Seite 16 von 22 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 213

Immobilienblase, Griechenlandpleite und EU - alles Zufall?

Erstellt von GL1500Se, 16.02.2015, 20:15 Uhr · 212 Antworten · 11.616 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    dann sag das doch, worum es dir geht. RAF in solchem Zusammenhang ist genauso passend, wie NSU im Zusammenhang mit PEGIDA zu nennen. Danach ist keine vernünftige Diskussion mehr möglich.
    Die Definition von Kapitalismus ist schon 100 Jahre älter und der gute Marx hatte das auch nur so schön ausformulieren können, weil er vom Geld anderer gelebt hat. (irgendwie dann doch eine Parallele)

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ Amper Tiger
    RAF und Probleme erkannt???? ui jetzt bist du aber weit weg.
    Entschuldigung, ich wollte deren Taten nicht beschönigen! Es ging mir nur um die Begriffe Kapitalismus und Imperialismus, und dass es sich irgendwie wiederholt ( auch mit einem Blick Richtung Pegida und Flüchtlingsdebatten) - zumindest habe ich hier diese Gedanken .

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    Total bescheuerter Spruch!

    Wenn es dann keine Renten mehr gibt, keine Krankenversorgung, keine Kindergärten, 50% Arbeitslosigkeit usw. dann kann man ja den deutschen die Schuld an seinen Problemen geben. Einer muss es je gewesen sein nur man selber eben nicht und wenn es nicht die deutschen sind dann sind es eben die USA.
    Welches Land ist in den Euro gezwungen worden? Jedenfals nicht die Griechen, die haben ihre Zahlen extrem geschönt um überhaupt in den € zu kommen.
    Man oh man was ist das für ein Weltbild.
    Falls dir mein Weltbild nicht gefällt, dann bastele dir doch ein eigenes. Wäre mir dann auch egal ... also ziemlich.

  4. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Das Problem sind nicht die Griechen (oder Iren, Portugiesen, Spanier, Italiener) die sind so, wie sie immer waren. Das Problem ist der €uro, der sie alle zwingt, so zu werden wie die Deutschen. Dazu sind die aber weder bereit noch in der Lage. Die arbeiten nämlich um zu leben ... und nicht umgekehrt. Kapitalismus hin oder her.
    Schmarrn.
    Griechenland hat bereits 4 (VIER !!!) Staatspleiten hinter sich. Da funktioniert einfach nichts, die kriegen ihren Arsch nicht vom Boden und werden auch weiterhin genau nichts zusammenbringen. Mit der Aufnahme in die Eurozone hat sich die EU selbst betrogen (die Kriterien wurden einfach hingelogen...), das sogenannte Sparpaket ist dasselbe in grün: Lügen,Lügen,Lügen ... Sie wollen gerne alles haben aber nichts dafür tun, das geht nicht auf. Außer die "dummen" Deutschen finanzieren das weiterhin.

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ AmperTiger
    Die Definition von Kapitalismus ist schon 100 Jahre älter und der gute Marx hatte das auch nur so schön ausformulieren können, weil er vom Geld anderer gelebt hat. (irgendwie dann doch eine Parallele)
    Und unsere Politiker müssen das Geld, dass sie im kapitalistischen Deutschland ausgeben, auch nicht verdienen.

    irgendwie dann doch eine Parallele
    Ja, diese Parallelen sehe ich .

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Schmarrn.
    Griechenland hat bereits 4 (VIER !!!) Staatspleiten hinter sich. Da funktioniert einfach nichts, die kriegen ihren Arsch nicht vom Boden und werden auch weiterhin genau nichts zusammenbringen. Mit der Aufnahme in die Eurozone hat sich die EU selbst betrogen (die Kriterien wurden einfach hingelogen...), das sogenannte Sparpaket ist dasselbe in grün: Lügen,Lügen,Lügen ... Sie wollen gerne alles haben aber nichts dafür tun, das geht nicht auf. Außer die "dummen" Deutschen finanzieren das weiterhin.
    Ja, ganz genau ... und wieso ist das jetzt ein Schmarrn? Ich hab nichts anderes geschrieben.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    @ AmperTiger
    Und unsere Politiker müssen das Geld, dass sie im kapitalistischen Deutschland ausgeben, auch nicht verdienen.
    Gruß Kardanfan
    das ist mir zu dünn. Die Politiker ist genauso flach wie die Motorradraser. Vielleicht nicht auf dem Chefsessel, aber in den Etagen drunter gibt es wirklich engagierte und kompetente Leute. Fragt sich halt nur, was die durchsetzen und bewegen können.
    Ein Politiker muß sogar unser Geld ausgeben, nur sollte man ihnen doch besser auf die Finger schauen können. Politiker sind mal (verglichen mit Wirtschaftsbossen) relativ schlecht bezahlte Manager. Sollte man ihnen mehr zahlen und dafür die Verbindungen zur Wirtschaft abschneiden.? wer weiß schon, wie das dann laufen würde

  8. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Laßt doch einfach mal den Klassenkampf weg. Das hat weder was mit dem kapitalistischen Deutschland -wahrscheinlich ist das in den Reichgrenzen von 1900 gemeint, noch mit der jetzigen sozialistischen Regierung in Griechenland zu tun. Die treiben es halt nur noch ein bißchen mehr auf die Spitze.

    Ursache ist m. E. tatsächlich, daß die weder in Vergangenheit noch jetzt ihren Arsch hoch bekommen haben noch kriegen werden. So gesehen stimmen beide vorgenannten Aussagen (#142 und #154).

    Schuld sind genau genommen wir (Eich.el) diese in die Euro-Zone übernommen zu haben. Und unsere Schuld ist ständig daran festhalten zu wollen (Merkel). Selbst ein griechischer Wirtschaftsminister gibt ja sein Erstaunen darüber öffentlich zu.

    Also GREXIT. Lieber ein Ende mit ... usw. Hatten wir schon.

    Nebenbei bemerkt ist die Euro-Zone nicht nur Deutschland. Bei manchen Äußerungen könnte man hier so den Eindruck bekommen als wäre das so. Da gibt es auch noch andere, die wenn es um den Euro geht ähnlich denken und handeln.

    Gruß IM

  9. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard Reformliste

    Hatten wir das schon?

    Reformliste angekommen: Griechenland hat nachgelegt

    Bleibt aber nicht mehr allzuviel übrig von den Wahlversprechungen. Sind halt auch nur Politiker.

    Gut, die Troika wird umbenannt. In ... Institutionen. Und an die Steuervermeider möchte man ran. Das wollten aber auch schon andere.

    Gruß IM

  10. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Frei nach Johann König: Der Euro ist ne gute Sache, wenn man damit umgehen kann. GR kann es nicht. Muss raus. Durfte nie rein. Anders ist es in Espania, da ich da viel bin, kann ich sagen, die Leute dort sind fleißig und arbeiten viel.


 
Seite 16 von 22 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Und das alles ohne Tempomat....
    Von fmantek im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 18:18
  2. Biete Sonstiges Die obere Hälfte des Motorrads und Motorradtraining alle Tage Bernt Spiegel
    Von Schlonz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.11.2013, 08:01
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 08:24
  4. An alle aus dem r1200gs-Forum (und alle anderen)
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 09:56
  5. Hallo und schönen Tag an alle GS-Treiber
    Von boemmel19 im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 09:12