Seite 11 von 15 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 143

Unser Freund Ramsauer!

Erstellt von MARKUS99, 05.09.2012, 09:46 Uhr · 142 Antworten · 7.154 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard Unser Freund Ramsauer!

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon das deine Forderung ziemlicher Unfug ist, dir ist schon klar das Radfahrwege teilweise in einem katastrophalen Zustand sind ? Wenn überhaupt welche vorhanden sind ! Fahre ich mit dem Rad zur Arbeit, hört der Radfahrweg vor dem nächsten Ort auf und fängt dahinter wieder an. Und dann fahre ich mit 15km/h über die Strasse, das ist fast mit Selbstmord zu vergleichen.
    Ich fahre lieber auf dem Radfahrweg als auf der Strasse, ist einfach entspannter. Häufig bleibt mir aber nix anderes übrig als auf der Strasse zu fahren.


    Wer behauptet denn das Fahrräder fahren können wie sie lustig sind ? Es gibt also keinerlei Enschränkungen für Radfahrer ?
    Träum' weiter.

    grüssse,
    Jürgen
    Gibts ein Tempolimit von dem ich nichts weiß? Muss man ne Prüfung machen oder sein Fahrzeug testen lassen bevor man in der Mitte der Straße mit 50+ nach Altenberg runterrollt?

    Radfahrer - ok. Strampelmaxes sind "Sportler" und gehören in private Areale.

    Gestern wieder einem Zug auf der b237 gesehen - 7 Mann die sich im Takt überholen ohne auch nur einen schulterblick zu riskieren.

    Gemeingefährliche spinner - die auch noch giftig werden, wenn man mal freundlich anfragt ob das denn sein muss.

    Frank

  2. Geronimo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Radfahrer - ok. Strampelmaxes sind "Sportler" und gehören in private Areale.
    Private Areale ? und welche sollen das sein ? Ich kenne keine auf denem man mit einem Rennrad lange Strecken fahren könnte.

    Gestern wieder einem Zug auf der b237 gesehen - 7 Mann die sich im Takt überholen ohne auch nur einen schulterblick zu riskieren.
    Ich streite nicht ab das es auch unter den Radfahrern Idioten gibt, ich kenne welche die fahren auch genauso Auto. Aber wenn man sich nur auf die Auswüchse fixiert, dann werden ebensolche Argumente benutzt um, für mich nicht tolerierbare, Streckensperrungen für Motorräder durchzusetzen. Das ist dasselbe in Grün, aber solange es einen nicht selbst betrifft ist es egal.

    Genauso könnte ich hier Geschichten schreiben von KFZlern die dich mit einem Abstand von 30cm bei Gegenverkehr überholen, die bei Verengung der Strasse überhaupt keinen Grund haben anzuhalten wenn du mit dem Fahrrad kommst, die trotz roter Markierung nicht anhalten wenn sie den Radfahrweg kreuzen und und und.

    Im Grunde geht es nur um das was ich in Deutschland im Straßenverkehr vermisse, Rücksicht üben, nicht immer so auf sein Recht pochen, einfach mal 5 gerade sein lassen. Kriegen wir das nicht hin, wird sich nichts ändern, überhaupt nichts.

    grüße,
    Jürgen

  3. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Hier liegt ein weit verbreiteter Denkfehler vor. Die meisten Fahrradfahrer glauben, sie hätten ein Anrecht darauf, im Straßenverkehr so schnell zu fahren wie sie wollen/können. Das darf sonst niemand. Fahrräder wären vermutlich weit seltener in Unfälle verwickelt, wenn sie nicht schneller als 15 km/h fahren würden. Bei solchen Geschwindigkeiten könnten sie auch problemlos die ihnen zugedachten Radwege benutzen. Außerdem würde eine Beschränkung auf 15 km/h allen Nutzern von Fahrrad-Verkehrswegen erlauben, diese auch dauerhaft zu fahren - was riskante Überholmanöver unnötig machen würde.

    Hört sich vielleicht krass an, aber in die Rechte und Freiheiten anderer Verkehrsteilnehmer werden ja auch nach Herzenslust eingeschränkt, wenn jemand behauptet, das würde Unfälle verhindern. warum sollten also Fahrradfahrer die Freiheit haben, so zu fahren, wie sie lustig sind?
    sorry, aber was ist das denn für ein Blödsinn?? Selten so einen Schwachsinn gehört!

    Ich bin dafür dass GSsen auf 80 km/h beschränkt werden, da ein Großteil der Fahrer schneller gar nicht mehr wahrnehmen können und so Unfälle vermieden werden....

    Vorsicht, ironie...

  4. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Private Areale ? und welche sollen das sein ? Ich kenne keine auf denem man mit einem Rennrad lange Strecken fahren könnte.
    Ich sage ja nicht, dass es dafür eine Lösung gibt. Aber es gibt sonst keine Sportart, die so gefährlich für den Sportler und andere ist, und im Strassenverkehr ausgeübt werden darf. Als Moped Fahrer darf ich ja auch nicht mit der S1000RR einfach mit 250 durch die Landstrasse brettern, nur weil ich gerne ein MotoGP Fahrer sein möchte.

    Under den Rennradfahrern gibt es mit Sicherheit mehr Idioten als im Durchschnitt. Das liegt unter anderem an der generellen Verrohung der Gesellschaft, aber sicher mehr an der Anonymität des Radfahrers. Kein Kennzeichen und im pinken Strampler sehen eh alle gleich aus . Ist halt wie im Internet, wenn man sich als "pwned2023" bezeichnet ist man halt im Schnitt frecher als wenn man mit einem persönlich interagiert.

    Natürlich kann man Auswüchse überall finden. Aber fahre mal 3 Stunden am Wochende durchs Bergische. 95% aller Rennradfahrer benehmen sich rücksichtslos und nach dem Motto "ich treibe Sport, ich darf alles". Das gilt nicht mal für Gebückte oder BMW Cabrio Fahrer.

    Da ist ein klarer Attitude Unterschied zu anderen Verkehrsteilnehmer Gruppen. Ob das daran liegt das wir Radfahrern in der Gesellschaft den "Umweltbonus" geben und daraus eine gewisse "ich hab recht, ich mach was gutes" Mentalität erwächst, oder die Leute die diesen Sport betreiben alle aus der Doping Ecke kommen kann und will ich nicht beurteilen. Es ist mir Wurscht warum die sich so verhalten. Nur wird die todesrate bei dieser Zielgruppe sicher weiter steigen, solange sich da gesetzlich nichts ändert.

    In der Stadt habe ich mit Fahradfahrern kein Problem. Leute die von A nach B wollen, und sich einigermassen an Verkehrsregeln halten, absolut ok.

    Aber möchtegern Freizeitsportler, die sich selber und andere in lebensgefahr bringen, müssen langfristig mit gesetzlichen Veränderungen rechnen.

    Auf der anderen Seite hoffe ich einfach das sich der TourDeFrance Bonus dieses Sportes mal so langsam gelegt hat, nachdem mittlerweile klar ist das Rennradfahrer nicht wirklich als Vorbilder herhalten können. Und wenn das wieder weniger sind, legt sich das Problem hoffentlich von selbst.

    Frank

  5. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Aber fahre mal 3 Stunden am Wochende durchs Bergische. 95% aller Rennradfahrer benehmen sich rücksichtslos und nach dem Motto "ich treibe Sport, ich darf alles".

    Da muß ich dir uneingeschränkt Recht geben! Wie die sich im Bergischen Verhalten, ist alles andere als Vorbild!

    Und wenn man, meiner Meinung nach zu Recht, was sagt, wird man aufs übelste angepöbelt! Das geht schon soweit unter die Gürtellinie, daß man sich fragt was diese Volldeppen wohl für einen Umgang haben...

    Aber... der von dir erwähnte "Normalo", der aus welchen Gründen auch immer (Umwelt, Gesundheit etccpp) mit dem Rad von A nach B fährt, und dann noch so dreist ist an roten Ampeln anzuhalten, muß sich auch einiges anhören. Von Rentnern, Müttern mit Kindern im Schlepptau...

    Ich rege mich auch über Radfahrer auf, und nicht wenig. Aber eine allgemeine Verurteilung kann ich genausowenig gut heissen wie eine Streckensperrung für Mopedfahrer. Das ist eine Ungerechtigkeit einer ganen Gruppierung gegenüber, wegen vereinzelter Idioten!

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon das deine Forderung ziemlicher Unfug ist, dir ist schon klar das Radfahrwege teilweise in einem katastrophalen Zustand sind ?
    Deshalb ja auch die Beschränkung auf 15 km/h. Ich lebe in einer Stadt, in der das Wegenetz allgemein in katastrophalem Zustand ist (München) und dieser Zustand auch gern als Grund für drastische Geschwindigkeitsbeschränkungen herangezogen wird (anstatt ihn zu bessern). Ich kenne die Münchner Radwege, und mit 15 km/h und einem straßengängigen Rad sind die alle problemlos zu befahren. Mit einem Rennrad und mit Tempo 40 eher nicht, aber ein tiefergelegter Rennwagen kommt in München auch nicht heile über die Speed Bumps.

    Es ist diese Anspruchshaltung der Fahrradfahrer, die mich nervt und die ihnen nicht mehr bewusst ist.

  7. Geronimo Gast

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Deshalb ja auch die Beschränkung auf 15 km/h. Mit einem Rennrad und mit Tempo 40 eher nicht,
    Es ist diese Anspruchshaltung der Fahrradfahrer, die mich nervt und die ihnen nicht mehr bewusst ist.
    Für mehr als 25 km/h braucht es auch kein Rennrad, das fährt man mit einem normalen Fahrrad ohne Schwierigkeiten und für geübte gehen auch 40km/h. Wenn ich mit dem Rad mit 15 km/h in Ermangelung eines Radfahrwegs auf der Strasse fahren muss, bin ich aber mal auf die Reaktionen gespannt.

    In einem Land in dem wirklich alles auf KFZ ausgerichtet ist, das über eine riesige Lobby verfügt, in dem ich alle 5 Minuten irgendeinen Vertreter eins Autompbilclubs im TV sehe, sprichst du ernsthaft von Anspruchshaltung der Radfahrer ? hahaha

    grüße,
    Jürgen

  8. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Deshalb ja auch die Beschränkung auf 15 km/h...
    Der gleichen Logik folgend müsste man dann die Höchstgeschwindigkeit von Autos und Motorrädern auf 30km/h oder so beschränken, da die ja auch mal auf einer Straße fahren könnten, die keine höhere Geschwindigkeit verträgt. Auch gefährliche Überholmanöver wären Geschichte, bei 30 kann ich locker hinter dem Trecker fahren….

    In Deutschland gibt es – zum Glück – eine streckenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkung und keine fahrzeugbezogene…

    Gruß

    Frank

  9. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    Der gleichen Logik folgend müsste man dann die Höchstgeschwindigkeit von Autos und Motorrädern auf 30km/h oder so beschränken, da die ja auch mal auf einer Straße fahren könnten, die keine höhere Geschwindigkeit verträgt. Auch gefährliche Überholmanöver wären Geschichte, bei 30 kann ich locker hinter dem Trecker fahren….

    In Deutschland gibt es – zum Glück – eine streckenbezogene Geschwindigkeitsbeschränkung und keine fahrzeugbezogene…

    Gruß

    Frank
    Dann lebst du in einem anderen Deutschland als ich! Ich kenne drei vier Strecken wo es Fahrzeuggebundene Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt. Meistens trifft es Motorräder und meistens sind die Beschränkungen völlig überzogen und gemessen an neuer Fahrzegtechnik nicht mehr zeitgemäß oder aber es sind Nacht- und, oder Wochenendsperrungen die davon ausgehen das Motorräder einfach lauter sind als andere Fahrzeuge oder potentiell gefährlicher!
    Abgesehen von den paar Strecken gibt es natürlich auch die Fahrzeugbezogenen Beschränkungen für leichte und schwere Lastkraftwagen, für Linien und Reisebusse, für selbstfahrende Arbeitsmaschienen, für Landwirtschaftliche Fahrzeuge mit mehr als einem Anhänger, für Fahrzeuger die steuerfrei sind und für die vielen Fahrzeuge die von Jugendlichen gefahren werden.
    Hier wird alles und jeder reglementiert und für Radfahrer ist es höchste Zeit genauso abkassiert zu werden!

  10. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    Dann lebst du in einem anderen Deutschland als ich! ...
    Ich lebe gar nicht in Deutschland

    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    ...Ich kenne drei vier Strecken wo es Fahrzeuggebundene Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt....
    genau. Das Schlüsselwort ist Strecken. Dass eine erstmal streckengebundene Beschränkung noch weiter und dann fahrzeugspezifisch eingeschränkt wird ist ja nicht weiter tragisch. Man kann es auch umgekehrt positiv sehen und sagen, dass eben die streckenbezogene Beschränkung für einige Fahrzeuge nicht gilt.

    Gruß

    Frank


 
Seite 11 von 15 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Oh BMW Unser
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.09.2012, 23:33
  2. guter Freund
    Von AnRheinerin im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 23:42
  3. Wenn man ein Motorrad einen Freund borgt
    Von evu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 09:52
  4. Trauig aber wahr ich habe mein auch ein Guten freund Verloren
    Von devildog im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 15:50
  5. Ein neues Italienech Freund
    Von celio im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.09.2006, 00:10