Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48

Fake - Schweinegrippe

Erstellt von WoSo, 11.11.2009, 08:28 Uhr · 47 Antworten · 3.494 Aufrufe

  1. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Ich stimme euch so dermassen zu, dass ich es bei kleinen Ergänzungen und winzigen Besserwissereien belassen will.
    Also, ganz sicher verdient sich die Schweiz eine goldene Schnupfennase daran. Novartis... Die setzen massenweise ihr standardzeug ab (Tamiflu) und haben mit dem Grunzvirusmedikament quasi eine Lzenz zum Gelddrucken erhalten. Die Leute kaufen in ihrer Hysterie ja blindlings alles, von dem IRGENDWER sagt, dass er jemand kenne, der irgendwo gelesen habe, dass es jemanden gäbe, dem das geholfen habe...

    Novartis&Co hingegen brauchen diese hohen Todesraten als Werbung. Wobei eben alle klassisch-herkömmlichen Mittel zum Immunsystemstärkung fast genauso nützlich sind.
    Nur eben ohne Gewinnspanne...

    Zu der Gelddrucklizenz kommt hinzu dass sie in den Arztpraxen mittlerweile nen Aushang haben, dass man sich erst gegen die normale Influenza impfen lassen muss... Wessen Idee war das nun schon wieder???

  2. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #12
    Was mich überhaupt nicht verwundert, ist das weit verbreitete Misstrauen gegenüber dem medizinisch-pharmazeutischen Komplex. Dieses Misstrauen ist in Deutschland auch durchaus gerechtfertigt.
    Aber ... Impfkampagnen dienen nicht nur der Gewinnmaximierung der Pharmaindustrie. Das wäre ein wenig zu einfach. In der Vergangenheit sind einige, vorher weit verbreitete und gefährliche Krankheiten, durch systematische Impfkampagnen nahezu ausgerottet worden.
    Polio(Kinderlähmung) und Pocken ... nur als Beispiel. Auch daran hat die Pharmaindustrie verdient ... aber eine Menge Leute hinken deshalb auch nicht mehr halb gelähmt durchs Leben.
    Der Erreger der Schweinegrippe ist ein äußerst gefährliches und mutationsfähiges Virus. Es ist absolut sinnvoll die Ausbreitung dieses Erregers durch eine Immunisierung breiter Bevölkerungsschichten einzudämmen.
    Das war die Ursprungsidee ... und ganz sicher auch keine falsche Idee.
    Dieser Erreger hat immerhin 1918-1919 ungefähr 50-80 Millionen Menschen dahingerafft. Innerhalb kürzester Zeit. Natürlich unter ungleich schlechteren hygienischen Bedingungen ... aber seine Virulenz ist nach wie vor außerordentlich hoch.
    Wie zu erwarten war, läuft nun die erste Impfkampagne aus dem Ruder. Wer das deutsche Gesundheitssystem kennt, den wundert diese Entwicklung nicht. Die Medien springen natürlich sofort drauf und kochen ihr eigenes Süppchen. Die Verschwörungstheoretiker machen begeistert mit und die ganze Sache wird immer absurder...
    Dem Virus ist das völlig egal...
    Die Biester freuen sich zunächst mal über den Karneval. Ideale Bedingungen für eine schnelle Ausbreitung...

    M.

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Die Biester freuen sich zunächst mal über den Karneval. Ideale Bedingungen für eine schnelle Ausbreitung...
    genau das hatte man bei einigen Vorgängern der Rüsselpest auch schon behauptet und NIX is passiert....
    ich bin sicher kein Anhänger von Verschwörungstheorien, aber die Geschichte hat in ihrer Dynamik scho ein Gschmäckle
    Tiger

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Dieser Erreger hat immerhin 1918-1919 ungefähr 50-80 Millionen Menschen dahingerafft. Innerhalb kürzester Zeit. Natürlich unter ungleich schlechteren hygienischen Bedingungen ... aber seine Virulenz ist nach wie vor außerordentlich hoch.

    ach, wir sind so nah an der Überbevölkerung, da wären 50-80Mio Menschen ja nichts... Und es ist wohl nur eine Frage der Zeit bis es ein anderer Virus schafft sich schneller zu mutieren als Impfstoffe hergestellt werden können, und dann haben wir trotz "bester" Hygiene das selbe Problem wie vor 90Jahren...
    Ansonsten stimme ich Dir zu Herr M., nur so sind einige Krankheiten verschwunden und werden nach wie vor verschwinden, aktuelles Beispiel ist die ehemals weit verbreitete Malaria die es nunmehr nur noch auf wenigen Flecken der Erde gibt...

    Gegen die Grundidee anvsich schimpf ich ja nicht, und ich hab mich jetzt auch nicht so intensiv damit befasst, aber aus meiner Logik heraus ist es Schwachsinn sich erst gegen das eine impfen zu lassen um das nächste dann nach zu schieben, das ist nun wirklich Geldschneiderei.
    Und das ist auch nicht vergleichbar mit ner Hepatitis-Impfung wo es drei spritzen gibt, das ist nach deshalb trotzdem nur EINE Impfung gegen EINE Erkrankung...

  5. Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    4.128

    Daumen hoch

    #15
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Zu der Gelddrucklizenz kommt hinzu dass sie in den Arztpraxen mittlerweile nen Aushang haben, dass man sich erst gegen die normale Influenza impfen lassen muss... Wessen Idee war das nun schon wieder???
    High Ecki!
    ...alles Tinnev...Kommerz...Mist...und hast Recht!-Du weißt doch:"Wir müssen Alle sterben..."(Knorkator..)

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Komagleiter Beitrag anzeigen
    High Ecki!
    ...alles Tinnev...Kommerz...Mist...und hast Recht!-Du weißt doch:"Wir müssen Alle sterben..."(Knorkator..)

    na da hättest aber gleich den Link dazustellen können...


  7. Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    4.128

    Reden

    #17
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    na da hättest aber gleich den Link dazustellen können...

    Genau!!!-Wir werden alle sterben!-Datt paßt hier,wie die Faust auf´s Auge!!-Bisken Aufmunterung so zwischendurch ...muß sein!!!

  8. Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    392

    Standard

    #18
    [Sarkasmus]

    Hey!

    Ich finde das wirklich unfair von euch!

    Die Geldmenge ist doch nach wie vor deutlich zu fragmentiert!

    Die Banken haben sich via Börse zwar alle Mühe gegeben, eine sinnvolle Umverteilung von Vielen, die wenig haben auf einige Wenige, die schon vorher genug hatten, möglichst ohne Imageschaden für die Betroffenen, ablaufen zu lassen, aber das reicht doch noch nicht!

    Gönnt der notleidenden Pharmaindustrie doch auch noch ein bisschen was!
    Gestern Abend hat zur primetime ein öffentlich-rechtliches Fernsehjournal berichtet, daß, vorzugsweise bei Augenärzten, ein Softwarefehler dazu führt, daß nicht nur ordnungsgemäß die Untersuchungsergebnisse der Patienten an die Krankenkassen weiter gemeldet werden. Nein, die Patienten wurden automatisch als HIV positiv eingetragen.
    Was dazu führt, dass die Krankenkassen höher abrechnen können und mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds erhalten.

    Also bitte. Ein bisschen mehr Rücksichtnahme!
    Welchen Industriezweig hätten wir denn als nächstes? Die Autoindustrie hat ja auch was abbekommen. Naja, ein bisschen zumindest...

    [/Sarkasmus]

    Gruß
    MArtin


  9. Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    218

    Standard

    #19
    auch interssant dieser Link !
    in wie weit das Zutrifft vermag ich nicht zu beurteilen, aber das da was dran ist glaube ich schon.


    http://www.praxis-sacher.de/index.ph...ash=e7b3b7b446

  10. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    630

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Tutima Beitrag anzeigen
    [Sarkasmus]

    Hey!

    Ich finde das wirklich unfair von euch!

    Die Geldmenge ist doch nach wie vor deutlich zu fragmentiert!

    Die Banken haben sich via Börse zwar alle Mühe gegeben, eine sinnvolle Umverteilung von Vielen, die wenig haben auf einige Wenige, die schon vorher genug hatten, möglichst ohne Imageschaden für die Betroffenen, ablaufen zu lassen, aber das reicht doch noch nicht!

    Gönnt der notleidenden Pharmaindustrie doch auch noch ein bisschen was!
    Gestern Abend hat zur primetime ein öffentlich-rechtliches Fernsehjournal berichtet, daß, vorzugsweise bei Augenärzten, ein Softwarefehler dazu führt, daß nicht nur ordnungsgemäß die Untersuchungsergebnisse der Patienten an die Krankenkassen weiter gemeldet werden. Nein, die Patienten wurden automatisch als HIV positiv eingetragen.
    Was dazu führt, dass die Krankenkassen höher abrechnen können und mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds erhalten.

    Also bitte. Ein bisschen mehr Rücksichtnahme!
    Welchen Industriezweig hätten wir denn als nächstes? Die Autoindustrie hat ja auch was abbekommen. Naja, ein bisschen zumindest...

    [/Sarkasmus]

    Gruß
    MArtin


    Wieso Ironie und Sarkasmus Ist doch Realität


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schweinegrippe
    Von Julio im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 13:06
  2. Cooler Fake!
    Von zonko im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2009, 10:31
  3. Schweinegrippe überlebt-bild anbei
    Von sukram im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 01:42
  4. [FAKE] Konfisziert..Ende eines Wochenendausflugs
    Von Basto im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 23:05