Seite 14 von 131 ErsteErste ... 412131415162464114 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 1304

Tesla kündigt 1.000 Kilometer Reichweite ab 2017 an

Erstellt von soaringguy, 13.10.2015, 11:58 Uhr · 1.303 Antworten · 60.612 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    25.367

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Ja, diese Einstellung ist auch Thema des Vortrages.
    wußte garnicht, dass sich außerhalb meiner vier Wände ein Schwein für meine Einstellung interessiert.

    Laberköpfe wie dieser Herr leben sehr gut davon sich ständig Gedanken um die Probleme anderer Leute zu machen und meinen dabei auch noch, sie allein haben die Weiheit mit Löffeln gefressen.

    Wenn Bayern jetzt schon auf Nachfrage der LandtagsGrünen zugeben muß, dass sie (nach Abschaltung des letzten AKW) in ein paar Jahren wohl 40-50% des Strombedarfes importieren müssen (z.b. aus den AKW der Tschechei direkt an der Grenze, was ja in sich schon die Lachnummer des Jahrhunderts ist) dann frage ich mich schon, wer denn zukünftig (wenn wir von der Stromlieferung so abhängig sind, wie jetzt von der Öllieferung) euren Strom für individuelles Rumfahren zum Spaß bezahlen wird..........

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.419

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Wenn Bayern jetzt schon auf Nachfrage der LandtagsGrünen zugeben muß, dass sie (nach Abschaltung des letzten AKW) in ein paar Jahren wohl 40-50% des Strombedarfes importieren müssen (z.b. aus den AKW der Tschechei direkt an der Grenze, was ja in sich schon die Lachnummer des Jahrhunderts ist) dann frage ich mich schon, wer denn zukünftig (wenn wir von der Stromlieferung so abhängig sind, wie jetzt von der Öllieferung) euren Strom für individuelles Rumfahren zum Spaß bezahlen wird..........
    Dann können wir entweder endlich mal die neuen Gaskraftwerke kostendeckend mit russischem Erdgas befeuern oder aber Atomstrom aus Osteuropa beziehen. Die sind zwar bei weitem nicht so sicher wie die deutschen AKW, aber je größer die eingebildete Gefahr, desto stärker das Sankt-Florians-Prinzip.

  3. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Dann können wir endlich mal die neuen Gaskraftwerke kostendeckend mit russischem Erdgas befeuern
    Dann haben die Russen wenigstens wieder mehr Geld für unsere schönen Autos und die Hoteliers in Garmisch müssen nicht mehr so viel Angst vor den ausbleibenden Gästen aus dem Zarenreich haben.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.419

    Standard

    Dieses unkultivierte Neureichenpack hat auch so genügend Geld.

  5. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Dieses unkultivierte Neureichenpack hat auch so genügend Geld.
    Nur die darbenden Mittelreichen (so bis 20 Mio. Vermögen) trauen sich nicht mehr im Alpenraum die Sau rauszulassen.
    Vielleicht sollten sich die dann als Sparmodell einen Tesla S kaufen wenn´s für einen Benz S-Klasse AMG Black Series nicht reicht.

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.419

    Standard

    Zitat Zitat von Bergchris Beitrag anzeigen
    Nur die darbenden Mittelreichen (so bis 20 Mio. Vermögen) trauen sich nicht mehr im Alpenraum die Sau rauszulassen.
    Vielleicht sollten sich die dann als Sparmodell einen Tesla S kaufen wenn´s für einen Benz S-Klasse AMG Black Series nicht reicht.
    Das liegt bestimmt auch an den völlig überzogenen Preisen.

  7. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Das liegt bestimmt auch an den völlig überzogenen Preisen.
    So ne Magnum Flasche Schampus kostet schon mal ein paar Tausender. Dann doch lieber mehr Skifahren und weniger saufen.

  8. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    5.328

    Standard

    Zitat Zitat von Bergchris Beitrag anzeigen
    mehr Geld für unsere schönen Autos und die Hoteliers in Garmisch.
    Aber gebt ihnen nicht zu viel, sonst hat es noch mehr von diesen Benimmdich Banausen in unseren Kur und Skiorten.

    Josef

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.953

    Standard

    Mal zurück zur E-Auto-Debatte: Was mich tierisch nervt, das ist die Verbissenheit, mit der sie geführt wird. Ich kann zu 100% ausschließen, dass ich mir jemals in meinem Leben ein 75.000-Euro-Elektroauto kaufen werde. Ich bin jetzt 53 und Angestellter, ich kann mir beim besten Wissen nicht vorstellen, dass sich meine Einkommensverhältnisse in den letzten 15 Jahren bis zur Rente so weit verbessern werden, dass das drin ist. Deshalb brauche ich mir auch das gebetsmühlenartige Predigen der Elektrotaliban nicht reinziehen, wonach Tesla die Zukunft ist. Die Firma baut jetzt seit etwa sieben Jahren Autos, und sie sind in der Zeit noch nicht signifikant billiger geworden. Der neue Tesla X ist sogar noch teurer als der P90D. Ich bin einmal in einem Tesla Roadster mitgefahren und glaube von daher unbesehen, dass sich ein Tesla S ganz phantastisch fährt. Das trifft auf einen Mercedes S600 ebenfalls zu, dennoch ist die Chance, dass ich mir einen kaufe gleich null. Schlimmer noch: Wenn jetzt ein Gesetz käme, das alle Benzin-Autos verbietet, würde ich vermutlich gar kein Auto haben, weil ich mir eine E-Kiste einfach nicht leisten kann. In Zahlen: Neuwagen kosten im Schnitt in Deutschland 29.000 Euro, Gebrauchtwagen knapp 10.000 Euro. Insofern ist ein aktueller Tesla je nach Ausstattung ungefähr dreimal so teuer wie der durchschnittliche Neuwagen und siebenmal so teuer wie ein durchschnittlicher Gebrauchtwagen. Für die allermeisten Autofahrer ist das außerhalb ihrer Reichweite.

    A propos Reichweite. Wie mir mehrere Tesla-Fahrer bestätigten, kommt man mit einem aktuellen Tesla auf der Autobahn, wenn man Tempo 130 als grobe Richtschnur einhält, ungefähr 350 km weit. Das bedeutet nicht, dass nach 350 km der Akku leer ist, dann wäre er nämlich tot, sondern dass man dann dringend die nächste Lademöglichkeit anlaufen muss. Das ist vielen Leuten noch zu wenig. Und bei kleineren Autos ist auch der Akku noch zu klein, so dass sie in der Praxis noch weniger Reichweite haben. Leider wird bei der Praxisreichweite genauso beschissen wie im NEFZ. Ein BMW i3 kommt eben nur auf dem Papier 190 km weit, in der Praxis sind es 130 km. Hier muss sich etwas tun, und ich glaube, dass sich kleinere und mittelgroße E-Autos erst dann vernünftig verkaufen lassen, wenn sie 250 km ohne wenn und aber laufen. Das bedeutet noch nicht einmal Vollgas, aber auch nicht Schleichfahrt mit 90, und Radio und Belüftung aus, damit es langt. Solange es solche Autos noch nicht gibt, braucht sich niemand Gedanken über die Zukunft der Elektromobilität machen, die wird dann einfach nicht stattfinden.

    Dass Elon Musk so massiv die Welle macht, hat übrigens seinen Hintergrund in den Usancen der amerikanischen Startup-Finanzierung. Da ist die Börsenbewertung das Wichtigste, und für die ist ein rasantes Wachstum entscheidend. Etablierte Autohersteller sind da anders strukturiert und mit weniger Risiko unterwegs.

  10. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.116

    Standard

    Ich hätte Dir eigentlich zugetraut zu begreifen, dass ein Tesla S oder X nicht für Normalbürger wie Dich und mich gebaut werden.


 

Ähnliche Themen

  1. R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ?
    Von Reldnak im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 11:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 22:01
  3. ABS probleme an einer R 1100 GS
    Von Iglu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 06:26
  4. ABS Problem an R 1100 GS Bj. 94
    Von laika2000 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 22:15
  5. Ich oute mich - auch ich werde meiner GS ab und an untreu !
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 10:11