Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 115

FACEBOOK

Erstellt von Nolimit, 26.11.2012, 08:37 Uhr · 114 Antworten · 5.516 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Problematischer ist das Behörden die Möglichkeit haben Daten anzufordern. .
    scheinen die Zeichen der Zeit zu sein, dass man eher Angst hat vor den eigenen "Behörden", deren Wirken rechtlich überprüfbarer Kontrolle unterliegt, als rein privaten, gewinnorientierten Unternehmen, die weder der deutschen Gerichtsbarkeit unterliegen, noch die Daten überhaupt in D sammeln.
    Auch ein Standpunkt.

  2. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard FACEBOOK

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    scheinen die Zeichen der Zeit zu sein, dass man eher Angst hat vor den eigenen "Behörden", deren Wirken rechtlich überprüfbarer Kontrolle unterliegt, als rein privaten, gewinnorientierten Unternehmen, die weder der deutschen Gerichtsbarkeit unterliegen, noch die Daten überhaupt in D sammeln.
    Auch ein Standpunkt.
    Historisch gesehen haben bisher eher Regierungen polizeigewalt oder Militär missbraucht um die Bevölkerung zu gängeln, selten unternehmen. Facebook schickt mir Werbung....

    Frank

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    altersmäßig gesehen, haben wahrscheinlich nicht mal deine Eltern mehr Erfahrung mit schlechter Erfahrung......
    Dafür aber haben deine Eltern und du Erfahrung mit funktionierender Verwaltung (wie gut, das sieht man,wenn es, wie in andern Ländern nicht funktioniert) und genießen alle Vorteile daraus. Alles andere ist über 70 Jahre alter Käse, der durch Foren getrieben wird.

  4. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Kurzzeit Gedächtnis ist eine Alterserscheinung, Amper...

    Altersgemäß haben die meisten hier noch Erfahrung mit solchen Systemen - der Fall der DDR und des Ostblocks ist nicht so lang her.

    Selbst unsere Demokratie hat vor nicht also vielen Jahren in Hamburg und anderen Stätten Demonstranten gegen die Atombewaffnung brutal niedergeknüppelt und verfolgt. Da war ich dabei, da kann ich mich sehr gut dran erinnern. Ich habe nicht viel Angst vor Militäraktionen in Deutschland, das ist sicher richtig (auf der anderen Seite, 1925 hat man auch noch nicht 1933 vorausgesehen). Ich befürchte mehr Drangsalierung auf dem Papierweg - im Diskriminieren sind wir nicht schlecht. Auch das beeinflusst dein Leben.

    Ausserdem, nicht jeder hier im Forum lebt in Deutschland, nicht jeder hier bleibt immer in Deutschland. Werde von deiner Firma in ein drittweltland versetzt, und du hast ganz andere Risiken.

    Frank

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Selbst unsere Demokratie hat vor nicht also vielen Jahren in Hamburg und anderen Stätten Demonstranten gegen die Atombewaffnung brutal niedergeknüppelt und verfolgt. Da war ich dabei, da kann ich mich sehr gut dran erinnern.
    das mögen die beteiligten Polizeibeamten, die sich Beschimpfungen, körperlichen Attacken und Steinehagel ausgesetzt sahen, sicher ein wenig anders beurteilen. das ist aber auch ein ganz anderes Thema.

    Ich persönlich traue unseren Behörden, Verwaltungen deutlich mehr, gebe Ihnen einen Vertrauensvorschuß, den Facebook und Konsorten nicht bekommen.
    Wie gesagt habe ich in der Verwaltung rechtliche Eingriffs- und Überprüfungsmöglichkeiten, wiewohl auch da nicht alles optimal läuft. Aber immer noch besser, wie in vielen anderen Ländern.

  6. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Noch gar keine Erwähnung fanden hier die Millionen von facebooksüchtigen Selbstdarsteller, denen ohne dieses Medium das Gefühl fehlen würde, jemand zu sein.
    Gerade wieder ein Typ aus meiner Freundesliste: postet sich beim Abholen seines Neufahrzeugs im Fahrzeug-Abholmarkt im Bau eines bayr. Premiumherstellers. Binnen 4 Minuten hat er 31 "likes" für seinen mittelmäßigen und völlig überteurten 3-Türer mit seiner Visage davor.
    Er versteht es auch ganz hervorragend Fotos von sich zu publizieren (er hat weit über 1000 "Freunde"), wo rein zufällig im Hintergrund Moet Imperial-Flaschen (ebenfalls völlig überteuerte Brühe aus der Champangne, aber immer noch das billigste aus dieser Kellerei) rumstehen oder wo irgendwelche wichtig aussehenden Menschen in der Gegend rumstehen und Seriösität vermitteln sollen.
    Die Summe seiner Posts täglich liegt bei rund 25, die aus allen Lebenslagen ausführlich in Wort und Bild berichten.
    Was so jemand wohl zu den hier disktuierten 11 Seiten zu sagen hat? Ich tippe auf rofl, lol, und vor allem
    ("Gefällt mir" - nicht).


  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    ...
    Gerade wieder ein Typ aus meiner Freundesliste ...
    du hast ja interessante freunde

  8. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Gerade wieder ein Typ aus meiner Freundesliste: postet sich beim Abholen seines Neufahrzeugs im Fahrzeug-Abholmarkt im Bau eines bayr. Premiumherstellers. Binnen 4 Minuten hat er 31 "likes" für seinen mittelmäßigen und völlig überteurten 3-Türer mit seiner Visage davor.
    Warum ist so jemand dein Freund?
    Du redest ja sehr despektierlich über ihn.

    Solche Leute möchte ich werder real noch bei Facebook meinen Freund nennen.

    Wieder mal zeigt sich dass nicht die Plattform schuld ist wenns schief läuft,sondern die User.

  9. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    Nein, er ist ja gar kein schlechter Kerl. Dennoch finde ich dieses Gehabe amüsant und das hab ich ihm auch schon gesagt

    Es läuft ja auch gar nichts schief. Ganz im Gegenteil. Er findet es ja prima!

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Naja, ob man alle "Freunde" nennen kann die man kennt? Das finde ich schon mehr als fragwürdig.
    FB ist mindestens genauso oberflächlich wie das normale tägliche Miteinander in persona, z.B. beim Bäcker. "Hallo, wie gehts?" usw......
    Ich denke auch dass viele Selbstdarsteller unter den Usern sind. Denn wen interessiert es bzw. hat es zu interessieren welches Auto oder Motorrad ich fahre?
    Das mache ich doch für mich und nicht für andere. Und: es ist völlig belanglos.
    Genauso wenig interessiert es mich ob (ich nenne sie mal fiktiv) "Angie S." ihre Hupen gestern hat operieren lassen.
    Das interessiert die Welt morgen überhaupt nicht mehr, selbst wenn es heute noch für ein klein wenig Tratsch gut war.

    Spannender finde ich da immer wieder die Frage ob mir dies oder jenes in der Zukunft einmal zum Nachteil gereicht werden kann.
    Nachvollziehen kann ich nicht warum manche ihr Privatleben vor zig anderen ausbreiten. Was ergibt das für einen Sinn?
    Twitter ist die selbe .....
    was da den lieben langen Tag alles geschrieben wird? Wer zieht seinen Vorteil daraus?


 
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reise/Toureninfos auf Facebook
    Von moto-adventure.ch im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 15:16
  2. Facebook
    Von Wogenwolf im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.12.2011, 14:27
  3. GS nun auch im Facebook auf deutsch
    Von smartcabi im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 08:46