10:16
  5. Nicht mehr ganz jung aber GANZ neu hier!
    Von BadenerD im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 21:53