Seite 16 von 134 ErsteErste ... 614151617182666116 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 1333

Tesla kündigt 1.000 Kilometer Reichweite ab 2017 an

Erstellt von soaringguy, 13.10.2015, 12:58 Uhr · 1.332 Antworten · 66.347 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    An E=Autos ist das Preis/Leistungs=Verhältnis, die mangelnde Reichweite und die langen Ladezeiten (noch???) katastrophal ....

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.118

    Standard

    Zitat Zitat von coreboat Beitrag anzeigen
    Ich frage mich die ganze Zeit schon, warum es für einige so schlimm ist, dass Elektroautos entwickelt werden? Irgend etwas furchtbar gefährliches muss in dieser Antriebsform wohl stecken.
    Ich glaube, es ist für niemanden schlimm, dass E-Autos entwickelt werden. Es sind nur viele genervt von der faktenfreien Fanboy-Propaganda, die jedes Mal einsetzt, wenn Elon Musk mal wieder irgendwas von sich gibt.

    Schau dir mal den ellenlangen Thread zur neuen Honda Affentwin an. Honda bringt eine neue Enduro. Irgendwann mal. Und bis es das Ding tatsächlich zu kaufen gibt, veröffentlichen sie jede Woche ein neues Videofilmchen. Und das bringt dann immer wieder Leute zum Hyperventilieren. Wovon dann andere Leute genervt sind.

  3. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.172

    Standard

    Wenn man von irgendwas genervt ist, gibt es eine gute Methode dagegen.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    25.722

    Standard

    gut, dass es solche Diskussionen gibt. kontroverse Meinungen austauschen, das ist doch das Salz in der Suppe oder? stellt euch vor ihr haltet am Stammtisch einen Monolog und ständig nicken nur alle und jeder stimmt dir zu irgendwann denkst du, die verarschen dich und es wird dir langweilig. Es gibt nicht nur eine Meinung, das ist gut so und irgendwann reift man (hoffentlich) und erkennt das zumindest an

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.118

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Wenn man von irgendwas genervt ist, gibt es eine gute Methode dagegen.
    Tja, der Klügere gibt nach, gell? Andererseits: Wenn die Klügeren immer nachgeben, gewinnen die Dummen....

  6. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.172

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    gut, dass es solche Diskussionen gibt. kontroverse Meinungen austauschen, das ist doch das Salz in der Suppe oder? stellt euch vor ihr haltet am Stammtisch einen Monolog und ständig nicken nur alle und jeder stimmt dir zu irgendwann denkst du, die verarschen dich und es wird dir langweilig. Es gibt nicht nur eine Meinung, das ist gut so und irgendwann reift man (hoffentlich) und erkennt das zumindest an
    Wenn sich die vier, fünf Protagonisten mal zu einem Stammtisch träfen, würden die Diskussionen sowieso ganz anders ausfallen.

  7. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ...Man könnte nämlich auch anders argumentieren: Nissan, BMW, Mercedes, VW, Ford, Renault - alle möglichen Hersteller schaffen es, Elektroautos für unter 40.000 Euro anzubieten, zum Teil sogar für deutlich unter 30.000 Euro. Warum schafft Tesla das eigentlich nicht?
    weil Tesla es (noch) nicht will. Wenn du Tesla und Musk nicht magst dann gilt vermutlich dasselbe für Jobs und Apple. die Firmenstrategie ist nämlich sehr ähnlich (wenn auch bei Apple weniger geplant). Erst hochpreisige exklusive Produkte anbieten, die nichts für den Massenmarkt sind, mit denen man sich aber einen Namen macht und die einen gewissen Kult generieren. dann irgendwann mit einem Durchschnittsprodukt auf den Markt drängen, technisch zwar gut aber nicht mehr so der Überflieger und darauf vertrauen, dass der Hype der Vergangenheit nicht nur mit überschwappt sondern auch noch an Fahrt zunimmt. Man muss Musk nicht mögen - aber bislang geht seine Strategie auf.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.118

    Standard

    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    weil Tesla es (noch) nicht will. Wenn du Tesla und Musk nicht magst dann gilt vermutlich dasselbe für Jobs und Apple. die Firmenstrategie ist nämlich sehr ähnlich (wenn auch bei Apple weniger geplant). Erst hochpreisige exklusive Produkte anbieten, die nichts für den Massenmarkt sind, mit denen man sich aber einen Namen macht und die einen gewissen Kult generieren. dann irgendwann mit einem Durchschnittsprodukt auf den Markt drängen, technisch zwar gut aber nicht mehr so der Überflieger und darauf vertrauen, dass der Hype der Vergangenheit nicht nur mit überschwappt sondern auch noch an Fahrt zunimmt. Man muss Musk nicht mögen - aber bislang geht seine Strategie auf.
    Schau dir mal die ganzen Fast Mover an, die hatten oft eben keinen dauerhaften Erfolg. Und Apple hat sein iPhone elf Jahre nach dem Nokia Communicator auf den Markt gebracht.

    Nein, du hast meine Antwort nicht verstanden. Es gibt keine nachvollziehbare Logik dafür, dass irgendein Autohersteller den Vorgaben von Tesla folgen muss. Und die Frage, warum es BMW oder Mercedes noch nicht "geschafft." hat, so was sie einen TeslaS zu bauen, ist genauso unlogisch wie die Frage, warum Tesla keine Pickups baut.

  9. Registriert seit
    11.05.2014
    Beiträge
    159

    Standard

    Ich denke daß E-Autos mit fest eingebauten Akkus keine Zukunft haben, A-zu lange Ladezeiten, B- Akkuhaltbarkeit. Ist ein Akku nach ein paar Jahren verbraucht kommen Kosten in höhe von einem Verbrennerfahrzeug auf einem zu.
    Es wäre aber bestimmt möglich eine Infrastruktur ähnlich der heutigen Tankstellen aufzubauen, mit genormten Wechselakkus, so würden lange Ladezeiten und Akkualterung sowie die wichtigen Steuereinahmen für den Staat erfüllt werden, nur muß dieser das auch wollen!
    Gruß

  10. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Schau dir mal die ganzen Fast Mover an, die hatten oft eben keinen dauerhaften Erfolg. Und Apple hat sein iPhone elf Jahre nach dem Nokia Communicator auf den Markt gebracht....
    ja und? Was hat es Nokia gebracht? Ja, die waren mal sehr erfolgreich und sind dann in die Bedeutungslosigkeit abgestürzt. Ganz anders Apple. Mag sein, dass deren Erfolg auch nicht ewig dauern wird, bis heute ist aber deren Konzept erfolgreicher als das von Nokia.

    Klar, niemand muss Tesla folgen. Niemand musste auch Apple folgen. Und die, die es nicht gemacht haben, beissen sich dafür heute in den Hintern. Die Zukunft wird zeigen, ob das im Autogeschäft ähnlich laufen wird.


 

Ähnliche Themen

  1. R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ?
    Von Reldnak im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 12:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 23:01
  3. ABS probleme an einer R 1100 GS
    Von Iglu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 07:26
  4. ABS Problem an R 1100 GS Bj. 94
    Von laika2000 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 23:15
  5. Ich oute mich - auch ich werde meiner GS ab und an untreu !
    Von Wolfgang im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 11:11