Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 88

Übermässiges Blitzen - Interessante Diskussion in der Schweiz

Erstellt von soaringguy, 15.08.2014, 00:24 Uhr · 87 Antworten · 5.565 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Also, ich weiß nicht. ich halte mit dem Auto und dem Mopped an _jeder_ roten Ampel, fahre höchstens mal bei Kirschgelb drüber. Ich halte auch an einer roten Fußgängerampel, selbst wenn ich keinen Fußgänger sehe, der da gerade rübergeht. Fährst du in einem solchen Fall einfach weiter? Das Wichtigste aber: ich weiß (zumindest bilde ich mir das ein), was im Straßenverkehr erlaubt ist und was nicht. Und wenn ich etwas nicht erlaubtes tue, dann sehe ich zu, dass mich dabei keiner erwischt. Diese Geisteshaltung scheint bei vielen Fahrradfahrern komplett verloren gegangen zu sein. Ich bin auch schon mit dem Rad bei Rot über die Ampel gefahren, und zwar mit voller Absicht. Aber ich habe gewusst, dass ich etwas ungesetzliches tue und dass ich mich jetzt nicht erwischen lassen darf. Radfahrer, die sich von der Bullerei beim Rotlichtverstoß erwischen lassen, sollten lieber in sich gehen als etwas von "Abzocke" zu wettern.
    Hilft nur Kennzeichenpflicht für Radfahrer. Was glaubst Du wieviele sich auf ein Mal an die Verkehrsregeln halten können. Hier in B wäre es echt an der Zeit.

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Ich bestreite garnicht, dass im Einzelfall die eine oder andere verkehrstechnische Einrichtung suboptimal ist. Auch hier kann sich der geneigte Bürger an die Straßenverkehrsbehörde wenden und nach Sinn oder Unsinn dieser Einrichtung fragen. Oftmals ist der Sinn dem Laien garnicht sofort ersichtlich und nicht selten sind die Behörden dankbar für Verbesserungsvorschläge.
    Typische Sache ist ja die Berechnung von Grün- und Rotichtphasen an Fußgängerampeln. Die sind eben so berechnet, dass das tatterige Mütterchen mit Rollator, das bei gerade-noch-grün auf den Zebrastreifen getreten ist, noch heile über die Straße kommt, bevor der Querverkehr grün bekommt. Natürlich kann ich als drahtiges Kerlchen (nicht lachen, Tiger!) auch noch loslatschen, wenn die Ampel schon drei Sekunden rot ist, dann schaffe ich es immer noch rüber, bevor die Autos grün bekommen. Ich DARF es nur nicht. Und die Autos dürfen auch nicht losfahren, bevor sie grün haben, selbst wenn sie kein schleichendes Mütterlein krauchen sahen.

    Und wenn ein Schupo zugegen ist, kostet es Geld. Das ist nun mal so.

  3. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Hilft nur Kennzeichenpflicht für Radfahrer. Was glaubst Du wieviele sich auf ein Mal an die Verkehrsregeln halten können. Hier in B wäre es echt an der Zeit.
    Ja, denke ich auch. Nur leider wirds dann typisch deutsch: Kennzeichen, Versicherung, Steuer und Anmeldepflicht für Fahrräder?! Sorry, geht gar nicht.

    Wenns in Deutschland mal simpel ginge, wäre ich dabei. Aber Anmelden? Ich zahle shcon für 3 Mopeds, dann noch für 2 Fahrräder?

    Irgendwann muß mal gut sein....

    Aber wie man jetzt von Blitzern zur Radfahrerhetze kommt, ist schon fantastisch!

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Hilft nur Kennzeichenpflicht für Radfahrer. Was glaubst Du wieviele sich auf ein Mal an die Verkehrsregeln halten können. Hier in B wäre es echt an der Zeit.
    Ist 'ne lange Diskussion. Ich halte es für besser, wenn die Polizei den Verfolgungsdruck erhöht und Fahrradfahrer bei Begehen von offensichtlichen Verkehrsverstößen einfach abkassiert. Das könnte man gern auch mal mit einer Plakatkampagne flankieren - müssen ja nicht immer die Schutzengelplakate an den Alpenpässen sein. Ich persönlich fände da auch ein gesundes Augenmaß hilfreich. Reicht doch, wenn der Radler nachts irgendein halbwegs taugliches Licht dran hat, egal ob es eine E-Nummer hat. Und man muss ihn auch nicht gleich schröpfen, wenn er beim Abbiegen nicht die Hand rausgehalten hat - da wäre ja ein klärendes Gespräch sinnvoller. Wenn die Helden mit Kopfhörern unterwegs sind, bietet sich die Standard-Methode an: Über den Außenlautsprecher von hinten ansprechen. Wenn der Radler das nicht hört, dann muss er halt blechen.

    Und grundsätzlich gesagt: Ein Radfahrer, der sich an jeder roten Ampel erst sorgfältig versichert, ob nicht ein Polizist auf der Lauer liegt, der bekommt bei der Gelegenheit vielleicht auch mit, ob er mit querendem Verkehr rechnen muss, der ihn vom Drahtesel holen könnte. Dann ist ja eigentlich der Zweck der Ampel fast schon erfüllt.

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Typische Sache ist ja die Berechnung von Grün- und Rotichtphasen an Fußgängerampeln. Die sind eben so berechnet, dass das tatterige Mütterchen mit Rollator, das bei gerade-noch-grün auf den Zebrastreifen getreten ist, noch heile über die Straße kommt, bevor der Querverkehr grün bekommt. Natürlich kann ich als drahtiges Kerlchen (nicht lachen, Tiger!) auch noch loslatschen, wenn die Ampel schon drei Sekunden rot ist, dann schaffe ich es immer noch rüber, bevor die Autos grün bekommen. Ich DARF es nur nicht. Und die Autos dürfen auch nicht losfahren, bevor sie grün haben, selbst wenn sie kein schleichendes Mütterlein krauchen sahen.

    Und wenn ein Schupo zugegen ist, kostet es Geld. Das ist nun mal so.
    wunderbare Idealvorstellung. Versuch mal hier in FfM beim Palmengarten die Senckenberganlage bei Grün zu überqueren. Da brauch das alte Mütterlein aber 10 PS in ihrem Rollator. Die wird nur auf Knopfdruck grün, sollte man eigentlich erwarten, dass das dann auch schnell grün wird. Nö, ein altes Mütterlein sollte sich ob ihrer nur noch kurzen Lebenszeit überlegen, ob sie das macht, das dauert sehr lange. Und dann bei Grün muss man aber los spurten. Ich schaffe das im Stechschritt gerade einmal so. Und derlei Beispiele haben wir hier viele

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Aber wie man jetzt von Blitzern zur Radfahrerhetze kommt, ist schon fantastisch!
    Mich stört, dass ich als motorisierter Verkehrsteilnehmer immer automatisch schuld habe (besonders als Motorradfahrer finde ich das ausgeprägt). Und da stört es mich schon sehr, wie manche Fahrradfahrer sich darauf verlassen, dass ich sie am Leben lasse, egal wie und wo sie fahren...

    Und du wirst sicherlich nicht betrachten, dass sich kein motorisierter Verkehrsteilnehmer diese konsequente Missachtung der Verkehrsregeln leisten könnte. Der wäre schlicht die Pappe los.

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Mich stört, dass ich als motorisierter Verkehrsteilnehmer immer automatisch schuld habe (besonders als Motorradfahrer finde ich das ausgeprägt). Und da stört es mich schon sehr, wie manche Fahrradfahrer sich darauf verlassen, dass ich sie am Leben lasse, egal wie und wo sie fahren...

    Und du wirst sicherlich nicht betrachten, dass sich kein motorisierter Verkehrsteilnehmer diese konsequente Missachtung der Verkehrsregeln leisten könnte. Der wäre schlicht die Pappe los.
    Fahrrafahrer sind halt adlig, auf und davon. Habe täglich so einen Lebensverneiner fast auf dem Kühler, weil die meinen, einen Zebrastreifen vor mir auf dem Fahrrad fahrend überqueren zu dürfen. Ich finde es aber sehr gut, dass die Qualität der Fahrradbremsen stetig zugelegt hat, das kann man da gut beobachten.

    Ich bin definitiv für die Einführung von verpflichtenden Kennzeichen bei Fahrrädern

  8. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Mich stört, dass ich als motorisierter Verkehrsteilnehmer immer automatisch schuld habe (besonders als Motorradfahrer finde ich das ausgeprägt). Und da stört es mich schon sehr, wie manche Fahrradfahrer sich darauf verlassen, dass ich sie am Leben lasse, egal wie und wo sie fahren...

    Und du wirst sicherlich nicht betrachten, dass sich kein motorisierter Verkehrsteilnehmer diese konsequente Missachtung der Verkehrsregeln leisten könnte. Der wäre schlicht die Pappe los.
    ich rege mich ja auch auf wenn ich Depp als Einziger in Köln an roten Ampeln stehen bleibe. Aber genauso rege ich mich über Typen wie gestern auf. Da fuhr einer (ohne Übertreibung!) mit weit über 200km/h auf der 70-beschränkten Landstraße an mir vorbei.

    Ich habe immer noch die Hoffnung, das es Einzelfälle sind. Die 99%, die ordentlich fahren, und die Radfahrer, die an Ampeln anhalten, fallen ja nicht auf!

  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Da fuhr einer (ohne Übertreibung!) mit weit über 200km/h auf der 70-beschränkten Landstraße an mir vorbei.
    Und du konntest nicht mitziehen weil die Gilera bei 80 km/h abgeregelt ist?!? So ein Pech aber auch....

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    ich rege mich ja auch auf wenn ich Depp als Einziger in Köln an roten Ampeln stehen bleibe. Aber genauso rege ich mich über Typen wie gestern auf. Da fuhr einer (ohne Übertreibung!) mit weit über 200km/h auf der 70-beschränkten Landstraße an mir vorbei.

    Ich habe immer noch die Hoffnung, das es Einzelfälle sind. Die 99%, die ordentlich fahren, und die Radfahrer, die an Ampeln anhalten, fallen ja nicht auf!
    Ich bin da komplett bei dir. Aber mach doch mal einen Test: Setze dich an einem lauen Sommerabend nach Einbruch der Dunkelheit an eine Straße, auf der ordentlich viele Radfahrer langfahren und zähle mit, wie viele kein Licht anhaben (also gar keins). Ich habe es bei uns in der Straße gemacht und kam auf knapp 50%. Stell dir mal vor, jeder zweite Motorradfahrer würde nachts ohne Licht fahren...


 
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Benehmt Euch in der Schweiz!
    Von Dieter_N im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 13:23
  2. Zach an BMW R1150GS in der Schweiz?
    Von smartcabi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 17:12
  3. Preise für eine 1000km Service in der Schweiz ?
    Von Saasi72 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 12:33
  4. Neues Radarsystem in der Schweiz
    Von exilianer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 08:41
  5. ab 23.Juni in der Schweiz
    Von thilo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2004, 13:16