Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 105

Flaggen Wahn

Erstellt von Frosch'n, 21.06.2014, 08:46 Uhr · 104 Antworten · 6.517 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von freewayx Beitrag anzeigen
    wollte mal eure Meinung höhren

    alle 4 Jahre zur Weltmeisterschaft im Fußball entdecken die Deutschen ihren Nationalstolz und beppen sich diverse Flaggen und Gedöhns an's Auto um dieses kund zu tun ....
    Schlaaaaaaaand

  2. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #32
    Ab 0:40 gehts los:



    Die Alte hat so einen an der Waffel, aber toll.....
    Hat sich 10 Jahre lang den Arsch gebürstet

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Hallo Nordlicht,
    weis nicht inwieweit du als Nicht-Fußballfan im Bilde bist, aber meine Antwort auf Huck war eine Anspielung auf 2 Vorfälle im Zusammenhang mit der dt. Nationalhymne beim Fußball. Einmal war Sarah Connor und das andere mal das Schweizer Fernsehen involviert.
    Gruß Thomas
    Ich habe dich gar überhaupt nicht gemeint den Connorfail hab ich gewusst.

  4. Registriert seit
    18.04.2014
    Beiträge
    149

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    ...Etwas naiv finde ich aber, einerseits Flaggen zu schwenken, andererseits aber keine Politik zu wollen. Flaggen sind per se ein politisches Signal. Das ist ihr sinn als nationalflagge. Und Nationalstolz ist für mich neben Pest und Cholera eine der übelsten Seuchen in der Welt. Gleich nach Religion.
    Halte ich für Unsinn. Hier geht es um Sport, nichts sonst! Es werden ja auch BVB- oder FC Bayernfahnen geschwenkt, bei der F1 die Ferrarifahnen.
    Da geht es um's Team. Die Flaggen sind Sportbegeisterung, nicht Wahn. Gerade bei einer WM oder der Olympiade ist Politik NICHT das Thema, ist absolut unerwünscht.

    LG

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Ich finde die Flaggen der besuchten Länder auf den Seitenkoffern irgendwie besser
    Erstens uncool, zweitens wären meine Koffer dafür ein wenig klein bemessen. Und nur dafür immer mit Topcase rumfahren. . .

  6. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Nix verwerflich! Nix braun!! Aber einfach für mich nicht nachvollziehbar. Ich käme auf so etwas nie und nimmer. Wenn ich nicht dabei sein muss oder gar unter Gruppendruck gerate, ist es mir egal.

    Aber grundsätzlich bin ich einer, der beim zwangsbeten im konfirmandenunterricht laut aus der zeitung vorlas, bis man mir erlaubte, leise oder gar nicht zu beten.
    Und der Garten mit Flaggen ist doch schön! Es wäre einfach nicht meiner und MEINE Freude würde unter dem Gebamsel leiden. Dazu steh ich, ohne wie gesagt diese für mich dämlichen flaggen verbieten zu wollen.
    Etwas naiv finde ich aber, einerseits Flaggen zu schwenken, andererseits aber keine Politik zu wollen. Flaggen sind per se ein politisches Signal. Das ist ihr sinn als nationalflagge. Und Nationalstolz ist für mich neben Pest und Cholera eine der übelsten Seuchen in der Welt. Gleich nach Religion.

    ohjehhh - der Magen .....

  7. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #37
    Man sollte - stolz durch -identität ersetzen, das trifft eher. In einer EU, die zum "Wohle" Aller die absurdesten Vorschriften erlässt und in der nach Wahlen die Posten ausgekegelt werden, finden sich viele nicht wieder.
    Ob die kleinen Fähnchen die Verkehrssicherheit beeinträchtigen ist schwer zu beurteilen. Ich hänge eine kleine, dezente Fahne ca. 1x2 m vom Balkon das, das muss reichen.

  8. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    548

    Standard

    #38
    Nachdem Deutschland zwei der schlimmsten und unmenschlichsten Kriege über die Menschheit gebracht hat, war es ganz ok, für einige Jahrzehnte die Füße still zu halten, und zu großen Patriotismus unter der Decke zu halten. Heute, im 21. Jahrhundert, ist das Image der Deutschen eigentlich ganz ok, und die Fähnchen seien den seichteren Gemütern gegönnt, die sie gerne hissen. Eine Bedrohung durch herumfliegende Schlandfahnen sehe ich für mich eigentlich nicht.

  9. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #39
    Ich sehe das ähnlich. Mit den Kriegen habe ich nichts zu tun, das war vor meiner Zeit und da konnte ich niGS für.

    Trotzdem sehe ich das auch so, daß es aufgrund der Vergangenheit i.o. war, den Ball flach zu halten, denn es gab nicht wirklich einen Grund, sowas wie Nationalstolz zu haben.

    Aber die Zeiten haben sich geändert. Andere Nationen haben auch im großen Stil viel Leid verbreitet, da spricht man kaum noch drüber.

    Erinnerung wachhalten ja, aber irgendwann muß klar sein, daß es Geschichte ist, wenngleich keine schöne.

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #40
    Ich gehöre zu einer Generation, die zutiefst unpatriotisch ist, und wenn ich in den USA bin, dann muss ich mühsam an mich halten, um das kindische Getue der Amis um ihre Fahne nicht bissig zu kommentieren. Mein Verhältnis zu Deutschland ist seit der Wiedervereinigung besser geworden, denn die Art und Weise, wie wir die Wiedervereinigung hinbekommen haben, ist eine Leistung, auf die unsere Generation stolz sein darf. Deshalb renne ich immer noch nicht mit Deutschlandfahnen herum, und der D-Aufkleber auf dem Heckfender meiner GS ist da nur drauf, weil er beim Kauf schon drauf war. Ich finde es allerdings gut und wichtig, dass wir das Thema Patriotismus nicht mehr nur den Faschos überlassen, denn die geistigen Vorläufer der Faschos haben Deutschland das schlimmste Leid in seiner Geschichte angetan. Die dürfen über genau gar nix mehr eine Deutungshoheit besitzen, schon gar nicht darüber, wie sich ein"richtiger Deutscher" zu benehmen hat.

    Ansonsten geht mein Interesse an Fußball gegen null, insofern ist es mir egal, womit sich die Leute lächerlich machen.

    Sampleman


 
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mal weg vom Hubraum Wahn ....
    Von assindia im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 21:21
  2. Sind wir alle dem BMW-Wahn verfallen????
    Von midlife im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 21:42
  3. Ein Neuer Berliner im "GS-wahn :-)"
    Von Hotzky im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 02:17