Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Winterfahren Vorteile!!

Erstellt von sukram, 11.11.2008, 21:30 Uhr · 45 Antworten · 4.607 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard Winterfahren Vorteile!!

    #1
    Hallo Zusammen,
    ich wollte mal , auch wenn ich mich oder andere Wiederhole erklären was es bringt im Winter zu fahren.
    Zuerst mal , weil ich will, es macht mir Spass und es Entspannt,
    Wetter ist egal, ich habe richtige Kleidung
    nur Glatteiss stoppt mich, mein Moped ist bezahlt und ist zum fahren da.

    Man schult sein Fahrverhalten,
    dadurch das man Bewusster fährt, die Strasse besser beobachtet,
    auch mal in kribbilige Situtationen (Laub, Nass, Raureif,..) kommt wird man sich bewusst das Moped fahren einen voll einnimmt.
    Man fährt viel langsamer, kann sich konzentrieren auf das Wesentliche
    Entspannen wenn es glatt ist, es geht doch, einfach mal Bremstest machen.
    Rutchen provozieren, damit man sich bewusst wird wie sicher das Moped ist, klar kann ich das gleich im Gelände üben.
    Nie fahren im Winter wenn man müde ist, Streckenlänge beachten!!
    Gasgeben sachte
    Beobachten der anderen Teilnehmer, ich bin sichtbar (Lampen, Weste gelb), trotzdem man ist nicht auf Mopedfahrer eingestellt.
    Im Wald kann Wild kommen , beobachten, ...

    es geht in Fleisch und Blut über,
    Wer es nicht glaubt und denkt das mache ich, versuche mal die letzten KM zu rekontruieren, man fährt im Sommer viel zu relax,
    .....
    ich hoffe ihr habt auch Eure Meinung dazu

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #2
    Das hast du klasse beschrieben, im Winter fährt man noch viel wachsamer als im Sommer.
    Das Fahren ist ja auch komplett anders, oft geht es ja dann darum Schräglagen zu vermeiden, weil man sonst wegrutscht.
    Viele der Wintererfahrungen kann man auch wieder gut im Sommer gebrauchen, wenn es zum Beispiel nach einer sehr langen trocken Zeit plötzlich regnet und die Straßen davon glatt werden. Damit kann man dann wesentlich entspannter umgehen.
    Außerdem gefallen mir die leeren Straßen gut.

  3. HP2Sascha Gast

    Standard

    #3
    Kann mich Doro nur anschließen. Schön beschrieben. Und der "Spaß" fängt schon im Herbst an. Man schärft die Sinne nochmals (zwangsweise) mehr als auf sauberen Straßen.
    Wird Zeit, daß ich mal wieder aufs Möppi komme...

  4. Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    60

    Standard

    #4
    Die Eingewöhnungphase im Frühling fällt weg
    Man bleibt warm mit seinem Mopped

  5. Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    7.785

    Standard

    #5
    Tach,

    kann mich den Vorrednern nur anschließen.
    Außerdem gefällt mir das Licht und der Geruch beim fahren im Winter so gut.

    Es kommt auch kein Gedanke an heizen auf, da man doch recht vor- und umsichtig fahren muß. Es ist so ein relaxtes Gleiten .

    Gruß
    Bernd

  6. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #6
    Morjin !

    Ich bin kein knallharter - aber im Winter fahre ich gerne. Die Strassen und die Landschaft sind leer, das Tempo unterstes Blümchenpflückerniveau - insofern ist es ein entspanntes Fahren: Der Ehrgeiz des "schneller-tiefer-härter", den man in der Saison im Nacken hat, ob man will oder nicht - er ist weg.

    Am schönsten ist es bei "ordentlichen" Winterbedingungen: zuverlässiger Dauerfrost, klarer Himmel - Schnee links und rechts der Strasse. Fahren auf Schnee ? Mit der Kuh noch keine Erfahrung - mit der K 75 ging es erstaunlich gut - ob ich mich dieses Jahr mal mit der Kuh auf Schnee traue ? Warten wir's ab ...

    Durch eine tief verschneite Landschaft zu tuckern macht Freude - und es macht Freude, irgendwo anzukommen: im Oldtimercafé im Vogelsberg bekommt ein Winterfahrer erst mal n Pott Kaffee gratis, und auch sonst schlägt einem Achtung entgegen ... und selbst zuhause freut man sich, wenn man wieder im Warmen ist ...

    Übel war der letzte Winter: ein dauernder Wechsel zwischen Nachtfrost und Tauwetter - in den Mittelgebirgen heißt das, daß die Strassen auf den Schattenseiten der Täler nie richtig auftauen. Unter der nassglänzenden Oberfläche lauern die Eisflecken. Im Auto sieht man nur das blinken im Cockpit, wenn die ASC-Einheit mal wieder für Sekundenbruchteile anspringt. Gerät man mit dem Moped auf so einen Eisfleck, liegt man. Fast drei Monate ging das so, bis Ende März. Pffft.

    Gruß

    Kroni

  7. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard Winterfahren

    #7
    http://www.adac.de/Auto_Motorrad/Mot...er/default.asp

    Wintertouren mit dem Motorrad





    Äußere Bedingungen, innere Einstellung
    Wer in der kalten Jahreszeit unterwegs ist, muss körperlich besonders fit sein und auch seine Ausrüstung den herbstlichen und winterlichen äußeren Bedingungen anpassen. Einmal ausgekühlt, lassen sich Bremsen, Gasgriff, Kupplung, Schaltung und Lenkerarmaturen nicht mehr richtig bedienen, zusätzlich sinkt die Konzentration.
    Die Ausrüstung
    Funktions- und Thermo-Unterwäsche, gefütterte Motorradjacken und -hosen, komplette Thermo-Overalls, Winterhandschuhe mit Drei-Finger-Kammern, Unterhandschuhe, wärmende Halskrausen, Sturmhauben und gefütterte Allwetterstiefel – der Motorradfach- und Bekleidungs­handel bietet ein breites Spektrum für individuelle Vorlieben. Selbst beheizbare Unterwäsche, Handschuhe und Stiefel werden inzwischen angeboten.
    Ob man besser mit der „normalen“ Sommer- oder Lederbekleidung plus Thermo-Overall oder in einer speziellen Winterkombination unterwegs ist, bleibt jedem selbst überlassen, wichtig jedoch ist die Aus­stattung der Bekleidung mit geprüften Protektoren.
    Besondere Beachtung gilt dem Helmvisier. Kratzer und Schmutzreste beeinträchtigen die Sicht vor allem bei tief stehender Sonne und entgegenkommenden Fahrzeugen in den Abend- und Nachtstunden. Das einfallende Licht verursacht unangenehme Streueffekte, die eine klare Sicht zunichte machen. Getönte Visiere gehören vor allem im Winter nicht an den Helm.
    Bei Beschlagen hilft es, das Visier einen Spalt breit zu öffnen. Antibeschlag-Mittel sollten sparsam eingesetzt werden, da sie bei regelmäßiger Anwendung einen leichten Schmierfilm hinterlassen.
    Vor jeder Nutzung das Visier mit klarem Wasser und etwas Spülmittel reinigen.
    Die Maschine
    Zum Schutz vor starker Feuchtigkeit und Streusalzen kann das Motorrad wie beim Einmotten mit Konservierungswachs behandelt werden. Funktionsteile wie Bremsscheiben, Bremshebel, Reifen, Lenkergriffe und Sitzbank sind von der Konservierung ausgeschlossen, damit sie ihre Griffigkeit nicht verlieren.
    Einen wirkungsvollen Schutz gegen Kälte bieten Lenkerprotektoren und Heizgriffe. Das ist sehr wichtig, denn warme Finger sind ein wesent­licher Bestandteil der aktiven Sicherheit: Sind die Finger erst kalt, lassen sich Hebel, Schalter und Lenker nicht mehr einwandfrei bedienen.
    Alle elektrischen Signale wie Licht, Hupe und Blinker müssen in einwandfreiem Zustand sein. Für die Bereifung gilt: Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern reicht bei Schneematsch nicht aus. Die Profiltiefe sollte daher nicht unter vier Millimeter sein.
    Die Kontrolle des Reifendrucks gehört ebenso zum täglichen Check wie die korrekte Einstellung des Fahrwerks. Nur so ist eine optimale Beherrschung des Fahrzeuges auch in Grenzsituationen möglich.
    Unterwegs
    Feuchte Straßen und kalter Asphalt vermindern deutlich die Griffigkeit der Reifen. Deshalb gilt in der kalten Jahreszeit eine besonders voraus­schauende Fahrweise. Gemäßigte Kurvenfahrten und Schräglagen gehören ebenso dazu wie ein vergrößerter Sicherheitsabstand und gesteigerte Aufmerksamkeit bei Feldern, Wäldern, Kreuzungen und Einmündungen.
    Da im Winter auch tagsüber noch mehr Autofahrer mit eingeschaltetem Fahrlicht unterwegs sind, verringert sich der „Sichtbarkeitsvorteil“ für Motorradfahrer. Auch aus diesem Grund gehört umsichtiges Fahren zu den obersten Geboten.
    Wer diese Grundvoraussetzungen berücksichtigt, sich körperlich fit hält und die richtige Bekleidung wählt, kann auch in der „Eiszeit“ herrliche Touren erleben und das Motorrad für Alltag und Freizeit nutzen. Erst wenn Eis und Schnee für Straßenglätte sorgen, ist mit dem Zweiradfahren Schluss.

  8. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard Sonntag war es schön

    #8
    Sonnenschein, raus zum Moped
    natürlich nicht in die Höhenlagen sondern immer unter 300m
    Schnee ist weg, aber in manchen Tälern ,.. langsam
    nach 2 Stunden wieder nach Hause
    Hat das gut getan

  9. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    597

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von sukram Beitrag anzeigen
    Sonnenschein, raus zum Moped
    natürlich nicht in die Höhenlagen sondern immer unter 300m
    Und was macht man, wenn man auf 350m wohnt? :-)

    Stuttgart-Stadt reicht von 260m bis 500m. Da fährt man mal eben eine Straße hoch, und plötzlich liegt Schnee...

    Gruß
    Martin

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von sukram Beitrag anzeigen
    Hat das gut getan
    Ja das glaube ich dir... ich vermisse es auch sehr im Moment, aber es hat keinen Sinn. Am WE keine zeit, unter der Woche ist es morgens so glatt, dass ich schon mit dem Auto jeder Kurve quer fahre... das ist mir zu heikel. Leider... denn schön wäre es wirklich und ich glaube es täte der etwas gestressten Vorweihnachts-Seele auch ziemlich gut.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorteile von Gel in der Sitzbank
    Von cappo im Forum Zubehör
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 22:46
  2. Vorteile HP2
    Von cappo im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 19:57
  3. Welche Vorteile hat Motorradneukauf?
    Von Peter GS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 21:24
  4. Winterfahren
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 07:09
  5. Das Wetter hat seine Vorteile
    Von elendiir im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 08:00