Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Übelkeit beim Motorrad fahren

Erstellt von 1100gs, 18.06.2014, 21:05 Uhr · 43 Antworten · 6.911 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #31
    Bis ich es selbst erleben durfte, hab ich über Homöopathie nicht nur gelächelt, sondern laut gelacht!
    Aber: ich habe derzeit 6 Operationen in meinem Leben gehabt. 5 davon mit wuchernden, dicken Narben (Keloidbildung). Jetzt hab ich arnica c200 bekommen und gedacht: bevor ich mich mit meiner Kollegin streite, schlucke ich den Mist halt.
    Und nun verheilt die Narbe perfekt! Zufall?
    Und bei reisekrankheit gibt es Borax....

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #32
    Ich habe heute mit ihm telefoniert und ihm diesen link geschickt. Bin mal gespannt. Wie gesagt, wir sehen uns am So und machen was den Westerwald unsicher . Mal schauen, was er sagt.

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Bis ich es selbst erleben durfte, hab ich über Homöopathie nicht nur gelächelt, sondern laut gelacht!
    Aber: ich habe derzeit 6 Operationen in meinem Leben gehabt. 5 davon mit wuchernden, dicken Narben (Keloidbildung). Jetzt hab ich arnica c200 bekommen und gedacht: bevor ich mich mit meiner Kollegin streite, schlucke ich den Mist halt.
    Und nun verheilt die Narbe perfekt! Zufall?
    Und bei reisekrankheit gibt es Borax....


    An die Wirkung der kleinen Kügelchen habe zu Anfangs auch nicht geglaubt, schlucke Globuli´s aber immer dann wenn das Leiden nicht zu akut ist (schulmedizinischen Arzneien schlagen schneller an, deswegen sind sie in manchen Fällen unumgänglich), und das schon seit 25 Jahren. Ich bin von der milden Behandlung, die im Regelfall ohne Nebenwirkungen ist, mittlerweile mehr als überzeugt.
    Der Haus- bzw. Spezialarzt sieht mich nur zur Diagnose (und um den Krankenschein auszustellen), danach geht es sofern irgend möglich zum Homöopathen. Zwar bezahlt meine Krankenkasse die Zeche nicht, aber das ist mir egal. Bei der Anzahl an Behandlungen bzw. Krankheitstage die ich pro Jahr habe rentiert sich noch nicht einmal eine Zusatzversicherung.
    Homöopathische Mittel haben, zumindest bei mir, schon Erfolge erzielt bei der die klassische Schulmedizin an ihre Grenzen gestoßen ist. Sofern irgend möglich nutze ich sie also. Der vorliegende Fall ist eigentlich prädestiniert dafür, deswegen würde ich es auf einen Versuch ankommen lassen.

  4. Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    166

    Standard

    #34
    Hallo,

    die Halswirbelsäule kann auch diese Übelkeit verursachen.Frag deinen Freund mal ob er auch andere Symtone hat.Evtl. Kribbeln in den Fingern.In dem Fall könnte ein MRT sinnvoll sein.

    Grüsse

    Michael

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #35
    Für Interessierte hier mal ein kurzer Zwischenstand.
    Wie ich schrieb, waren wir gestern für eine Westerwaldrunde verabredet. Auf dem Weg zum Treffpunkt hat er kehrt gemacht. Es ging nicht mehr. Es wird mit den Symptomen wohl immer schlimmer.
    Nachdem er diesen Tröd gelesen hatte, machte er heute einen Termin beim Augenarzt.
    Ich werde weiter berichten.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #36
    Ein paar Anregungen: Hat der Mann evtl. eine Gleitsichtbrille? Die könnte die Gegend zum Schwanken bringen, wenn sie nicht richtig sitzt. Und zur Übelkeit: Übelkeit ist an sich ein Schutzmechanismus des Menschen gegen verdorbenes, unbekömmliches Essen. Bei Übelkeit hört man mit dem Essen auf, nimmt also nicht mehr zu sich. Wird es schlimmer, kotzt man, d.h. man scheidet das unbekömmliche Essen wieder aus. Die Symptome bei Seekrankheit sind ähnlich. Deshalb ist eine Prophylaxe gegen Seekrankheit eine leichte, gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen. Auch eine Vitamin-Überversorgung (Multivitamin-Kapseln) dämpft die Seekrankheit. Dann gibt es auch Armbänder, die an einer bestimmten Stelle auf den Puls drücken. Von denen habe ich auch schon einiges Gutes gehört. Vorteil: Macht alles nicht müde, ist nicht giftig und kostet auch keine Unsummen. Diese Armbänder gibt's im Seglerbedarf.

  7. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #37
    Sodele... hier die Abschlussmeldung .
    Kumpel hatte Urlaub und die Gelegenheit genutzt, einige Arzttermine wahrzunehmen.
    Augen sind ok. Der Orthopäde schickte ihn zu einem Chiropraktiker und der sagte wohl, als er ihn sah:" Ja is klar, ne."
    Ende vom Lied. Zwei Termine bei dem Mann, der sich den Rücken und die Halswirbel vornahm.
    Es wurde alles wieder an die Stellen gerenkt, wo sie hingehören.
    Ergebnis: Nun steuert er seine R1, als wäre nichts gewesen.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #38
    Schön, dass es ihm wieder besser geht!

    Ist die Ursache für das Leiden auch bekannt?

  9. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #39
    Tja, das weiß er selber nicht. Ich denke mal Verspannung und was damit alles zusammenhängt.
    Die Worte des Chiropraktiker waren: Ich habe ein paar Wirbel eingerenkt.
    Bei dem Telefonat, was wir eben führten, war uns irgendwann klar, dass man den Ursachen entgegenwirken muss.
    Beide haben wir einen Bürojob. Da fehlt es, wenn man nichts tut, natürlich am entsprechenden Ausgleich.
    Das wurde ja schon bei dem ein oder anderen posting genannt.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #40
    Verspannungen, Blockierungen etc. können alles Mögliche auslösen, Übelkeit ist da nur eine Sache. Ich weiß das aus eigener Erfahrung. Habe von beiden Elternteilen nur das Schlechteste geerbt, da gehören solche Sachen für mich seit frühester Jugend dazu. Kann bei mir z.B. zu einer tauben Wange, oder etwas schlechterem Sehen auf einem Auge führen. Kopf eingerenkt, alles wieder gut.

    Ein Bekannter, Berufspilot, hatte das ganz schlimm und durfte nicht mehr fliegen. Bis ein Arzt die Ursache fand, die Blockierung eines Wirbels ganz oben am Atlas. Eingerenkt, flugtauglich.

    Unser Körper ist unglaublich komplex und eine Einschränkung hier kann Auswirkungen dort haben, man wundert sich teilweise ordentlich


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stiefel nicht nur zum Motorrad fahren
    Von Schweinehund im Forum Bekleidung
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 07:56
  2. ....falls einer meint, er kann Motorrad fahren!!!
    Von bernyman im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 08:20
  3. Wer nicht gut Motorrad fahren kann, soll wenigstens gut essen...
    Von Chefe im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 00:04
  4. Motorrad fahren ist eindeutig Sport
    Von Rattenfänger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 17:48
  5. Motorrad fahren in Madeira
    Von Pfälzer im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 10:11