Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Übelkeit beim Motorrad fahren

Erstellt von 1100gs, 18.06.2014, 21:05 Uhr · 43 Antworten · 6.903 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von agrargegner Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte er mal zum Augenarzt gehen ?
    das ist kein Schertz den wen meine Frau ohne Brille mit fährt wir ihr auch ziemlich schlecht hat sie die Brille auf ist alles ok . Das ganze ist meistens in den Bergen so
    Als er mir heute von seinen Arztbesuchen erzählte, war vom Augendoc nicht die Rede. Werde ihn mal darauf ansprechen.

  2. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #22
    Hallo,

    also, klappt doch, keine einzige blöde Antwort bisher.

    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass es Menschen gibt, die ein Problem damit haben, mit maschineller Unterstützung "mehr" zu können als dies ohne möglich wäre. Gemeint ist: Man kann als Mensch mit ca. 15 Grad Schräglage durch eine Kurve laufen.

    Mit Skier, Motorrad usw. geht natürlich mehr. Hatte er das früher auch schon? Tendenz zunehmend oder Fallend? Wohl eher ersteres. Bei den meisten ist die Folge des Verarbeitungsproblems wohl (meine persönliche Einschätzung), dass dann Schräglagen über 15 Grad nicht gefahren werden. Er tut es, aber anscheinend verarbeitet der Kopf die Auswirkung auf den Körper nicht ohne Folgen.

    Ich würde mal einen Test machen, um die auslösende Situation etwas einzugrenzen.

    1.) Supermarktplatz, viele enge Kurven und Achter auf freiem Gelände, links und rechts keine Hindernisse, da geht es nur um die Schräglage bei langsamem Tempo.

    2.) Flotte Landstraßenpartie, 90 - 110 km, möglichst offen, rechts und links Wiesen

    3.) Mittelflotte Fahrt durch enges Gelände, Schlucht mit Felswänden rechts und links mit 40 - 70 km/h

    Wo ist es am schlimmsten - vielleicht liefert das einen Einstieg.

    Die Pillen können auf Dauer die Lösung nicht sein - aber vielleicht doch ein Einstieg- wogegen helfen die Pillen?

    Meiner Partnerin wir bei mir hinten drauf auch schlecht nach 10 Minuten, wenn ich will - da ist es dann einfach Angst in Verbindung mit zu schräg.

  3. Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    96

    Standard

    #23
    Hallo
    könnte mir Augen oder überstreckten Nacken vorstellen. Hatte ähnliche Symptome und bei mir war es der überstreckte Nacken. Daher jetzt auch die GS.
    Gruß Boxerklang

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #24
    Meine Ex hatte das als Sozia manchmal, selbst bei gemütlicher Fahrt. Ich selber nur im PKW (selber fahrend), wenn ich lange nur Motorrad gefahren bin.

  5. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.283

    Standard

    #25
    Ich halte es mit dem bereits von Ampertiger geäußerten Verdacht.
    Schaut Dein Freund in den Kurven (zu) viel zur Seite?
    Man sollte ja auf den (Ereignis-)Horizont schauen, in der Regel also
    in etwa geradeaus.
    Luft- und Seekranken wird empfohlen, fest auf den Horizont zu schauen,
    um den Gleichgewichtssinn mit der visuellen Wahrnehmung in Einklang zu
    bringen.
    Es wäre ja schön, wenn dem Manne durch eine solche einfache Maßnahme
    geholfen werden kann.

  6. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von agrargegner Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte er mal zum Augenarzt gehen ?
    das ist kein Schertz den wen meine Frau ohne Brille mit fährt wir ihr auch ziemlich schlecht hat sie die Brille auf ist alles ok . Das ganze ist meistens in den Bergen so
    Hi,

    ich habe ebenfalls einen Kollegen, der genau die gleichen Symptome hatte. Die Ursache bei ihm (er trug bereits eine Brille) war die falsche/nicht mehr ausreichende Brille. Daher halte ich den Rat mit dem Besuch beim Augenarzt für sehr zielführend.

    Beste Grüße
    Tobias

  7. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    151

    Standard

    #27
    Ich vermute
    Klinische Neurophysiologie Göttingen - Peripherer paroxysmaler Lagerungsschwindel (PPLS)

    damit hatte ich auch schon meine Ehrfahrungen gemacht

  8. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #28
    Danke an alle. Ich werde ihm mal den link von dem Tröd schicken, dann kann er sich mal selbst informieren

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #29
    Schwindel kann auch durch falsche (unterbrochene) Atmung entstehen, zu Übelkeit führt es aber eher selten.
    Bei erfahrenen Bikern ist das eine Ausnahme, bei Fahranfängern und/oder sehr übervorsichtigen/ängstlichen Menschen die sich zu sehr auf die Beherrschung des Motorrades konzentrieren und damit in eine Art Streßsituation kommen dagegen eine nicht seltene Beobachtung. Werden wichtige Körperfunktionen gehemmt hat das auf Dauer gewisse Auswirkungen.

    Verspannte Körperhaltung ist auch nicht zu verachten, hier kann nicht nur der Blutfluß gestört werden und entsprechende Symptome hervorrufen sondern führt auch zu eingeklemmten Nerven, etc. Hier hilft nur regelmäßige Bewegung (Sport) und bei akuten Leiden Massagen, Akkupunktur, etc.

    Taucht sein Leiden erst nach gewisser Fahrzeit auf oder bald nach dem Start? Trinkt und isst er regelmäßig?
    Dehydration und Unterzucker rufen Schwindel und Übelkeit hervor. Je schlanker, desto weniger Reserven hat ein Körper von denen er zehren kann, entsprechend wichtig ist es regelmäßig zu Trinken und zu Essen.
    Nachdem die Probleme aber nur bei Kurvenfahrten auftauchen halte ich es für eher unwahrscheinlich dass es daran liegt.

    Wie lange schlägt sich den Freund denn schon mit dem Problem herum?

  10. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #30
    Also.... ich oute mich dann mal.

    Bei Kurventrainings (da besonders) oder im Kurvenreichen Geläuf (im Urlaub) bekomme ich es auch regelmässig hin das mir echt übel wird....und das schon seit Jahren.
    Hängt wohl mit einem (über-)sensiblen (ja, ich bin eben ein Sensibler Mann) Gleichgewichtsorgan zusammen lt Doctor.

    Seekrank bin ich schon seid Kindesbeinen an und das ist ja das selbe Prinzip. Mir wird schon schwummerig wenn ich nur ans Bootfahren denke...

    Medikamente, Pflaster etc nehme ich im Strassenverkehr nicht, da jedes Medikament welches auf Gleichsgewichtsorgan zugreift eine Müde machende bzw. beruhigende Wirkung hat...und das finde ich auf der Strasse fatal.

    Abhilfe (zumindest bei mir): es einfach mal in den Kurven etwas entspannter angehen lassen, das Messer zwischen den Zähnen rausnehmen und als "langsamerer" in der Gruppe nicht (krampfhaft) versuchen dran zu bleiben...das erhöht den Stress und damit die Übelkeit durch Verkrampfung, falsches Atmen, falsche Blickführung. Wenn ich alleine fahre dauert es deutlich länger....


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stiefel nicht nur zum Motorrad fahren
    Von Schweinehund im Forum Bekleidung
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 07:56
  2. ....falls einer meint, er kann Motorrad fahren!!!
    Von bernyman im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 08:20
  3. Wer nicht gut Motorrad fahren kann, soll wenigstens gut essen...
    Von Chefe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 00:04
  4. Motorrad fahren ist eindeutig Sport
    Von Rattenfänger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 17:48
  5. Motorrad fahren in Madeira
    Von Pfälzer im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 10:11