Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51

Datenverwaltung mehrerer GoPro Hero 3 Kameras Unterwegs?

Erstellt von Bernde_DGF, 18.09.2013, 19:55 Uhr · 50 Antworten · 7.889 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Frage Datenverwaltung mehrerer GoPro Hero 3 Kameras Unterwegs?

    #1
    Hallo,

    Da Ich im nächsten Jahr ans Nordkapp aufbreche, würde Ich diese "Reise" gerne Dokumentieren. Meine Vorstellung / Idee sieht wie folgt aus:

    Geplant:

    - ca. 4 Wochen unterwegs
    - 3x bis 4x GoPro Hero 3 - Black Edition
    + Einstellung: 1080P, entweder 25 fps oder 50 fps
    + 3x bis 4x 64 GB Speicherkarte (Oder auch mehr)

    Da Ich pro Tag von einer Kamera 64 GB Daten bekomme, würde Ich bei 4 Kameras 256 GB pro Tag an Daten bekommen. Da Ich diese erst zuhause in Ruhe wieder schneiden und bearbeiten will, muss Ich die Daten irgendwo Speichern. Die Frage ist nur wo?!

    Meine Vorstellung:

    - Ultrabook (1 TB Speicher und USB 3)
    + Mehrere (ca. 4 - 8x) Externe 2,5" Festplatten mit 1 oder 2 TB (USB 3)

    Soweit Ich weiß, braucht man bei USB 3 Externen Festplatten keinen zusätzlichen Strom, um diese betreiben zu können.

    Hat da von euch jemand eine Ahnung?! Bitte keinen Vorschlag weniger Kameras mit zu nehmen. Es hört sich zwar Wahnsinnig an, aber Ich finde die Idee und Vorstellung recht cool...

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF

  2. Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    200

    Standard

    #2
    Hallo Bernde,
    ich finde Deine Idee cool aber auch ein bisschen verrückt.
    Alle vier Tage ist ein TB an Daten durch, das heisst Du brauchst bei vier Wochen mindestens 7 TB Speicherkapazität.
    Ich bin mir nicht sicher ob ich mir das Datenmaterial nach der Reise durchsehen wollte
    Das heisst Du musst den Platz dafür vorsehen und da die Strecke nicht immer topfeben ist, müssen die FP auch ein bisschen was aushalten. Daran solltest Du unbedingt denken. Dein Ultrabook sollte auch was vertragen können...

    Dann ein weiteres Problem: die 64GB je Kamera müssen erst mal geliefert werden. Du musst Dir also etwas einfallen lassen, wie Du die Kameras permanent unter Strom hältst. Bei mir hält ein Akku an der H3 BE ca. eine Stunde, dann ist er platt und ca. 8 GB auf der Karte. Wenn meine Rechnung auch auf Dich zutrifft, dann brauchst Du dafür acht Akkus - pro Kamera.
    Ist natürlich nicht realistisch. Wenn Du es schaffst während der Fahrt Akkus laden kannst, kannst Du mit weniger auskommen.

    Wie gesagt, ich finde deine Idee gut aber die Umsetzung muss man noch gut durchdenken.

    Ich war letztes Jahr mit Junior ebenfalls am Nordkapp. Zur Vorbereitung habe ich in mein Topcase Strom gelegt - Dreifach Buchse für normale Zigarettenanzünderstecker. Verbindungsstecker für den Strom aus dem Motorbootzubehör. So konnte ich meinen Laptop (Lenovo X61s mit 256GB SD und Magnesiumrahmen und Deckel) und die Akkulader für meine damaligen Contours betreiben.
    Im Cockpit habe ich von TT je einen großen und kleinen Stromanschluss mit dem ich mein iPhone und den Akkulader meiner Digital-SLR im Tankrucksack betreiben konnte.
    Damit das Ganze nicht problematisch wird, hatte ich an beiden Moppeds von BAAS Starterkabelanschlüsse installiert, die sowohl von Mopped zu Mopped, als auch von Auto zu Mopped verwendbar sind.
    Leider war es gleich nach der ersten Nacht notwendig von Bike zu Bike zu überbrücken, weil ich Dussel das Notebook über Nacht am Strom liess
    Also, das ganze hat bei Fahrt ganz gut funktioniert, aber im Stand war der zu liefernde Saft zu hoch.

    Ich bin gespannt ob Dir noch mehr antworten und lese weiter mit, weil mich das Thema interessiert.
    Gruß
    Peter

    - - - Aktualisiert - - -

    ach ja, noch eins...
    Es regnet viel da oben. Die Idee, die Kameras direkt über USB mit Strom zu versorgen muss die Witterungsbedingungen berücksichtigen...

    - - - Aktualisiert - - -

    ..und noch eins...
    USB2 und USB3 geben jeweils Strom ab für die angeschlossenen Geräte. Um sicher zu gehen solltest Du Dein Ultrabook zum Kauf der FP mitnehmen. Dann siehst Du am Besten ob die FP anläuft wenn sie angeschlossen wird.

  3. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Standard

    #3
    Hallo Peterta97,

    Zitat Zitat von Peterta97 Beitrag anzeigen
    Dann ein weiteres Problem: die 64GB je Kamera müssen erst mal geliefert werden. Du musst Dir also etwas einfallen lassen, wie Du die Kameras permanent unter Strom hältst. Bei mir hält ein Akku an der H3 BE ca. eine Stunde, dann ist er platt und ca. 8 GB auf der Karte. Wenn meine Rechnung auch auf Dich zutrifft, dann brauchst Du dafür acht Akkus - pro Kamera.
    Ist natürlich nicht realistisch. Wenn Du es schaffst während der Fahrt Akkus laden kannst, kannst Du mit weniger auskommen.
    Wollte in das Kameragehäuse beim USB Anschluss etwas entfernen (ausarbeiten), das Ich mit einem USB Kabel Problemlos hin komme, wenn die Kamera im Schutzgehäuse ist. Zudem wollte Ich über der Öffnung einen Seperaten Halter anbringen, der denn USB Stecker mit Leitung in der Richtigen Position sozusagen einklemmt und somit das Wackeln des USB Steckers im USB Anschluss der Kamera verhindern sollte. Da der Halter mit Schaumstoff ausgekleidet wird und somit müsste es zudem einigermaßen wieder dicht werden.

    Sprich Ich würde denn Kompletten USB Anschluss mit einem Teil des USB Kabels fest am Kameragehäuse mit montieren, somit ist nur noch das USB Kabel beweglich. Also Kameragehäuse Öffnung für USB aussparen und 3 Löcher Bohren für denn Halter und Gewinde einschneiden. Muss man halt nicht so fest drehen, weiß nicht ob es so Flache Kontermuttern gibt, die zwischen Kamera und Gehäuse passen. Der Halter soll entweder aus Metal oder aus Plastik sein, weiß Ich noch nicht. Muss Ich mir noch Überlegen. Hab ja bis nächstes Jahr Zeit.

    Zitat Zitat von Peterta97 Beitrag anzeigen
    Ich war letztes Jahr mit Junior ebenfalls am Nordkapp. Zur Vorbereitung habe ich in mein Topcase Strom gelegt - Dreifach Buchse für normale Zigarettenanzünderstecker. Verbindungsstecker für den Strom aus dem Motorbootzubehör. So konnte ich meinen Laptop (Lenovo X61s mit 256GB SD und Magnesiumrahmen und Deckel) und die Akkulader für meine damaligen Contours betreiben.
    Im Cockpit habe ich von TT je einen großen und kleinen Stromanschluss mit dem ich mein iPhone und den Akkulader meiner Digital-SLR im Tankrucksack betreiben konnte.
    Damit das Ganze nicht problematisch wird, hatte ich an beiden Moppeds von BAAS Starterkabelanschlüsse installiert, die sowohl von Mopped zu Mopped, als auch von Auto zu Mopped verwendbar sind.
    Leider war es gleich nach der ersten Nacht notwendig von Bike zu Bike zu überbrücken, weil ich Dussel das Notebook über Nacht am Strom liess
    Also, das ganze hat bei Fahrt ganz gut funktioniert, aber im Stand war der zu liefernde Saft zu hoch.
    Ich müsste eig. nur das Notebook / Ultrabook ka was es werden soll aufladen. Sprich weiß Ich nicht ob das unter der Fahrt geht, denke aber schon, müssen halt ein Paar Leitungen gezogen werden vor Beginn der Reise in die Koffer und eh zu denn Kameras hin. Zudem Extra ein Ein/Ausschalter und ne Sicherung davor. Was aber bedenklich sein kann ist, da beim Laden der Akku des Notebooks / Ultrabook warm wird ob das nicht zum Problem werden kann.

    Zudem muss das Notebook / Ultrabook am besten einen Minicard reder enthalten für die SD-Karten. Desweiteren muss der Akku des Notebook / Ultrabook so lange halten, damit Ich alle Kameras auf die Externe Festplatte Sichern kann und dies könnte noch zu einem Problem werden. Da das Übertragen etwas dauern könne...

    Zitat Zitat von Peterta97 Beitrag anzeigen
    ..und noch eins...
    USB2 und USB3 geben jeweils Strom ab für die angeschlossenen Geräte. Um sicher zu gehen solltest Du Dein Ultrabook zum Kauf der FP mitnehmen. Dann siehst Du am Besten ob die FP anläuft wenn sie angeschlossen wird.
    USB2 gibt 100 mA ab, Kurzeitig sogar mehr, sollte eig. zum Hochlaufen für die Externe Platte reichen, jedoch kann es nicht immer funktionieren. Wenn die Platte dann läuft braucht sie nur die 100mA.

    USB3 gibt 500mA Strom ab, somit kann die Externe Platte Problemlos gestartet und Betrieben werden.

    Leitungsverlegen wegen Strom. Wollte von der Batterie -> über eine extra Sicherung -> zu einem Verteiler. In diesem Verteiler sind mehrere einzelsicherungen für die jeweiligen Abgänge. Zudem noch ein KFZ Relais und ein Schalter am Lenker oder direkt einen Schalter am Verteiler, der denn Strom unterbricht, wenn Ich es nicht brauche. Je nach dem entweder USB Anschlüsse auf eine Platine löten oder einen Industrie USB Hub/Switch (Dieser kann direkt über die Batterie vom Motorrad Betrieben werden) und die Leitungen direkt vom Verteiler heraus weiter gehen lassen oder noch einmal am Verteiler oder zwischendrin steckbar machen. Natürlich muss alles Wasserdicht ausgeführt sein...

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    799

    Standard

    #4
    Geh doch mit der Qualität auf 720 runter. Die Qualität leidet zwar etwas, jedoch ist das Bild bei 720 auch noch immer sehr gut. Es werden aber deutlich weniger Daten, könnte ich mir vorstellen.

    Ich hoffe Du hast schon "Deine" Software für die Bearbeitung gefunden und kommst damit super zurecht. Diese Datenmenge muss auch erstmal bearbeitet werden. Dies wird deutlich länger als deine Reise beanspruchen

    Habe derzeit noch ca. 80GB Videodaten liegen und kann mich nicht so richtig "aufraffen" und diese zu Schneiden usw.

    Sofern Du in diesem Bereich noch nix gemacht hast, kauf erstmal eine GoPro und spiel ein wenig rum. Evtl. sind dann viele Probleme schon gelöst

  5. Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    664

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Murphy83 Beitrag anzeigen
    Geh doch mit der Qualität auf 720 runter. Die Qualität leidet zwar etwas, jedoch ist das Bild bei 720 auch noch immer sehr gut. Es werden aber deutlich weniger Daten, könnte ich mir vorstellen.

    Ich hoffe Du hast schon "Deine" Software für die Bearbeitung gefunden und kommst damit super zurecht. Diese Datenmenge muss auch erstmal bearbeitet werden. Dies wird deutlich länger als deine Reise beanspruchen

    Habe derzeit noch ca. 80GB Videodaten liegen und kann mich nicht so richtig "aufraffen" und diese zu Schneiden usw.

    Sofern Du in diesem Bereich noch nix gemacht hast, kauf erstmal eine GoPro und spiel ein wenig rum. Evtl. sind dann viele Probleme schon gelöst
    GoPro bereits daheim und Video Schnittprogramm Windows Movie Maker. Mit den Richtigen Einstellung Perfekt. Schnick schnack brauch ich nicht. Siehe Signatur Youtube Kanal!

    - - - Aktualisiert - - -

    Kann jemand einmal ausprobieren, wer einen USB Hub hat. Diesen Einfach nur per Strom anstecken, nicht über USB mit dem PC verbinden, sondern einfach nur Strom. Danach die GoPro Hero 3 an den USB Hub anschließen und schauen was passiert? Wird diese bei euch geladen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Bernde_DGF

  6. Registriert seit
    02.04.2010
    Beiträge
    200

    Standard

    #6
    Hallo Bernde,
    ich zitier mal nicht, weil das sonst noch länger wird.
    Hero3:
    Die Idee mit dem Gehäuse anbohren wurde ja schon in einem anderen Thread gut dargestellt, ich bin auf Deine Lösung gespannt. Drei Löcher ins Gehäuse ist schon reichlich, solltest Du wirklich überlegen. Warum muss im Gehäuse die Kontermutter liegen, würde nicht der "Linsen"-Kopf einer Schraube innen besser passen?

    Notebook: wie ich schon schrieb ist die Ladung während des Fahrens problemlos mit Strom im Koffer. Ich habe das alles so ähnlich realisiert wie Du schreibst. Verteiler von der Batterie mit Sicherungen je Leitung. Nur den Killschalter habe ich nicht eingebaut, deswegen mein kleines Malheur. Ich würde an Deiner Stelle darauf achten, das das Notebook ein Netzteil hat welches nicht nur von 230 Volt auf Notebook Spannung wandelt sondern auch ein Netzteil mit 12V Autostecker auf Notebook hat. Sonst bist Du nachher noch gezwungen einen Spannungswandler von 12V auf 230V mitzunehmen um Dein normales Netzteil nutzen zu müssen. Übrigens ist die Wärmeentwicklung vernachlässigbar, das ist kaum zu merken. Die Idee auf SD-Card Schacht zu achten ist sehr wichtig, da der Umweg über USB deutlich Leistung kostet.

    Nebenbei: auf jedem Campingplatz (und davon gibts reichlich in NO) hast Du auch die Möglichkeit normale Stromstärke zu nutzen, egal ob Du in Deiner Hytta oder in der gemeinsamen Küche - weil Du zeltest - sitzt. Willst Du nur "wild" campen musst Du mehr an die autarke Lösung denken.

    USB Hub mit Strom: kann ich Dir leider nicht helfen, weil ich diese Konstellation nicht habe. Aber ich glaube das funktioniert nicht ohne Spannungswandler. Der einzige "alte" USB-Hub den ich habe akzeptiert nur 5V Eingangsspannung (reduziert von 230V Netzteil), das würde also nicht kompatibel zu den 12V des Bordnetzes sein.

    Ich seh schon, das wird ein interessanter Thread.

  7. Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    602

    Standard

    #7
    moin jungs, also wenn ich das hier so lese und auch deine anderen Beiträge, respekt für dein vorhaben. Zitat "Es hört sich zwar Wahnsinnig an, aber Ich finde die Idee und Vorstellung recht cool..." , da bin ich voll und ganz bei dir. jetzt mein grosses aber: unterschätze nicht die zeit und den aufwand. ich mache sowas seit Jahren, angefangen mit einer hi8 die wasserdicht verpackt wurde.
    nun bin ich bei zwei hero3 be angekommen und einer fz150. dieses jahr auf korsika haben wir um die 1,5 gb an Daten gesammelt in 16 tagen, daraus etwas vernünftiges zu erstellen kostet ungefähr mit allem was dazu gehört 150 stunden Arbeitsaufwand (ohne die zeit gerechnet die der Rechner zum rändern der filme braucht, sowas läuft bei mir nachts).

    meine Empfehlung für die Ausstattung : 2 hero3 be reichen - wichtig ist der dauerstrom - wie auch immer du das löst. alles andere ist rumgefrickele. wichtig sind halbwegs vibrationsentkoppelte Fixpunkte die an dem bike fest verbaut sind, an dehnen du die cam schnell wechseln und verbauen kannst (zumindestens bei mir steh das motorradfahren immer noch im Vordergrund , alles fürs filmen sollte also vorher zeitoptimiert werden). ich habe in zwei gehäuse die löcher für den dauerstrom gefräst und ein einzelnes Gehäuse wo ich dann eine cam aus einem anderen reinhaue um sie z.b. auf dem helm zu nutzen oder an stellen wo ich den dauerstrom eben nicht realisieren kann.

    bei all deinen ausführungen gehe ich mal davon aus, dass das finanzielle eher im hintergrund steht, warum ich mich denn auch frage wieso du windows moviemaker zum schneiden hast. zu so einer ausrüstung gehört letztendlich auch ein Profi schnittprogramm. da ich auf apple schwöre nehme ich final cut pro x in verbindung mit motion 5 und compressor 4. sicherlich gibt es auch für die windowswelt preisleistungsmässig gleichwertiges.

    überdenken würde ich anstelle der 3-4 gopro lieber eine vernünfige viedeocam oder eine sehr gute viedeofähige knipse mitzunehmen.
    ein film lebt auch von den ereignissen die neben dem fahren passieren. kein mensch will 2 stunden fahren angucken.

    ausserdem solltest du wenigstens eine cam so konstruieren das sie bei deinem mitfahrer zumindest nach vorne und nach hinten aufnehmen kann (um dich auch mal draufzubekommen). darum auch gleich zu deiner frage der Fernbedienungen. ich habe mich für zwei entschieden, damit ich die cams einzeln ansteuern kann. das verringert im zweifel die datenflut. denk dran das die Fernbedienungen auch dauerstrom haben (halten höchstens drei stunden).

    zur technischen Seite. ich nutze ein netbook mit linux mit interner 1tb platte und 1tb platte extern nur um daten zu schaufeln, das hat immer gelangt. in den cams sind jeweils 32 gb sdhc karten class 10 drin. abends kommt der inhalt aufs netbook. vorsicht mit den 64 gb karten gopro hat viele probleme damit. seit der letzten firmware soll es aber besser geworden sein.

    die frage zu den usb Steckern: meine sind von den tomtom navigationsgeräten, die passen in der länge perfekt in das Gehäuse und der abgewinkelte Stecker ist sehr gut vergossen und stabil (meine Erfahrung nach ausführlicher suche).

    die frage zur Dichtigkeit: bei leichtem regen dicht, bei starkem regen - schleichender Wassereinbruch. da werde ich diesen winter weiterforschen um eine lösung zu finden.

    die frage nach der framerate, ich kann dir nur sagen , stell sie erst garnicht , 1080p 50fps sind ein muss wenn du es anspruchsvoll haben willst.

    hoffe habe alles aus den verschiedenen freds an fragen beantwortet, alles andere könnt ihr in meinen vergangen beiträgen suchen, da sind auch jede menge Bilder.

    abschliessend noch ein eins, ich war schon 9 mal in Norwegen und kenne fast alles bis zu den Lofoten hoch. nächstes jahr plane ich zum äussersten Nordosten zur russischen grenze zu fahren (Nordkap werde ich mal vorbei schauen). deine Reiseroute in ehren, aber wenn du wirklich fast 4 wochen zeit hast würde ich dir vom Nordkap zurück empfehlen über die lofoten zu fahren und dann die küstenstrasse 17 , danach weiter an der küste bis molde. anreise würde ich dir die Fähre kiel - Göteborg empfehlen. Rückreise kristiansand - hirtshals.

    so genug kluggeschissen, normalerweise fasse ich mich kurz. alle rechschreib und grammatikfehler hat mein imac produziert, ich tipple immer nur hintereinander wech.


  8. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #8
    Moin,

    ich habe gerade in einer woche mit 2 GoPros ca. 120 GB verfilmt.

    Tip zur Stromversorgung: Es gibt die Skeleton-Gehäuse. 1x USB-Stecker unter der Sitzbank für die Heckkamera. 1x USB-Stecker am Lenker im Cockpit meiner SMT für die Frontkamera. Dauerstrom auf 2 Kameras. Zusätzlich noch 5 Akkus und ich kam gut über den Tag.

    Achte darauf, daß Datum und Uhrzeit bei allen Kameras korrekt eingestellt sind. So kannst du mit der Batch-Verarbeitung von z.B. IrfanView alle Videos in der korrekten Reihenfolge durchnummerieren und so am Ende immer schnell die richtigen Filme zum Schneiden aneinander oder Parallel ins Programm einfügen.

    Gruß und viel Spaß!

  9. Registriert seit
    11.12.2011
    Beiträge
    542

    Standard

    #9
    Möchtest du deine GoPro´s gleichzeitig laufen lassen?

    Was eine Überlegung ist das du dir noch eine normale Vidiocam besorgst.
    Damit man auch mal Dynamisches Material einarbeiten kann. Nicht nur immer die Stare GoPro Perspektive.
    Und eine Doku nur mit Musik wird auch nach kürzester zeit Fad. Ton aufnahmen via GoPro sind nicht immer gut. Ich nehme den Ton mit einen Diktiergerät auf, was auf MP3 speichert mit einen Externen Micro (Stereo).
    Freihand mit GoPro ist bei mir immer eine Zitterpartie, weil sie zu leicht ist.

    Auflösung ich habe am Anfang immer die 1080 / 24 genommen. Da aber bei schnellen Bewegungen ein leichtes versetzten entsteht (Fliege durch das Bild gutes Beispiel) bin ich auf 720 / 60 gegangen. Aber die 3er geht auch 1080 / 60. Habe selber nur die 2er.

    Würde auch mit einer 3er auf die 720 gehen da die Datenmenge weniger ist. Und fürs Internet oder Tv braucht man nicht wirklich die 1080. Außer man ist Perfektionist.

    Ich benütze Magix Video Maker 16 DL und bin sehr zufrieden damit.
    Weil nach einer gewissen zeit Spielereien machen möchte.

  10. Registriert seit
    20.09.2013
    Beiträge
    10

    Standard

    #10
    Hallo!

    Kleine Ergänzung zum Thema Festplatte und USB.

    USB2 und USB3 unterscheiden sich zunächst einmal in der Datenübertragungsrate, wobei dies auch jeweils von der Gerätespezifikation abhängt. Bei angenommener jeweiliger Unterstützung heißt das: USB2 480 MBit/s, USB3 4000MBit/s.
    Bei der Spannungs- bzw. Stromversorgung sieht das ganze anders aus. USB2 und USB3 liefern beide rund 5V und beide zunächst einmal 100mA. Falls allerdings eine Freigabe durch einen Controller erfolgt (was ja dann in der Regel der Fall ist), dann wird eine größere Stromstärke freigegeben: USB2 500mA, USB3 900mA.

    Beides reicht für externe Festplatten in der Regel aus, aber eben für die 2,5"-Festplatten. 3,5"-Festplatten benötigen in der Regel mehr Strom und dafür dann ein separates Netzteil.


    Ich hoffe, damit ein paar Fragen geklärt zu haben.

    Gruß,
    MrIcy


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges GoPro HD 960 und Hero 2
    Von giorgio im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.06.2013, 18:23
  2. GoPro Hero 2
    Von ddederichs im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2012, 19:57
  3. GoPro Hero 2 für 284 € !!!!
    Von Heros im Forum Zubehör
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.06.2012, 10:15
  4. GoPro Hero HD 2
    Von Boxerberti im Forum Zubehör
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 16:32
  5. Gopro Hero HD
    Von AmperTiger im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 10:37