Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 123

Kredit zum Motoradkauf

Erstellt von vaster, 29.10.2012, 16:58 Uhr · 122 Antworten · 12.058 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #61
    @Schlonz; die Eingangsfrage wurde beantwortet.

    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Wiederum Quatsch.
    Eine Vollkasko versichert die Sache,nicht den Kredit.
    Sinnvoller ist eine Restschuldversicherung.Gegen Krankheit und Arbeitslosigkeit.
    na ja, wenn du es so siehst und so kennst.

    Über den (Un-)Sinn einer Restschuldversicherung ließe sich trefflich diskutieren. Natürlich versichert die Vollkasko das Fahrzeug und nicht den Kredit. Aber im Zusammenhang ging es darum, was passiert, wenn die Kuh 'entsorgt' wird. Dabei hilft die Vollkasko und die Restschuldversicherung läuft hier ins Leere. Bei einem finanzierten Fahrzeug ist die Vollkasko auf jeden Fall sehr empfehlenswert und wird häufig vom Kreditgeber zur Pflicht gemacht.

    Die Restschuld- oder auch Risikolebensversicherung versichert die Person. Dies stand -im Kontext - hier nicht zur Debatte.

  2. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Kredit: Nichts dagegen
    Mehrere Kredite paralell : Da werde ich persönlich nervös! Aber sowas von......!
    Warum?
    Schaffst Du es nicht die einzelnen Raten für Deine Haushaltsrechnung zu addieren?

    Angenommen, Du kaufst oder baust ein Haus oder eine Wohnung, und finanzierst das zumindest teilweise, denkst Du dann die nächsten 25 Jahre nicht über einen Kredit für ein Fahrzeug nach?

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    @Schlonz; die Eingangsfrage wurde beantwortet.


    na ja, wenn du es so siehst und so kennst.

    Über den (Un-)Sinn einer Restschuldversicherung ließe sich trefflich diskutieren. Natürlich versichert die Vollkasko das Fahrzeug und nicht den Kredit. Aber im Zusammenhang ging es darum, was passiert, wenn die Kuh 'entsorgt' wird. Dabei hilft die Vollkasko und die Restschuldversicherung läuft hier ins Leere. Bei einem finanzierten Fahrzeug ist die Vollkasko auf jeden Fall sehr empfehlenswert und wird häufig vom Kreditgeber zur Pflicht gemacht.

    Die Restschuld- oder auch Risikolebensversicherung versichert die Person. Dies stand -im Kontext - hier nicht zur Debatte.

    naja, das stimmt so nicht ganz. Fahre ich mit meinem neuen Mopped vom Hof und es wird mir kaputt gefahren, oder ich fahre es kaputt, oder es wird mir gleich abends geklaut, hat der Kreditgeber eine Forderung an mich, die die Höhe dessen, was die Versicherung mir zahlt, deutlich überschreitet, den sogenannten Buchwert, also Finanzierungsbetrag plus Marge.

    Meine Versicherung hat diese Restschuldversicherung als Standard mit drin bzw. man kann sie für 3 Euro fuffzich im Jahr dazu nehmen

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #64
    dann nehmt doch die Restschuldversicherung/Restkreditversicherung mit dazu.

    Wenn dann noch, wie von bastl-wastl geschrieben, Arbeitslosigkeit und/oder Krankheit, kurz gesagt das 'Einkommen' mit abgesichert werden, kommst du mit 3,50 Euro nicht mal im Monat hin, geschweige denn im Jahr (Beitrag ist u. A. von der Kreditsumme aber auch von der Person und vor allem von den abgesicherten Wagnissen abhängig).

    Ich habe immer geschrieben, dass die Vollkasko, für mich die wichtigste Versicherung in diesem Zusammenhang, voraussichtlich nur einen Teil des Fahrzeugpreises abdeckt. Das hilft in der Praxis aber schon weiter.

    Dass sich über den (Un-)Sinn einer Restkreditversicherung (welche 'Ereignisse' sichert diese ab?) trefflich diskutieren lässt, hatte ich ebenfalls oben geschrieben. Macht in diesem Beitrag aber wenig Sinn.

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    (welche 'Ereignisse' sichert diese ab?)

    ein sehr häufiges, Totalverlust durch Diebstahl oder Unfall. Das sind schnell ein paar tausend Euro Differenz zwischen Zahlbetrag und Forderung der Bank/Leasing. Wie gesagt, meine Vollkasko hat das eh mit drin, auch wenn mein Moped bezahlt ist

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #66
    Den Unterschied zu den Anmerkungen (versicherten Wagnisse) von bastl-wastl stellst du hoffentlich fest.

    Die typische Restkreditversicherung umfasst genau diese (Arbeitslosigkeit, Krankheit) und kostet deshalb eine Stange mehr Geld.


    Damit steige ich aus dieser Diskussion aus. Hier wird zuviel 'hin und her' gesprungen und unterschiedliche Punkte durcheinander gewürftelt bzw. falsch gedeutet/interpretiert.

  7. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Bei einem finanzierten Fahrzeug ist die Vollkasko auf jeden Fall sehr empfehlenswert und wird häufig vom Kreditgeber zur Pflicht gemacht.
    Wiederum nicht richtig.

    Vollkassko wird nur in sehr wenigen Fällen vorgeschrieben.

    Nochmal.Keine Bank interessiert wie du ihr das Geld zurückzahlst.Schon garnicht richtet sie ansprüche gegen Dritte,sondern nur gegen Mich als Kreditnehmer.Da hilft auch keine VK.
    Psychologisch gesehen ist eine VK für den Schuldner eine absicherung.Allerdings nicht wenn er die Beitragshöhe berücksichtigt.
    Diese übersteigt während der Finzierungszeit meist jede realistische Schadenshöhe.

    Diebstahl wird ja eh über eine TK abgedeckt.Die ist für mich natürlich selbstverständlich.

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Nochmal.Keine Bank interessiert wie du ihr das Geld zurückzahlst.
    vergiß es. Macht keinen Sinn.

  9. Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    806

    Standard

    #69
    In der Schweiz wird von den meisten Leasing-und Finanzierungsbanken, so auch bei BMW Financial zwingend eine Vollkaskoversicherung während Vertragslaufzeit verlangt. Dabei werden die Leistungen im Schadenfall direkt an die Leasingfirma oder Bank ausbezahlt. Diese verrechnet die Schadensumme mit der geleisteten Kaution, den bereits bezahlten Raten und dem aktuellen Wert des Fahrzeuges. Je nachdem bekomme ich etwas raus oder zahle drauf.

    Bei BMW Financial ist es so, dass im Fall eines Totalschadens der Vertrag beendet wird, sobald die Sache abgeschlossen ist. Ratenversicherung würde ich machen, sinnvoll bei Krankheit und Arbeitslosigkeit.

    Im Weiteren wird bei geleasten oder finanzierten Fahrzeugen der Code 178 in die Fahrzeugpapiere eingetragen. So wird der Veruntreuung vorgebeugt, der Leasingnehmer oder Citibank-Vertragsfahrer kann das Fahrzeug ohne Einverständnis der Bank weder ausser Verkehr setzen noch verkaufen.

    Kreditprüfung läuft bei uns vielleicht auch etwas anders. Jedes Leasing, jeder Kredit wird der IKO (Informationsstelle Konsumkredite) sowie der ZEK (Zentralstelle Kreditinformation) gemeldet und da eingetragen. Dazu zählen auch Kreditkarten mit Teilzahlungsoption und Mietverträge ausser Wohnung, Haus.
    Beantrage ich nun ein Leasing oder Kredit werden diese Stellen angefragt, ob da schon Verpflichtungen bestehen. Zusätzlich wird das örtliche Betreibungsamt angefragt, ob Zahlungsbefehle, Verlustscheine oder gar ein Insolvenzverfahren besteht oder bestanden hat. Meine wirtschaftliche Situation wird geprüft, unter anderem, ob der pfändbare Teil meines Einkommens zur Deckung der Raten während der Vertragslaufzeit ausreicht. Kredite und Leasing dürfen in der Regel nur über 36 Monate laufen. Ist der Betrag nun zu hoch, wird mein Ansinnen abgelehnt oder ich muss schauen, mit geringerer Kredithöhe auszukommen. Das Konsumkreditgesetz ist massiv verschärft worden, um die Leute vor Ueberschuldung zu schützen, die dann meist den Sozialämtern zur Last fallen.

    Da ich schon in Rente bin und Renten unpfändbar sind, habe ich das Problem Kredit ja oder nein, nicht mehr, weil keine Bank mir aufgrund dieser Tatsache Kredit gibt, ausgenommen ich könnte Sicherheiten bieten.

    Daher habe ich meine schwere BMW gegen die G650GS eingetauscht, diese konnte ich bar bezahlen und der Betrieb und Unterhalt ist weitaus günstiger wie jetzt bei einer 1200GS. Gut, sie ist etwas langsamer, aber ich komm damit auch überall hin.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #70
    ich finde es übrigens persönlich auch eine tolle Sache, wenn ich Dinge, die ich mir leiste, bar zahlen kann oder könnte, aber wenn das jeder machen würde, wären wir wirtschaftlich noch im Mittelalter, da beisst die Maus mal keinen Faden ab.


 
Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte