Seite 13 von 28 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 280

Neues von der Schweiz

Erstellt von pässefahrer, 09.02.2014, 22:16 Uhr · 279 Antworten · 15.428 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Warum? Möglicherweise stimmt es ja überwiegend, auch wenn man nicht von der deutschen NPD-Wählerschaft auf die Zusammensetzung der Schweizer Befürworter der Abstimmung schließen kann.
    ich kann auch intelligent national denken, handeln und fühlen, ohne mit dem tumben NPD-Wähler in einen Topf geworfen zu werden. Bei uns stört mich der verkrampfte Umgang mit nationalbewußtem Denken.

    Auch einer der Gründe warum ich der Meinung bin, dass wir eine demokratische, intelligente Partei am rechten Rand brauchen. Nachdem sich sogar die C-Parteien in sozialer Liberalität verlieren, liegt hier ein wertkonservatives Spektrum brach, deren Wählerstimmen sehr gut in einer konservativen Partei einzufangen wären, um ein Abrutschen nach weiter rechts zu verhindern. Wir leisten uns im Bundestag eine vom Verfassungsschutz überwachte Linke, da wäre ein rechtes Gegengewicht gerade recht und wenn es nur Verhindern hilft, dass das Pendel zu stark in eine Richtung aussschlägt.
    früher gabs im Bildungsbürgertum, das Zugang zu Hochschulen hatte schlagende Verbindungen, die den intellektuellen rechten Rand der Gesellschaft mit bildeten, der ist Ende der 60er fast völlig weggebrochen und führt dazu dass wir eine linke Schieflage haben, die nationale Gesinnung automatisch mit N.azitum und glatzköpfigen Saufgelagen gleichsetzen.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ich kann auch intelligent national denken, handeln und fühlen, ohne mit dem tumben NPD-Wähler in einen Topf geworfen zu werden. Bei uns stört mich der verkrampfte Umgang mit nationalbewußtem Denken.

    Auch einer der Gründe warum ich der Meinung bin, dass wir eine demokratische, intelligente Partei am rechten Rand brauchen. Nachdem sich sogar die C-Parteien in sozialer Liberalität verlieren, liegt hier ein wertkonservatives Spektrum brach, deren Wählerstimmen sehr gut in einer konservativen Partei einzufangen wären, um ein Abrutschen nach weiter rechts zu verhindern. Wir leisten uns im Bundestag eine vom Verfassungsschutz überwachte Linke, da wäre ein rechtes Gegengewicht gerade recht und wenn es nur Verhindern hilft, dass das Pendel zu stark in eine Richtung aussschlägt.
    Was hat das Schweizer Abstimmungsergebnis aber mit intelligentem nationalen Denken, Handeln und Fühlen zu tun? Meine Betonung liegt hier auf intelligent. Und wenn ich heutzutage positives für mein Land erreichen möchte, ist ein so unklares und allgemeines Abschottungssignal wie das der Schweizer wohl kontraproduktiv.
    Ansonsten stimme ich dir teilweise zu. Ein Abrutschen von Wählern, die sich in ihrem Konservatismus und nationalem Denken von den C-Parteien nicht mehr wahrgenommen fühlen, an den rechten Rand sehe ich aber nicht.

    Grüße
    Steffen

  3. r-b
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    149

    Standard

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    In Bremen ist es ähnlich, hier leben 189 Nationen und es klappt. Nur die Libanesen sind ein kleines Problem, stehen doch häufiger vor Gericht und die Richter bekommen dann Polizeischutz. Aber sonst ist alles easy going. Einen Nachweis braucht hier kein Arbeitgeber führen, der ausländische Mitbürger sollte allerdings eine gültige Arbeitserlaubnis und Aufenthaltsgenehmigung haben, sonst gibt das Mägger. Im übrigen sind wir eine freie Hansestadt und das soll auch so bleiben.
    Die Problemfälle werden nach Bremerhaven ausgelagert und der Rest mit Länderfinanzausgleich finanziert. Ich wäre für eine Auflösung der "Freien Hansestadt" und Eingliederung in Niedersachsen. Das wäre vernünftiger.

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Und das verwundert dich jetzt? Oder meinst du wirklich dass sie es auch nur aus dem Fernsehen kennen!?
    Kann sein. Oder glaubst du, dass der durchschnittliche Ausländerhasser aus Brandenburg des Lesens mächtig ist?

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    . Es wäre allerdings falsch und unfair, Menschen, die mit "Ja" gestimmt haben, auf tumbe Landbevölkerung und niedere soziale Schichten zu reduzieren. Vielleicht sogar gefährlich.
    Das funktioniert ohnehin nicht, weil nur gut die Hälfte der Schweizer überhaupt abgestimmt hat. Aber in den ländlichen Kantonen war die Zustimmung höher als in den Ballungsräumen.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Da in den ländlichen Kantonen war die Zustimmung höher als in den Ballungsräumen.
    Resignation?

  7. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    766

    Standard

    Hallo !


    Ich gratuliere den Schweizern zu ihrem mutigen Volksentscheid gegen eine unkontrollierte und ausufernde Zuwanderung und Überfremdung ihres schönen Landes !

    Die in der Schweiz arbeitenden Deutschen und Österreicher waren mit dem Entscheid wohl nicht damit gemeint...

    In sehr vielen Ländern der EU denken ähnliche Prozentzahlen wie in der Schweiz in gleicher Weise über dieses Thema, unsere Einheits - Medienlandschaft schreibt jedoch bloß das, was als "Political Correctness" seitens der Eurokratur verordnet wurde.

    Andersdenkende und Menschen mit noch einigermaßen gesundem Verstand werden ins Eck der Nationalisten und Recht5extremen geschoben und möglichst mundtot gemacht. Da ist ein ordentlicher Denkzettel anläßlich der EU Wahl zu erwarten.

    Die zum Allergrößten Teil von der Arbeit der, im jeweiligen Land Geborenen bezahlten Sozialsysteme werden von vielen Kulturbereicherern für sie optimal ausgenützt, und die Kriminalität in den von diesen in Beschlag genommenen Stadtteilen im Vergleich zu den von "Bodenständigen" bewohnten Gebieten spricht Bände.

    Kontrollierte Zuwanderung von Menschen, die sich in dem jeweiligen Land wertschöpfend integrieren wollen: ja,
    Sozialmigration und Ghettobildung: nein danke.

    Verstärkte Polizeikontrollen gegen das, durch die fehlenden Grenzen begünstigte Ostbandenunwesen in Mitteleuropa könnten auch die Diebstahls-, Raub- und Einbruchsserien dieser neueren EU Bürger eindämmen. Aber nein, es werden in Ö landesweit Polizeiposten geschlossen und diesen Banden ein ungestörtes "Arbeiten" ermöglicht. Da ists dann nicht mehr weit bis sich bewaffnete Bürgerwehren bilden werden in Ermangelung flächendeckenden Polizeischutzes. Und wer keine Waffe ( nebst dem entsprechenden regelmäßigen Training damit ) zu Hause hat, der sollte sich möglichst bald Gedanken darüber machen, wie man sich selbst am Besten schützt.
    Auch da sind die Schweizer uns weit voraus.


    LG MiraculixSertao


    ... den nun von den, dafür allseits bekannten Foristi losbrechenden Shitstorm erwarte ich mit Gelassenheit.

  8. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    Zitat Zitat von MiraculixSertao Beitrag anzeigen
    Hallo !


    Die in der Schweiz arbeitenden Deutschen und Österreicher waren mit dem Entscheid wohl nicht damit gemeint...

    ... den nun von den, dafür allseits bekannten Foristi losbrechenden Shitstorm erwarte ich mit Gelassenheit.
    ad 1) theoretisch nicht, aber praktisch würden sie unter diese regelung fallen... eine kontingentierung gibt es ja jetzt theoretisch auch, nur wird sie nicht exekutiert. heute im kurier steht ein halbwegs brauchbarer artikel.

    ad 2) sind sie zu stark, bist du zu schwach :-)

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Resignation?
    Wovor? Das Phänomen haben wir doch auch in Deutschland - und wohl in allen Gegenden dieser Erde, dass die Ablehnung von Ausländern und Migration dort am höchsten ist, wo sie am wenigsten wahrgenommen werden kann. Das ist meist im ländlichen Raum und in sozial schlechter gestellten Gebieten. Den Umgang mit Migranten ist man dort weniger gewohnt, man empfindet sie schneller als Bedrohung für den eigenen Wohlstand und als Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt und sicherlich sind intellektuell einfacher gestrickte Menschen auch empfänglicher für einfache Schlagworte und Parolen. Dumm ist nur, dass es auch beim Thema Migration etc. keine einfachen Lösungen gibt.
    Dass die Politik diese Menschen kaum noch erreicht, weil viele Themen eben komplex sind und sich beim besten Willen oft nicht mit Schlagwörtern und großen Überschriften erklären lassen, ist natürlich ein Problem. Idealerweise sollten sich hier Parteien und Verwaltungen mehr Mühe geben, diese Menschen zu erreichen, aber das ist auch ein Prozess, der auf Gegenseitigkeit beruht.
    Aber allein dieser Sachverhalt ist in einem Forum wie diesem nur unzureichend zu erhellen.

    Grüße
    Steffen

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    erstens haben andere Länder (USA, Kanada, Australien) auch eine Kontigentierung und suchen sich sehr wohl die qualitfizierten Fachkräfte raus, die sie dauerhaft ins Land lassen und zweitens ist das Thema Migration und sozialer Brennstoff keine Erfindung der rechten Parteien.

    "Es ist notwendig geworden, dass wir uns sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft und Verantwortung Halt gebieten."
    Willy Brandt, im Januar 1973 als Bundeskanzler


 
Seite 13 von 28 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was haltet ihr von der Optik der "Neuen"?
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:50
  2. Pässe und Seen von der Schweiz bis Süd-Tirol
    Von Mimoto im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 11:45
  3. Neue Fahrerin aus Spanien/der Schweiz!!!
    Von Marta-GS im Forum Neu hier?
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 00:36
  4. neues von der F650GS
    Von Hermine im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 18:30
  5. Neues Radarsystem in der Schweiz
    Von exilianer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 08:41