Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Rückerstattung Bearbeitungsgebühr bei Krediten/Darlehen

Erstellt von Grisu69, 06.11.2012, 13:39 Uhr · 46 Antworten · 6.038 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.10.2011
    Beiträge
    301

    Standard

    #11
    BMW verlangt Gebühren.Die haben mir zurückgeschrieben und sich mit viel blabla rausgeredet, nun werde ich mal weiterschauen wie ich vorgehen muss. Vielleicht hat ja einer von euch hilfreiche Infos.


    bis dann


    Markus

  2. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    2.602

    Standard

    #12
    Hallo,

    da kann sich keine Bank rausreden, die müssen die unrechtmäßig gebuchten Gebühren zurück erstatten.
    Hier ein Zitat des BGH was ich auch in meinem Schreiben voriges Jahr an meine Bank geschickt habe:

    Zitat des BGH
    Führung von Darlehenskonten
    Die Kosten für die Führung von Darlehenskonten sind in den Kreditzinsen bereits enthalten.
    Diese eigennützige Gebühr liegt einzig im Interesse der Banken und ist damit unzulässig.
    OLG Karlsruhe 17 U 138/10
    BGH XI ZR 388/10 vom 07.06.2011

    Wenn dieses Zitat und die Aktenzeichen mit im Anschreiben aufgeführt werden gibts auf jeden Fall die Kohle zurück. Das bezieht sich auch auf langjährige Baufinanzierungsdarlehen!!!!
    So habe ich mir im vorigen Jahr eine dicke 4stellige Summe zurück geholt. Und meine Bankberater sind mir heute auch nicht böse, grins...........

    Gruß vom Sprinter

  3. Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    2

    Standard

    #13
    Hab mein Geld mit www.bankright.de innerhalb von 3 Tagen zurück bekommen. Weitersagen! Lohnt sich!!!!!!

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #14
    mein letzter Kredit war in 1996 und ich habe noch nicht einmal nachgesehen, ob ich irgend welche Gebühren gezahlt habe, würde mich nur schwarz ärgern. Für Euch andere freut es mich

  5. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    670

    Standard

    #15
    Hey Sprinter,
    wie hast du denn im vorigen Jahr diese Gebüren schon zurück bekommen können. Das ist doch kürzlich erst rechtskräftig geworden -oder ?

    PSD-Bank zahlte sofort und mit Zinsen. Ärger gibt es mit dem KfW-Kredit. Die auszahlende Bank weigert sich. Im Netz ist lesen, dass wohl noch nicht entschieden ist, ob diese Rechtsprechung auch für KfW-Kredite gültig ist.

  6. Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    2

    Standard

    #16
    @Berliner Habe ähnliches gelesen. KFW Bearbeitungsgebühren bei Stundentenkrediten, klappt nicht...

  7. Registriert seit
    01.04.2013
    Beiträge
    19.520

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von sprinter Beitrag anzeigen
    Hallo,

    da kann sich keine Bank rausreden, die müssen die unrechtmäßig gebuchten Gebühren zurück erstatten.
    Hier ein Zitat des BGH was ich auch in meinem Schreiben voriges Jahr an meine Bank geschickt habe:

    Zitat des BGH
    Führung von Darlehenskonten
    Die Kosten für die Führung von Darlehenskonten sind in den Kreditzinsen bereits enthalten.
    Diese eigennützige Gebühr liegt einzig im Interesse der Banken und ist damit unzulässig.
    OLG Karlsruhe 17 U 138/10
    BGH XI ZR 388/10 vom 07.06.2011

    Wenn dieses Zitat und die Aktenzeichen mit im Anschreiben aufgeführt werden gibts auf jeden Fall die Kohle zurück. Das bezieht sich auch auf langjährige Baufinanzierungsdarlehen!!!!
    So habe ich mir im vorigen Jahr eine dicke 4stellige Summe zurück geholt. Und meine Bankberater sind mir heute auch nicht böse, grins...........

    Gruß vom Sprinter
    Hallo Sprinter - dieses Urteil bezieht sich auf Kontogebühren bei vorfinanzierten Verträgen. Hast du wirklich vorher Kontogebühren im 4 stelligen Bereich gezahlt ???

    Dies hat aber nichts mit der Bearbeitungsgebühren von Verbraucherkrediten zu tun . Also nichts mit dem aktuellen Urteil, welches nur die Bearbeitungsgebühren von Verbraucherkrediten bei Banken betrifft.

  8. Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.223

    Standard

    #18
    Und auch daran denken:

    Ausser den Gebühren auch die dafür mit diesem Betrag erwirtschafteten Zinsen zurückverlangen. Siehe hier:

    https://www.test.de/Kreditbearbeitun...en-4709243-0/#

    Und für die Zinsen hier:

    https://www.test.de/Kreditbearbeitun.../#question-4-1

    Die von der Bank zurückgezahlten Zinsen sind ggf. Kpitalertragsteuerpflichtig.

  9. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    2.602

    Standard

    #19
    Moins,

    lese gerade das ich hier angesprochen wurde und Fragen anstehen.
    Ja, ich habe für Baudarlehen (Hypotheken) die gesamten Kosten zurückgefordert und auch erstattet bekommen und daraus resultierte eine Summe im vierstelligen Bereich!! Die Santander Bank hat zwar nicht mit Begeisterung mein Schreiben gelesen; was solls, nicht mein Problem aber meine Kohle.

    Ich versuch mal einen Anhang mit den Aktenzeichen der jeweiligen Gerichte an zu hängen.
    Unerlaubte Bankgebühren.doc

    Verbraucherkredit kann ich nichts zu sagen, der letzte Kredit bei der Volkswagen Bank liegt 11 Jahre zurück und die verlangten keine Bearbeitungsgebühren.

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    mein letzter Kredit war in 1996 und ich habe noch nicht einmal nachgesehen, ob ich irgend welche Gebühren gezahlt habe, würde mich nur schwarz ärgern. Für Euch andere freut es mich
    Bis zum 31.12.2014 ist die Verjährung für die Bearbeitungsgebühr aufgehoben. Das heißt Du kannst auch die Bearbeitungsgebühren eines Kreditvertrages von vor 50Jahren zurückfordern.

    Gruß,
    maxquer


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte