Seite 5 von 21 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 206

Initiative gegen Hundesteuer

Erstellt von Doro, 26.06.2012, 11:26 Uhr · 205 Antworten · 10.852 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #41
    Hundesteuer verfünffachen. Besitzer, die den Dreck nicht wegmachen ab 150€ bestrafen. Pro Haufen.
    Auch in freier Wildbahn.

    Und Katzen, die fremde Terrassen und Türen "markieren", zum Abschuss freigeben.

    Wäre ein Ansatz, das Verschmutzungsproblem in den Griff zu bekommen.

  2. GGG
    Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    531

    Standard

    #42
    Es gäbe ja für die .......... eine einfache Lösung.

    Vor allen Hunden ist eine DNA Probe fällig. Der Hundehaufen könnte dann dem jeweiligen Tier zugeordnet werden.

    Dann müssen wir nur noch über die Kostenzuordnung reden, z. B.:
    1. Haufen 250 €
    2. Haufen 300 € .....

  3. Registriert seit
    19.08.2009
    Beiträge
    541

    Standard

    #43
    Geiler Fred!



    Ich finde Hundesteuer übrigens sinnvoll und notwendig *und duck und wech*

  4. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.981

    Standard

    #44
    Das mit den Ka...haufen in großen Städten, dortigen Parks und Erholungsgebieten ist widerlich und darum würde ich eine Lösung präferieren, die bei der Grundsteuerr schon seit je her praktiziert wird.

    Unterschiedliche Hebesätze.

    Während im ländlichen Umfeld der Fifi von Bauer Ewald oder Försters Schweißhund nur mit einem geringen Obulus zur Steuer gebeten werden, plädiere ich für eine Vervielfachung der Sätze in Großstädten. Eben dort in den Mietskasernen, wo auslaufbedürftige Tiere in kleinen Betonbunkern zusammengepfercht werden und die Besitzer eh nur zum ka..en vor die Tür gehen...

    Das mit den Katzen und dem Abschuss...gibt ja auch Lebendfallen. Damit selektiere ich, was Ungeziefer ist (fette Ratten, diverses anderes Getier ) und was nützlich ist (Igel....) Und den Tauchkurs für die Unerwünschten gibts anschließend umsonst.

  5. Birk Gast

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    a....
    Ob man dem mit der Erhebung von Steuern Einhalt gebieten kann, wage ich zu bezweifeln, die meisten Katzenbesitzer sind, sagen wir mal...... speziell
    Ja - das finde ich auch! Und ganz speziell speziell sind die Besitzer von ZWEI Katzen!

  6. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von GGG Beitrag anzeigen
    Es gäbe ja für die .......... eine einfache Lösung.

    Vor allen Hunden ist eine DNA Probe fällig. Der Hundehaufen könnte dann dem jeweiligen Tier zugeordnet werden.

    Dann müssen wir nur noch über die Kostenzuordnung reden, z. B.:
    1. Haufen 250 €
    2. Haufen 300 € .....
    Diese Maßnahme ( Speichelprobe von allen Hunden für spätere Identifizierung des Haufen-Konstrukteurs ) ist derzeit tatsächlich in Planung - In Jerusalem:

    http://www.derwesten.de/panorama/in-...id6802501.html



    Also, ich finde Hundescheixxe auf der Straße, auf Spielplätzen und Kuhweiden absolut unerträglich und es sollte wirklich intensiv daran gearbeitet werden, dass die Hundehalter mehr Verantwortung übernehmen. Dem Ruf nach mehr Strafen, höheren Steuern etc. sollten wir uns aber nicht unbedingt anschließen. Mir reichen die Forderungen nach mehr Obrigkeit schon im Straßenverkehr und in rauchfreien Kneipen etc. Die Gesellschaft sollte mal langsam wieder an sich selbst arbeiten und nicht immer nach Regelungen von oben rufen.

    Selbst wenn mich der Hundehaufen auf dem Gehweg ärgert, möchte ich nicht dass alle Hundebesitzer unter Generalverdacht stehen und Katzen so nebenbei abgeknallt werden. Danach folgen die Tauben, dann die Krähen.....

  7. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #47
    Welchen Nutzen bringen Tauben in Städten, abgesehen von verschissenen historischen Bauten ?? .....

  8. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von KN-UT Beitrag anzeigen
    Welchen Nutzen bringen Tauben in Städten, abgesehen von verschissenen historischen Bauten ?? .....
    KN-UT, frag das nicht ein paar Motorradfahrer im Forum - das kann Dir nur jemand "von oben" sagen.

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #49
    Als erstes sollte mal die KFZ-Steuer hoch....

    Lärm- und Luftverschmutzung sind nicht von der Hand zu weisen, nutzen tut das auch keinem

    Es ist immer wieder schön wie der allgemeine Deutsche superschnell bereit ist mit dem Finger auf andere zu zeigen

    "....sollen die mal schön zahlen....."

    Gruß
    Berthold

    Wie war das eigentlich noch mit dem Glashaus?


  10. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #50
    Man sollte die Hundehaltung nicht nur auf die lästigen Hinterlassenschaften der Vierbeiner reduzieren. Der jährliche Umsatz der Industrie und der Dienstleister in diesem Sektor werden mit etwa 5.Mrd € beziffert. Die jährlichen Einnahmen der Kommunen auf etwa 285 Millionen. Angeblich sollen 100.000 Arbeitsplätze direkt damit in Zusammenhang stehen. Ganz abgesehen von der sozialen Komponente (der Hund als einziger und letzter Freund etc.) Blindenhunde, Therapiehunde oder Diensthunde haben eine wichtige Funktion in der Gesellschaft.
    Der Hund an sich, scheint also durchaus sinnvoll zu sein. Warum also, macht man aus der Not keine Tugend? Bau und Unterhaltung von Hundeplätzen in Großstädten. Das schafft weitere Arbeitsplätze im Niedriglohnsektor die lauffaulen Senioren bleiben länger gesund, die Wege und Wiesen bleiben keimfrei, die Kühe gesund. Alle sind zufrieden.
    Nachhaltige Hundewirtschaft ... die GRÜNEN müssten eigentlich darauf anspringen.
    Die Anschubfinanzierung würde ich über eine zeitlich befristete Katzensteuer sicherstellen. 50€ pro Katze und Jahr. Ungefähr ...


 
Seite 5 von 21 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche G450X gegen KTM 690
    Von Stehbrettsegler im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.09.2012, 18:24
  2. Tausche GS gegen RT
    Von nullhiki im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 20:44
  3. Q gegen Kuh
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 09:21
  4. David gegen Goliath... TomTom, gegen Garmin
    Von Peter blau im Forum Navigation
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 10:45
  5. G 650 Xchallenge gegen 12er GS gegen HP2
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 15:49