Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 142

Maut in Deutschland

Erstellt von soaringguy, 03.11.2013, 21:02 Uhr · 141 Antworten · 10.948 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von MHL Beitrag anzeigen

    Allen anderen Fahrern von Kleinwagen, die von der Kfz-Steuer befreit sind oder nur etwa 50€ Steuer im Jahr zahlen gratuliere ich schon mal zu der 100€-Vignette.
    Naja, das Problem haben wohl auch die allermeisten Motorradfahrer. Es sei denn, für Moppeds wird keine Maut oder nur eine stark ermäßigte erhoben. Angesichts der Praxis im benachbarten Ausland mag ich daran aber eher nicht glauben.

    Gruß Thomas

  2. MHL
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    202

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Vielleicht bekommen die ja n Tankgutschein oder dürfen die SaniFair Toiletten auf den Autobahnparkplätzen 100mal umsonst benutzen
    Vielleicht wachen sie ja auch noch auf und merken, dass ihnen gerade ins eigene Fleisch geschnitten wird.

  3. Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    67

    Standard

    #53
    Genau das ist das Thema, meine Frau benutzt auch einen Kleinwagen - macht 20Euro Kfz-Steuer....was soll da noch verrechnet werden

  4. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    #54
    Das gibt dann Bargeld zurück

  5. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #55
    Wie und was und welche Fahrzeuge überhaupt betroffen sein sollen, steht ja alles noch gar nicht fest. Aber sie wird kommen, die Maut.

    Die Kanzlerin hat ja ihr kategorisches Nein bei der Kandidatenrunde durch ihren Pressesprecher auch schon wieder relativieren lassen: "keine zusätzliche Belastung der deutsche Autofahrer".

    Ich sag mal Seehofers Zukunkft und Glaubwürdigkeit hängt eintscheidend mit der Durchsetzung der Maut zusammen. Es war ein Wahlkampftrick, der ihm ein Großteil der Stimmen gebracht hat. Jetzt nachzugeben, würde ihm mehr als nur Glaubwürdigkeit kosten. So wie die Herdprämie. Das weiß auch Merkel und sie wird einen Teufel tun ihre bisherige "harte" Haltung auf Dauer beizubehalten. Sie braucht die CSU, mehr als die SPD. Bei Merkel wird ein wundersamer 180-Grad-Meinungswandel eintreten, so wie wir das ja schon gewohnt sind. Die Anfänge für diesen Wandel sind gemacht.

    Der SPD ist durch die grundsätzliche Zustimmung der EU-Komission auch erst einmal Wind aus den Segeln genommen worden was das Argument "EU-Recht" anbelangt. Und wenn rote Ministerpräsidenten mitbekommen auch ein Stück vom Kuchen abbekommen zu können, wird auch deren Meinung zum Thema relativ schnell den wirtschaftlichen Notwendigkeiten angepaßt.

    Letztlich setzt Seehofer sich wieder durch, für eine möglicherweise irgendwo an einem Bayerischen Stammtisch entstandene Schnapsidee, die er wußte populistisch für seine Zwecke zu gebrauchen. Mein Respekt Herr Seehofer, für diesen weiteren Beweis ausgesprochener Schlitzohrigkeit.

    Und letztendlich wird das ganz möglicherweise mehr kosten als es einbringt. Aber man kann das ja zukünftig an die Bedürfnisse anpassen. Alles mit der Begründung es diene zweckgebunden ausschließlich der Straßenerneuerung. Wer soll denn dann noch nein sagen.

    Und zu guter letzt:
    es wird zwar immer von PKW-Maut gesprochen, aber die EU hat in ihrer offiziellen Stellungnahme die ich irgendwo gelesen habe, "PKW und KRAD" drin stehen. Was hindert den Gesetzgeber das nicht auch so umzusetzen. Zu niedrige KFZ-Steuer, die eine Rückzahlung nicht ermöglichen würde. Der Phantasie sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Niemand weiß wirklich wie es jetzt weiter geht. Der Ball ist aber jetzt erst einmal im Feld, das Spiel hat begonnen.

    Ein zurück gibt es jetzt m. E. nicht mehr.

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #56
    Wie wird das wohl aus gehen!
    Die Merkel verzichtet auf ihre Ablehnung weil sie das Geld haben will und die SPD verzichtet auf die Entlastung der deutschen Autofahrer weil sie auch die Kohle verbraten will. Seehofer reibt sich die Hände weil er durchgesetzt hat das die "Ausländer" endlich auch für die Straßennutzung zahlen und die Autofahrer sind die Doofen, wie bei der Mineralölsteuer und der KFZ Steuer auch schon. Deshalb werden auch nicht mehr Straßen als bisher saniert aber die Politiker halten sich vielleicht ein bisschen zurück wenn über die Kosten gejammert wird.

  7. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #57
    Fahre auch einen Dienstwagen, daher ist mir die Maut so ziemlich schnuppe.
    Allerdings finde ich die Maut für Ausländer und hier speziell für unsere direkten Nachbarn nur fair, für diese Verkehrsteilnehmer sollten auch die Bußgelder für Verkehrsverstöße extrem angehoben werden, dann fühlen die sich gleich wie zu Hause

  8. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    Fahre auch einen Dienstwagen, daher ist mir die Maut so ziemlich schnuppe.
    Allerdings finde ich die Maut für Ausländer und hier speziell für unsere direkten Nachbarn nur fair, für diese Verkehrsteilnehmer sollten auch die Bußgelder für Verkehrsverstöße extrem angehoben werden, dann fühlen die sich gleich wie zu Hause
    Vermutlich außer die Maut würde zusätzlich noch als geldwerter Vorteils versteuert oder ganz von Deinem Konto abgezogen werden. So ist das halt mit der Betroffenheit und der Meinungsbildung.

    Aber in Bayern hätte die Mautoffensive Seehofers bei Dir vermutlich auch viel Zuspruch gefunden, sofern die Kosten dafür die anderen zahlen.

    Und warte es mal ab, die CSU stellt wieder den Verkehrsminister im Bund (wenn's dumm läuft den jetzigen) und in 5 Jahren kommt Seehofer mit einer Verschärfung der Bußgelder für ausländische Verkehrsteilnehmer. Die Kanzlerin wieder mit ihrem "mit mir nicht", später dann "vielleicht, aber nur wenn", die SPD mit "EU-Recht" und die EU mit einem "grundsätzlich ja, unter bestimmten Bedingungen ... " .

    Und wir werden sagen: "das hatten wir doch schon mal ....!"



    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    #59
    Oder wir wählen halt doch alle mal wad anderes...

    Die Linke vielleicht

    Oder die FDP

  10. Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #60
    Ihr glaubt doch nicht, dass auch nur 1 Cent der Mautkosten mit der KFZ-Steuer verrechnet wird. Geht schon aus fiskalpolitischen Gründen nicht, da die Maut zweckgebunden sein soll, und Steuern allgemein verkasematukelt werden. Zudem kommt die KFZ-Steuer auch Ländern und Kommunen zugute.
    Es gibt auch nirgendwo in Europa eine Maut für Ausländer, es zahlen überall auch die Inländer den gleichen Betrag.


 
Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Städte-Maut
    Von enduro43 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 17:49
  2. Maut - Frankreich
    Von MaBo im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 17:42
  3. MAUT auch für PKW in DE
    Von enduro43 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 00:38
  4. Maut in den Dolomiten
    Von Dubliner im Forum Reise
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 15:14
  5. FDP erwägt Pkw-Maut
    Von Wogenwolf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 08:45