Seite 16 von 17 ErsteErste ... 614151617 LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 163

Futtermittel

Erstellt von Baumbart, 07.01.2011, 14:41 Uhr · 162 Antworten · 6.709 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    Zitat Zitat von Starbiker Beitrag anzeigen
    Also werden die Autofahrer dazu aufgefordert, sich selbst anzuzeigen wenn sie zu schnell gefahren sind. Würde genauso gut klappen wie die Selbstkontrolle in der freien Wirtschaft.
    Der Unterschied ist, das die Industrie Millionen und Abermillionen in Lobbyarbeit investiert hat um dieses Recht zu bekommen.
    Ausserdem sind die Rechtsanwaelte die die entsprechenden Gesetze schreiben unentgeltlich (also fuer den Staat kostenneutral) and den Staat von den Unternehmen zu diesem Zweck ausgeliehen. Fachkraeftetransfer nennt sich das und wurde unter Herrn Schroeder und Herrn Fischer so richtig eingefuhert. Im Uebrigen erhalten die ausgeliehenen Kraefte weiterhin ihre vollen Bezuege durch ihren Arbeitgeber in der Industrie (was verfassungsrechtslich zumindest fragwuerdig ist).

    Man muss also hier schon in Betracht ziehen, das ein Return of Investment der Lobbygelder stattfinden muss, da muessen halt mal Herstellungskosten flexibilisiert und Synergieeffekte mit anderen Industriebereichen gesucht werden.

  2. ulixem Gast

    Standard

    Ich habe beschlossen , nur noch selbst angebaute Lebensmittel zu essen.
    Wenn ich mich jetzt nicht mehr melde, liegt das daran, dass wir nur einen Apfelbaum haben.

  3. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Ich habe beschlossen , nur noch selbst angebaute Lebensmittel zu essen.
    Wenn ich mich jetzt nicht mehr melde, liegt das daran, dass wir nur einen Apfelbaum haben.
    Na hoffentlich weißt du was die Ahnen unter dem Baum alles verbuddelt haben!

  4. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.146

    Standard

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Na hoffentlich weißt du was die Ahnen unter dem Baum alles verbuddelt haben!
    Der Hofhund macht nix, aber bei einem Fass Altöl im Wurzelwerk werden die Äpfel so richtig schön glänzend

    Sollte aber einer der Ahnen drunter liegen, kann man vielleicht ja doch mal beim örtlichen Pfarrer nachfragen, wegen Ethik und so....

  5. Geronimo Gast

    Standard

    Indirekt passt es zum Thema:



    grüße,
    Jürgen

  6. ulixem Gast

    Standard

    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Der Hofhund macht nix, aber bei einem Fass Altöl im Wurzelwerk werden die Äpfel so richtig schön glänzend

    Sollte aber einer der Ahnen drunter liegen, kann man vielleicht ja doch mal beim örtlichen Pfarrer nachfragen, wegen Ethik und so....
    Also bis auf wenige Ausnahmen haben die es alle in den Gottesacker geschafft.
    Allerdings wurde da seit Jahren alles Kleingetier vom Hamster über Katzenopfer et. verscharrt.

  7. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Also bis auf wenige Ausnahmen haben die es alle in den Gottesacker geschafft.
    Allerdings wurde da seit Jahren alles Kleingetier vom Hamster über Katzenopfer et. verscharrt.
    Na wenn die Äpfel keine kleinen Häarchen haben ist das wohl unbedenklich. Ich glaube das selbst Veganer nichts dagegen haben wenn ihr Essen mit Tierprodukten oder Abfällen gedüngt wird. Hauptsache BIO!

  8. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Indirekt passt es zum Thema:



    grüße,
    Jürgen
    Den Zusammenhang versteh ich nicht! Wenn gute Lebensmittel verschwendet werden ist das angesichts verhingernder Kinder in Afrika zwar zwiefelhaft, kann aber nur über die finanzielle Seite mit der Futtermittel/Giftpanscherei in Vernindung gebracht werden.
    Das Meiste was da am Anfang des Films zu sehen war, währe mir auf jeden Fall lieber im Futter als Dioxien!
    Also worauf willst du hinaus?

  9. Geronimo Gast

    Standard

    Hallo,
    Es geht nicht direkt um Dioxin in Lebensmittel, aber wir diskutieren doch wie man das verhindern könnte (ich betone könnte, denn zu 100% können wir nie sicher sein).
    Es gibt doch immer wieder die Argumente das Lebensmittel nur mit industriellen Mitteln hergestellt werden können um die Preise zu gewährleisten. Und nun stellt man fest das in den Preisen noch der ganze Müll inbegriffen ist, das kann es doch nicht sein. Mit der Vermeidung des ganzen Mülls muss es doch irgendwie möglich sein auch günstige Lebensmittel anzubieten die ökologisch einfach besser hergestellt sind. Es ist doch im Grunde nicht nachzuvollziehen das Tonnen von einwandfreien Lebensmitteln jeden Tag in den Abfall wandern.

    grüße,
    Jürgen

  10. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Das ist aber ein logistisches und hygiänisches Problem. Gerade bei Lebensmitteln die jeder nur frisch kaufen möchte wie die Fleischstücke und noch verpackten anderen Lebensmittel die kurze Verfallsdaten haben. Wer soll die Sachen denn wann aus den Regalen holen um sie zeitnah in anderen Verwertungsbetrieben noch einem Verzehr zuzuführen? Und zu welchen Preis sollte das geschehen und wer kontrolliert dann wieder daß eben kein Gammelfleisch dabei ist?
    Ich denke auch das die Entsorgung zweifelhafter Lebensmittel in Biogasanlagen noch eher tollerierbar ist als die anpflanzung von Getreide(Lebensmitteln) zur herstellung von Äthanol und Biodiesel.
    Bei den Getreidepreisen konnten Landwirte schon heute ihre Energiekosten senken wenn sie in Pelletheizungen ihr eigenes Getreide verheitzen würden. Und das, wo weiter Menschen an Hunger sterben!


 
Seite 16 von 17 ErsteErste ... 614151617 LetzteLetzte