Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Riss im Windschild reparieren?

Erstellt von Stefan_HY, 28.08.2015, 12:33 Uhr · 14 Antworten · 2.906 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    164

    Standard Riss im Windschild reparieren?

    #1
    Hallo miteinander,

    das Original-Windschlid meines Moppeds hat einen Riss von einem der unteren Befestigungslöcher bis zum Rand.

    Kann man das reparieren und wenn ja wie?

    Zwei Ideen hätte ich:
    1. Den Riss mit einer dünnen Säge aufweiten und dann mit klarem 2-Komponentenkleber (welchen?) auffüllen.
    2. Mit einem dieser kleinen Mikrobrenner das Material erhitzen, bis es verschmilzt.

    Hinterher glatt schleifen und polieren.

    Hat jemand so etwas schon mal probiert oder eine ganz andere Erfolg versprechende Idee?

  2. Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    157

    Standard

    #2
    hallo Stefan

    kannst meins bekommen
    dein reperaturversuch wird nichts

    Gruß Paul

  3. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    670

    Standard

    #3
    Der Riss würde trotz verfüllen weiterreißen.
    Selbst mit Mikrobrenner kannst du den Riss nur oberflächlich behandeln. In die Tiefe kommst du nicht. Und wenn doch, ist die Oberfläche so heiß geworden, dass das kaum mehr schön aussehen dürfte.

    Ich würde es lassen.

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Stefan_HY Beitrag anzeigen
    Hallo miteinander,

    das Original-Windschlid meines Moppeds hat einen Riss von einem der unteren Befestigungslöcher bis zum Rand.

    Kann man das reparieren und wenn ja wie?

    Zwei Ideen hätte ich:
    1. Den Riss mit einer dünnen Säge aufweiten und dann mit klarem 2-Komponentenkleber (welchen?) auffüllen.
    2. Mit einem dieser kleinen Mikrobrenner das Material erhitzen, bis es verschmilzt.

    Hinterher glatt schleifen und polieren.

    Hat jemand so etwas schon mal probiert oder eine ganz andere Erfolg versprechende Idee?
    zu1. - Der Kleber wird nicht halten da er keine Verbindung eingeht - dafür gibt es spezielle Kleber welche die Oberfläche anlösen - kommt aber auf den Kunststoff an

    zu2. - das Material fällt beim verlöten ein oder brennt sogar ein Loch .... das wird nie was

    dadurch das der Riss im Schraubbereich der Befestigung liegt ist davon auszugehen das es sich um einen Spannungsriss handelt verspannt/Vibration.

    Womit Plexiglas kleben? - tektorum.de

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.265

    Standard

    #5
    Hallo
    ich würde da gar nichts reparieren da er ja schon am Rand angekommen ist.
    Wohin soll er das weiter reissen
    Gruß

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #6
    Hi
    Was ich praktisch machen würde steht nicht zur Debatte aber das Verkleben von Polycarbonat geschieht in der Regel durch das Verwenden eines Lösungsmittels. So eignen sich beispielsweise Dichlormethan und Dichlorethan. Man kann vorher PC-Späne ("MAKROLON", "LEXAN";etc.) darin auflösen und einen Spalt ausgiessen.
    gerd

  7. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.554

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #8
    Hi
    Die Anleitung des Acrylglasprofi ist für Acrylglas! Ausser einigen allgemeinen Hinweisen wie "man poliert nicht zu einer Kante hin sondern über sie hinweg" passt kaum etwas für Polycarbonat.
    Vom genannten Kleber "AGOVIT 1900" gibt es vielleicht noch nicht eingetrocknete Restbestände. Aktuell heisst das Zeugs "ACRIFIX 2R 1900". Doch egal wie es heisst, taugt es nur (aber sehr gut) für Plexiglas (also PMMA). Mit dem Vor-vor-vorgängerprodukt (toxisch, krebserregend, ein paar Jahre zurückliegend . . .) habe ich während meiner Lehrzeit Plexi geklebt. Nach dem Polieren sieht man fast nichts mehr.
    Aber für PC trifft praktisch nichts zu!

    Bei "Kleben" ist auch zu unterscheiden ob man z.B. ein PC-Plättchen an eine Glasscheibe kleben oder 2 PC-Teile zu praktisch einem verbinden möchte. Zum "hinpappen" eignen sich diverse Glas und 2-K-Klebstoffe. Zum Wiederverbinden, also um einen Riss zu eliminieren, mussen andere Forderungen erfüllt werden.
    gerd

  9. Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    636

    Standard

    #9
    Hallo
    Ist der riss schon repariert?
    Wenn nicht, Versuch es mal mit einem Material aus dem dentalbereich!
    Dort gibt es glasklaren Kunststoff( Pulver und flüssigkeit) anrühren!
    Den riss vorher erweitern die Kanten anrauen Kunststoff einlaufen lassen aushärten schleifen polieren ! Fettich
    Einen Versuch ist es wert!

  10. Registriert seit
    27.07.2013
    Beiträge
    223

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Qurator Beitrag anzeigen
    Hallo
    Ist der riss schon repariert?
    Wenn nicht, Versuch es mal mit einem Material aus dem dentalbereich!
    Dort gibt es glasklaren Kunststoff( Pulver und flüssigkeit) anrühren!
    Den riss vorher erweitern die Kanten anrauen Kunststoff einlaufen lassen aushärten schleifen polieren ! Fettich
    Einen Versuch ist es wert!

    ...klappt nicht, der Kunststoff muß unter Druck aushärten, sonst wird er porös.
    Gruß
    Mathias


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Risse im Reifen
    Von Lisbeth im Forum Reifen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 30.10.2014, 09:22
  2. Achtung-Achtung (Risse im Flansch)
    Von plodi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 11:20
  3. Risse im Kardangummi, Rost/Fehler Hohlachse
    Von micha1666 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 15:16
  4. WICHTIG! RISSE IM FLANSCH
    Von hexenbesen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 19:02
  5. Riss im Getriebegehäuse R100GS
    Von apollon im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 19:11