Seite 23 von 114 ErsteErste ... 1321222324253373 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 1135

Pegida

Erstellt von MWH, 30.12.2014, 10:38 Uhr · 1.134 Antworten · 69.652 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    im Gegensatz zum Islam gehört die christliche Religion zu Deutschland (ab man daran teilhaben möchte, ist eine ganz andere Sache)
    zum Glück gilt in Deutschland die Religionsfreiheit, insofern gehört der Islam genau so zu Deutschland wie irgendwelche christlichen Religionen, auch wenn ihr Anteil an der deutschen Gesamtbevölkerung sehr gering ist.

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ FrankS

    ............gehört der Islam genau so zu Deutschland wie irgendwelche christlichen Religionen
    Das Christentum gehört zu Deutschland, der Islam ist aufgrund der Religionsfreiheit geduldet/erlaubt. So sehe und verstehe ich das!

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.129

    Standard

    Ihr vergesst alle die einzige wahrheits- und seligbringende Religion!


    Fliegendes Spaghettimonster ? Wikipedia

  4. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    hinsofern gehört der Islam genau so zu Deutschland wie irgendwelche christlichen Religionen
    ...solche Aussagen sind quatsch, nur weil du keinen Bezug zur christlichen Religion hast behauptest du sowas!! Die Geschichte erzählt anderes!

  5. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ...solche Aussagen sind quatsch, nur weil du keinen Bezug zur christlichen Religion hast behauptest du sowas!! Die Geschichte erzählt anderes!
    ach ja, was erzählt sie denn, die Geschichte? Dass es Deutschland schon immer gab und es schon immer ein christlich geprägtes Land war oder dass sich Länder und Gesellschaften und Werte in ständigem Wandel befinden?

  6. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    "Die Religionen Müsen alle Tolleriert werden und Mus der Fiscal nuhr das Auge darauf haben, das keine der andern abrug Tuhe, den hier mus ein jeder nach seiner Fasson Selich werden." [Friedrich II., König von Preußen.]

    Liste geflügelter Worte/J ? Wikipedia.

    Mittlerweile bleibt einem beim Lesen der Beiträge einiger nur noch das Fremdschämen übrig.

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    zum Glück gilt in Deutschland die Religionsfreiheit, insofern gehört der Islam genau so zu Deutschland wie irgendwelche christlichen Religionen, auch wenn ihr Anteil an der deutschen Gesamtbevölkerung sehr gering ist.
    Also gut, der Islam gehört zu Deutschland. Schön. Was habe ich nun davon? Postitives sowie auch Negatives. Was macht den Islam für mich und meine Mitmenschen so interessant und wichtig als dass ich mich (gesetzlich, kulturell oder schlicht in meiner Freizeit) nach ihm richten sollte?
    Was kann er besser/schlechter als es der christliche Glaube und/oder das bis dato geltende GG es kann?
    Soll er auch den christlichen Glauben ersetzen oder eher nicht? Oder mixen wir uns etwas neues daraus?

    Das wären spontan so Fragen die ich mir stelle wenn jemand behauptet der Islam gehöre zu Deutschland.

    Es herrscht Religionsfreiheit in D. Was wollen gläubige Islamisten denn mehr?
    Die gesetzlichen Feiertage abschaffen? Oder doch lieber die Scharia einführen?
    Wie will der Islam Deutschland verändern und warum?

  8. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    wieso solltest du 'was vom Islam' haben, nur weil er zu Deutschland gehört? warum sollte er was für dich tun? Was tun denn die christlichen Religionen für dich und für deine Familie? Kann der Islam nicht einfach als eine Religion akzeptiert werden, genau wie Christen und Juden und sogar die Zeugen Jehovas akzeptiert werden? Dass das Spagettimonster akzeptiert werden muss steht sowieso ausser Frage.

    Will der Islam denn Deutschland verändern? Oder will er nur genau so akzeptiert werden wie andere Religionen?

    Dass irgendwelche terroristischen und andere illegale Handlungen auch und gerade im Namen einer Religion nicht toleriert werde können und bestraft gehören versteht sich dabei natürlich von selbst.

  9. Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    230

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    im Gegensatz zum Islam gehört die christliche Religion zu Deutschland
    Millionen von Muslimen haben zweifellos ein Existenzrecht in Europa, sie gehören also zu uns. Also gehört auch der Islam zu uns, ebenso wie etliche andere Glaubensrichtungen auch.

    Ich habe das Bedürfnis, mich von der christlichen Kirche zu emanzipieren, weil sie unsere Kultur wesentlich geprägt hat und nach wie vor prägt. Macht sich ein Anhänger einer anderen Glaubenslehre über "meine" Kirche lustig, empfinde ich das anders, als wenn ich zusammen mit einem Katholik ablästern kann.

    Gegenüber dem Islam habe ich kein Abgrenzungsbedürfnis, da er die Wertvorstellungen, denen ich unterliege, nicht (spürbar) definiert.

    Unsere westlichen Gesellschaften haben sich vor Allem aufgrund unserer Wirtschaftskraft bereits deutlich spürbar mit anderen Kulturen vermischt. Da kommt mir keine andere vernünftige Möglichkeit in den Sinn, als dass wir uns aufeinander zu bewegen. Dazu gehört auch, dass sich die neu Hinzugekommenen uns anpassen. Aber dazu gehört auch, dass wir von ihnen nicht in den ersten Generationen verlangen, ihre Identität völlig aufzugeben. Und gerade bei Muslimen ist ihr Glaube nicht selten ein wesentlicher Teil ihrer Identität.

  10. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    spätestens wenn Islamisten im örtlichen Gemeinderat und in der Politik vertreten sind, werden die Deutschen christlichen Gebräuche und Rechte ausgehöhlt, und man hat sich hier daran zu gewöhnen, dass am Sonntag in der Nachbarschaft lustig mit der Stihl Holz zerkleinert wird, und das Sonntagsgebimmel der Christen wird abgeschafft.
    Da sind wir dann schon so tollerant. Die Scharia wird schleichend eingeführt.