Seite 11 von 57 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 564

Dissertation zu Guttenberg

Erstellt von ArmerIrrer, 18.02.2011, 08:43 Uhr · 563 Antworten · 36.521 Aufrufe

  1. dave2006 Gast

    Standard

    Zitat Zitat von fishermanGS Beitrag anzeigen
    Moin,

    er ist aber Schuld daran, dass der Kommandant vom Schiff abkommandiert wurde, ohne dass es eine Anhörung gab. (Vorverurteilung)

    Es lag zumindest in der Verantwortung seines Hauses, dass die Bildzeitung ständig mit Informationen über das Schiff und die Zustände an Bord die öffentliche Meinung befeuern konnte. Der Gipfel waren die angebliche Karnevalsfeier und die öffentliche Diskussion über das Gewicht der gestorbenen Offiziersanwärterin. Klare Worte eines Verteidigungsministers, der sich vor seine Soldaten stellt wenns dick kommt fehlten. (unterlassene Fürsorge)

    Wenn in vorherigen Beiträgen gefragt wird, aus welcher politischen Ecke die Vorwürfe gegen den Minister kommen, sollte man auch im Blick haben, dass sein Ansehen zumindest in der Marine sehr stark gesunken ist und viele ein Straucheln des Ministers mit klammheimlicher Freude sehen würden.

    Herrn Gutenberg ist dieses Problem auch angetragen worden und deshalb war er diese Woche in der Marineschule Mürwik um eine "Alles wird gut" Rede vor den Offizieren zu halten.

    PS: Ich möchte keine Pro und Contra Gorch .... Diskussion anregen, sondern mal den Blick auf die Akzeptanz des Verteidigungsministers in der Truppe lenken.
    Ganz genau so ist es! Und was hat der Mann denn bisher für die Truppe getan? Es gibt eine halbseidene Reform von der die Hälfte nicht funktioniert und die andere Hälfte schlecht durchdacht ist

    Die Wehrpflicht wird in einem unüberlegten Schnelldurchgang abgesetzt....

    Die Personalergänzungszahlen sind falsch berechnet worden......


    Wenn ich gegen die Pflicht zur Wahrheit beim treuen Dienen verstoßen würde, müßte ich mit disziplinaren Folgen rechnen.........

  2. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard

    Zitat Zitat von dave2006 Beitrag anzeigen
    Ganz genau so ist es! Und was hat der Mann denn bisher für die Truppe getan? Es gibt eine halbseidene Reform von der die Hälfte nicht funktioniert und die andere Hälfte schlecht durchdacht ist

    Die Wehrpflicht wird in einem unüberlegten Schnelldurchgang abgesetzt....

    Die Personalergänzungszahlen sind falsch berechnet worden......


    Wenn ich gegen die Pflicht zur Wahrheit beim treuen Dienen verstoßen würde, müßte ich mit disziplinaren Folgen rechnen.........
    du schon
    der nicht. und dies ist der subtile unterschied zwischen

    -unterschicht=dienend

    und

    -oberschicht=herrschend.

    hat den wer gewählt?????

  3. Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    307

    Standard Das sagt doch alles!

    Familie Guttenberg geht stiften


    Das Schloss der Familie von Wirtschaftsminister Guttenberg gehört einer Familienstiftung mit Sitz in Österreich. Das ist steuerlich höchst attraktiv.
    Sie feierten ihn wie einen neuen politischen Messias. Als Karl-Theodor von und zu Guttenberg am Abend der Bundestagswahl in der "Alten Feuerwache" in Kulmbach Einzug hielt, umjubelte ihn das christsoziale Parteivolk mit geradezu untertäniger Begeisterung. Ein anderer Abgeordneter müsste sich rechtfertigen, warum er samt Familie nicht vornehmlich in seinem Wahlkreis lebt, sondern in Berlin.
    "Weder direkt noch indirekt an der Stiftung beteiligt": Wirtschaftsminister Guttenberg (© Foto: AP)

    Der Wirtschaftsminister jedoch muss sich nicht erklären. 68,1 Prozent der Erststimmen holte er bei der Wahl, so viel wie kein anderer Abgeordneter. Die Guttenbergs sind aber auch nicht irgendwer hier, im nordöstlichen Teil Bayerns. Urkundlich verbrieft ist das Adelsgeschlecht dort seit dem 12. Jahrhundert ansässig; ihr Familienschloss hoch über dem Dorf Guttenberg stammt aus dem 14. Jahrhundert.
    Umso größer ist das Erstaunen, dass die Guttenbergs ihr abgeschirmtes Anwesen zum österreichischen Besitztum umdeklariert haben. Am 31. Oktober 2008, einen Tag nach Guttenbergs Berufung zum CSU-Generalsekretär, gingen dessen Vater und Bruder, Georg Enoch und Philipp von und zu Guttenberg, im österreichischen Kurort Semmering zu einem Notar. Sie gründeten die "Freiherrlich von und zu Guttenberg'sche Familienstiftung", zu deren Vermögen das Schloss bei Kulmbach gehört.
    ANZEIGE
    div#CAD_AD { display: block ! important; }
    "Das hat weiß Gott keine Rolle gespielt"

    "Nach der 19-seitigen Stiftungsurkunde ist Zweck der Stiftung "die tunlichste Erhaltung vor allem des historisch und kulturell bedeutsamen Stiftungsvermögens". Dass ein Nebeneffekt eine Steuerersparnis sein könnte, weisen die Stifter weit von sich. Allerdings: Österreicht hat nur wenige Monate vor der Beurkundung von Semmering die Erbschaftsteuer abgeschafft.
    Es geht ausschließlich darum, das Familienschloss als Kulturgut dauerhaft zu erhalten und vor etwaigen Erbstreitigkeiten oder Unwägbarkeiten in der Zukunft in Sicherheit zu bringen", sagte Philipp von und zu Guttenberg der Süddeutschen Zeitung. Im Übrigen sei eine solche Schlossburg angesichts des aufwendigen Bauunterhalts nichts, mit dem sich Geld verdienen lasse. Nur: Warum haben die Guttenbergs dann keine Stiftung nach deutschem, sondern nach dem steuerlich attraktiveren österreichischen Recht gegründet? "Das hat weiß Gott keine Rolle gespielt", sagt der Bruder Philipp. "Es ist einfach so, dass ich seit zehn Jahren in Österreich lebe." Deshalb hat die Stiftung auch ihren Sitz an seinem Wohnort in Radmer in der Steiermark.
    Sein Bruder Karl-Theodor hat mit der Stiftung jedenfalls nichts zu tun. Teile des Familienvermögens wurden offenbar schon vor Jahren unter den Brüdern aufgeteilt. Das Familienschloss im Oberfränkischen ist zwar der Wahlkreis-Wohnsitz des Wirtschaftsministers. Karl-Theodor zu Guttenberg sei aber "weder direkt noch indirekt an der Stiftung beteiligt", versichert sein Ministerium. Der CSU-Politiker könnte also mit dem Stiftungsmodell keine Steuern sparen.
    Dies hätte er aber auch gar nicht nötig. Der 37-Jährige ist ein wohlhabender Mann. Arbeiten müsste er nicht, er könnte wohl von seinem Vermögen leben. Welchen Umfang dies hat, ist nicht bekannt. Sicher ist nur: Sein Vater Georg Enoch Freiherr zu Guttenberg und seine Familie machten im Frühjahr 2002 große Kasse. Damals verkauften die Guttenbergs ihre Anteile am privaten Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum an die HypoVereinsbank. Über den Preis für das Aktienpaket hüllt man sich in Schweigen. Aber der Wert an der Börse belief sich zu diesem Zeitpunkt auf satte 260 Millionen Euro.


    Diesen Herren ist doch egal was der Bürger denkt - es ist alles nur ein Spiel mit falschen Karten!

  4. Pouakai Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
    Familie Guttenberg geht stiften
    Das sagt auch alles, einen Artikel einfach kopieren ohne Angabe von der Quelle unter Missachtung der Urheberrechte und noch nicht einmal den java-script code entfernt...

  5. Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    307

    Standard

    Pouakai - Du glaubst mir nicht?

  6. ulixem Gast

    Standard


  7. Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    307

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Der unqualifizierte Beitrag passt sehr gut zu dem Minister - Schauspieler!

  8. ulixem Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
    Der unqualifizierte Beitrag passt sehr gut zu dem Minister - Schauspieler!
    Das Problem dabei ist nur, dass du nicht entscheidest, was unqualifiziert ist.

  9. Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    307

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Das Problem dabei ist nur, dass du nicht entscheidest, was unqualifiziert ist.
    Das ist im Ansatz richtig - jedoch ist zu berücksichtigen das jetzt auch die Steuerzahler/Bürger lesen und schreiben können und dürfen!
    Was ja vor gar nicht zu langer Zeit verboten war!

  10. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
    Der unqualifizierte Beitrag passt sehr gut zu dem Minister - Schauspieler!
    dieser Beitrag,und alles was mit Brian zu tun hat ist immer qualifiziert...


 
Seite 11 von 57 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte