Ich brauche für den nächsten Urlaub eine SCHALTBARE Bordsteckdose und wollte nicht an Zündschloss oder Battarie. Habe sie daher an die DWA geklemmt. Falls jemand das nachbasteln möchte, hier eine kleine "Anleitung".

Ziel: Bordsteckdose jederzeit entfernbar und ohne Eingriff in den Originalkabelbaum montieren. Dabei soll diese nur bei eingeschalteter Zündung Strom führen.
Umfang: Geringinvasiv, vollständig rückbaubar mit Stecker, Zeitlich ca. 1 Stunde und 20€
Benötigt: Bordsteckdose 12V, Ggf. mit Halterung, passender Leerstecker mit Steckhülse
Leerstecker: 61 13 1 378 134 Gehäuse
Messinghülsen für Steckverbindung: 61 13 1 376 204 = 4Stk.
Werkzeug: Innensechskant für M8, Seitenschneider, Messer, ggf. Multimeter (nicht zwingend, Belegung steht unten).
Danke für die Info an Zeebulon!
Hintergrund: BMW ist so nett bei allen 1100/850 (müsste auch für 1150 gelten) den selben Kabelbaum zu verbauen. Das hat den Vorteil, dass nicht genutzte Steckplätze (Diebstahlwarnanlage, ABS, Heizgriffe oder Lambdasonde) anders genutzt werden können.

Ich sehe den Vorteil darin, den Stromfluss kontrollieren zu können (Kriechströme etc.) sowie die Absicherung über die 15A Sicherung des FID.


Ablauf:

1. Tank lösen (M8 Schraube rechts unten) und ein paar Zentimeter zurückziehen. Es findet sich folgender Male-Stecker:
2015-06-13-075.jpg

De Stecker ist wie man sieht vierpolig. Die Belegung kann man messen, ich habe folgendes ermittelt: Von rechts nach links:

Pin1: Geschaltet Plus, nur bei Zündstrom
Pin2: Masse
Pin3: Dauerplus - auch ohne Zündung
Pin4: Unbekannt/Steuerkontakt

Achtung: Die Schraube für das vordere Federbein führt KEINE Masse!

2. Montageposition festlegen:
Ich bin an den Lenker gegangen. Bei der Montage an beweglichen Teilen genug Kabel für den Lenkeinschlag und scheuerfreie Verlegung einplanen. Ich habe etwa auf 12cm Kabel gekürzt.

3. Stecker crimpen:
Ein kurzes Stück abislolieren. Gerade so, dass die vordere Lasche blankes Kabel umschließt und die hintere die Isolierung. So wird verrutschen/herausrutschen durch Zug am Kabel vorgebeugt.
Die Hülsen lassen sich mit jeder Spitzzange und etwas geschick zusammenbiegen, Spezielwerkzeug wird nicht benötigt.

4. Stecker montieren
Hier entscheided sich, ob die Dose dauerhaft Saft hat oder nur bei eingeschalteter Zündung Strom führt. Bei geschalteter Dose muss das Kabel rechts der Masse (Pin1), bei Dauerstrom auf Pin1. Hülsen in den Stecker schieben, sieht dann so aus:
2015-06-13-077.jpg2015-06-13-076.jpg

5. Dose montieren
(Lenkeinschlag beachten!), Stecker rein, Tank wieder rauf. Fertig.



Eigentlich keine Anleitung wert - aber vielleicht gut die Steckerbelegung mal notiert zu haben.