Ergebnis 1 bis 7 von 7

Winterumbau - Schlauchschellen / Mikroverkapselte Schraube(n)

Erstellt von Enduroopa, 17.11.2010, 20:56 Uhr · 6 Antworten · 2.331 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    1.369

    Standard Winterumbau - Schlauchschellen / Mikroverkapselte Schraube(n)

    #1
    Hallo zusammen, hab' gerade mit meiner Winterarbeit begonnen und die Q ein bischen zerlegt.

    http://goralb.wordpress.com/2010/11/...s-winter-2010/


    Die Schlauchschellen an den Ansauggummis haben mich fast zur Verzweiflung getrieben und ich konnte sie nur zerstörend entfernen. Gibt's da ( auch zur Montage ) eine Spezialzange ?
    Die Mutter am vorderen Paralever scheint Mikroverkapselt zu sein - es wird Empfohlen diese zu erneuern. Tut's da nicht Messingbürste und Loctite ( mittelfest ? ) ebenfalls für die Bremsscheibenschrauben ?

    Ah, nochwas - zum Einabu der Hinterradschwinge / Antrieb : braucht man da unbedingt dieses Spezialwerkzeug zum Festhalten des Inbus und Festziehen der Fixiermutter ?

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #2
    Hi
    Die Zange gibt es
    Bürste und Loctite sind natürlich OK
    Wenn Du verhindern willst, dass sich beim Anziehen der Mutter die Schraube mit dem Inbus mitdreht, solltest Du Dir etwas einfallen lassen.
    gerd

  3. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Enduroopa Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen, hab' gerade mit meiner Winterarbeit begonnen und die Q ein bischen zerlegt.

    http://goralb.wordpress.com/2010/11/...s-winter-2010/



    Die Mutter am vorderen Paralever scheint Mikroverkapselt zu sein - es wird Empfohlen diese zu erneuern. Tut's da nicht Messingbürste und Loctite ( mittelfest ? ) ebenfalls für die Bremsscheibenschrauben ?
    Ser's,

    wenn die Herren Konstrukteure vorschreiben, Schrauben zu erneuern, warum wohl ? - Die denken ja nicht zum Spaß.

    Und so teuer sind die Schrauben ja nicht - am falschen Platz sparen kann auch zu Ungemach führen.

    Aber vielleicht hält es ja eh.

    Grüße

    Wolfgang

  4. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    #4
    Das mit den Bremsscheibenschrauben, ich habe auch gerade meine Räder zwecks Pulverbeschichtung in anderer Farbe zerlegt.
    Ich nehme auch die alten Schrauben wieder unter Verwendung mittelfester Schraubensicherung. Ich wüßte auch nicht warum neue, diese Schrauben sind keinem hohen Anzugsmoment ausgesetzt, bei meiner Triumph 22NM, bei der GS werden es sicher auch nicht mehr als 25 nach Vorgabe sein.

    Es ist immer persönliche Ermessenssache was teuer ist und was nicht, wenn sie nicht mehr i.O. sind gibt´s da keine Diskusion!, aber Teile die man nicht unbedingt tauschen muß? Nö!

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.002

    Standard

    #5
    Mikroverkapselte Schrauben...Schraubentausch bei jedem rausdrehen.....womit man nicht alles Geld machen kann...

    Klingt fast so gut wie die titaniumbeschichteten Küchenmessersatz von QVC für einen Zwanziger mit lebenslanger Schnitthaltigkeitsgarantie.

    Ich benutze nach wie vor meine geschmiedeten Zwillings in der Küche und für die Moped-Schrauben Loctite mittelfest.

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #6
    Hi
    Weshalb ich als Konstrukteur das vorschreibe ist ganz einfach:
    Ich setze eine Schraube mit mikroverkapselter Schraubensicherung ein.
    Wird diese gelöst, so ist die Mikroverkapselung "gebraucht".

    Beim erneuten Eindrehen kann sie halten, muss aber nicht. Um die Strukturfestigkeit der Schraube geht es ohnehin nicht, sondern um die Tatsache, dass sie sich losvibrieren könnte.
    Also "ist sie zu erneuern".

    Jede Stahlschraube mit der etwas in oder aus Leichtmetall verschraubt wird, kann ohnehin nur im Ausnahmefall auf Eigenschaften ihrer Dehnung beansprucht werden (das Leichtmetall gibt ja früher nach!).

    Stellt man die Eigenschaft des "Nichtlosdrehens" durch andere Massnahmen sicher (z.B. durch sachgemässe Verwendung von Loctite), dann gibt es keinen vernünftigen Grund weshalb man die Schraube nicht noch mal verwenden sollte.

    Schrauben die wirklich in ihrem Dehnbereich belastet werden sehen auch anders aus ( http://www.powerboxer.de/Dehnschraube.html ).
    Alle anderen Schrauben werden natürlich auch etwas gedehnt, halten aber in erster Linie aufgrund der Reibungskräfte in den Gewinden.
    Wenn man ein Kind an den Armen hochhebt, so versucht man ihm diese auszureissen ? So etwa ist das mit der "Dehnung" bei normalen Schrauben! Selbst wenn man der Schraube den Kopf abreisst liegt das nicht an einer übermässigen Dehnung (in Wirkrichtung!!), sondern daran dass das Gewinde mehr Last aushält als der Übergang vom Schaft zum Kopf dem Schermoment Widerstand bietet, zumal dort sehr häufig eine fertigungsbedingte Sollbruchstelle in Form einer Kerbe (="Sollbruchstelle") existiert.

    Meine Bremsscheiben sind seit 100TKm -ich trau' es mich fast nicht zu sagen- "einfach so" angeschraubt. Ohne jegliche Schraubensicherung! Das soll kein Aufruf zum Nacheifern sein und ganz sicher ist die Schraubensicherung an dieser Stelle kein Blödsinn.
    In letzter Zeit gehe ich dazu über speziell die Schrauben in Sacklöchern mit ganz leichter Schraubensicherung zu versehen. Und zwar nicht der "Sicherheit" wegen, sondern deshalb, weil dann kein Wasser rein kann und die Dinger nicht festgammeln!
    gerd

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #7
    sehe ich genau so wie Gerd und halte es übrigens auch so. Das Mikroverkapseln ist für den Hersteller ja nur eine Erleichterung der Abläufe, da er nicht immer wieder mit flüssiger Schraubensicherung arbeiten muss, was aufhält und Sauereien verursacht.

    Und eine tolle Werkstatt hast Du Dir da gebaut, die hätte ich auch sehr gern


 

Ähnliche Themen

  1. Schraube ....
    Von Feldjäger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 16:05
  2. Schraube in HR, so ne Sch....!!!
    Von Salem im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 21:05
  3. Winterumbau geschafft !
    Von Rex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 08:37
  4. Was'n das für 'ne Schraube???
    Von Gert im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 20:08
  5. Bit für Schraube Lenkergewicht
    Von Herrenreiter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 14:32