Ergebnis 1 bis 8 von 8

Anlasser dreht zu langsam

Erstellt von Kwibus, 30.06.2013, 13:36 Uhr · 7 Antworten · 1.208 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard Anlasser dreht zu langsam

    #1
    Bin sehr froh mit mein neulich gekaufte R1100GS.
    Nur anlassen geht nicht ganz postiv.
    Der Anlasser dreht sich mühsam.
    Batterie ist neu.

    Ich habe folgendes festgestellt:
    Ladespannung ist knapp mit max. 13,7 Volt.
    Könnte sein er braucht einen neuen Regler.
    Spannung fällt runter bis auf 9,8 Volt während anlassen.

    Anlasser sollte neu oder überhohlt sein.
    Kilometerleistung 91.000.

    Sind Anlasser probleme typisch bei diesen GS?

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #2
    Langsam oder beschwerlich drehen alle großen 2 Zyl.
    Ich hab den Anlasser mal überholt neu geschmiert und dann ne Hawker PC680 eingebaut dann wars ok.
    Nun vor 2 Jahren als Steigerung einen 16 Zeller Li Fepo4, der startet genausogut und ist 2/3 leichter.
    Miss mal den Startstrom, wenn der über 140 A ist geht der Anlasser schwer.
    Meine Batterien bringen mind. 10,2 Volt unter dem Start, je nach dem wo der Kolben gerade stehen geblieben ist.

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #3
    fast klarer fall: lose Anlassermagneten
    4V Anlasser streikt
    schau dir das Bild Motorgehäuse innen an, die Magneten werden bei dir losse sein!

    Gruß Bernd

  4. Dougal Gast

    Standard

    #4
    War bei mir auch so....Anlasser hörte sich an, als wäre Batterie am Ende.
    Habe dann neue Batterie gekauft ( die alte war schon 5 Jahre alt und der Verdacht lag nahe...!) nur um dann festzustellen, dass auch mit neuer Gelbatterie nix verbessert war. Dann Anlasser ausgebaut und mir fielen die Teile entgegen. Neuen Anlasser (Boxxershop) besorgt und keine Probleme mehr.

    Gruß Micha

  5. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard

    #5
    Danke für gute Rat.

    Mein Techniker wird zuerst die Ladespannung auf 14,4 Volt bringen und Startstrom messen.
    Danach kommt die Inspektion der Anlasser.
    Mal sehen ob das hilft.

    Gruß
    Paul

  6. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #6
    die 14,4 Volt erreiche ich auch nicht, wenn 14,x volt stehen ist es auch gut.
    Beim Messen des Anlasserstromes kann man auf die losen Magnete schließen, wenn der deutlich zu hoch ist

  7. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #7
    ne, deutlich zu tief, die spannung der Batt
    von Strömlingen hab ich nich so die ahnung, aber fällt die Batt-spannung deutlich unter 12V ists oft der Anlasser und seine Magneten!
    Gruß Bernd

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #8
    Solange hier nicht ersichtlich ist, wann welche Spannung gemessen wurde, ist es schwierig, Tipps zu geben.


 

Ähnliche Themen

  1. Anlasser dreht beim Starten durch!
    Von Wasserhund im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2016, 12:15
  2. Anlasser dreht permanent auch ohne Schlüssel??
    Von nobbe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 21:15
  3. Strom hat sie - Anlasser klackt - dreht nicht durch
    Von Tingeltangelbob im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 10:06
  4. Warmer Motor Anlasser dreht nicht durch
    Von Blubber im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 12:24
  5. Anlasser dreht und rattert dann durch
    Von Chriswo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 17:04