Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 53

Zusatzscheinwerfer und der TÜV

Erstellt von Overfrank, 02.12.2014, 16:22 Uhr · 52 Antworten · 7.260 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #21
    jein Lars. du darfst 2 Fernscheinwerfer anbringen, aber beim einschalten dürfen nur insg. 2 brennen, d.h. der im Hauptscheinwerfer muß ausgehen. Bei Neblern hast du recht.

    hier von einer TÜV-Seite
    "Sowohl nach EU-Recht, als auch nach deutschem Recht sind 2 zusätzliche Fernscheinwerfer erlaubt, es dürfen aber nur max. 2 gleichzeitig leuchten.
    Die Nebelscheinwerfer dürfen nicht höher als der Hauptscheinwerfer angebracht sein. Sie dürfen auch am Sturzbügel montiert werden. Nach EG-Recht dürfen Sie 2 anbauen, diese müssen symmetrisch zur Mitte des Fahrzeugs stehen."

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #22
    Hi
    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Wolfgang meinte das vermutlich anders, nämlich dass nirgends steht, dass man mit eingeschalteter Nebelschlussleuchte nur 50 km/h fahren darf. Und damit hat er ja auch recht, dass das so nirgends steht (falls ich ihn richtig verstanden hab).

    Dennoch darf man nur bei Nebel unter 50 Meter Sichtweite die NSL einschalten, und spätestens dann darf nur maximal 50 km/h gefahren werden.
    Wenn er das so meint gehört er aber zu denjenigen denen man sagen muss, dass man Kleintiere nicht in der Mikrowelle trocknen darf. Dabei weiss ich nicht wie dieser US-Richter "Kleintier" definiert. Nirgendwo steht, dass man gar kein Viech in einer Mikrowelle trocknen sollte.
    Ebenso wie McD nur noch lauwarmen Kaffe ausschenkt weil sich ein US-Vollhorst einen Becher heissen Kaffee über die E.... gekippt hat und McD dafür die Schuld zurechnete. Noch depperter ist allerdings der Richter der ein solches Urteil fällt.

    Irgendwie war es zumindest früher normal kausale Zusammenhänge selbst herzustellen. Wenn gilt:
    "Nur bei Nebel mit Sichtweite unter 50 Meter darf man die NSL einschalten" und
    "Bei Nebel mit Sichtweite unter 50 Meter darf nur maximal 50 km/h gefahren werden" ist die Kombination
    "mit eingeschalteter NSL nur 50 km/h" doch irgendwie logisch?
    gerd

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #23
    Hi
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    was sind eigentlich "zusatzscheinwerfer"??

    ich finde zusätzlich zu stand-, tagfahr-, abblend- und fernlicht nur nebelscheinwerfer, zusatzfernscheinwerfer, arbeitsscheinwerfer und suchscheinwerfer in der StV(Z)O.
    was also sind diese ominösen zusatzscheinwerfer?
    welche lichtquelle unterstützen/ersetzen sie und wann darf ich sie benutzen?
    Eigentlich ganz einfach.
    Zusatzscheinwerfer sind Scheinwerfer die nicht serienmässig am Fahrzeug montiert sind. Da können prinzipiell die aufgezählten Typen "nebelscheinwerfer, zusatzfernscheinwerfer, arbeitsscheinwerfer und suchscheinwerfer" sein. Wobei Arbeitsscheinwerfer nur an entsprechenden Fahrzeugen montiert sein dürfen (z.B. am Abschlepper um die Umgebung auszuleuchten) und nicht während der Fahrt in Betrieb genommen werden können dürfen. Das wurde wahrscheinlich durch EU-Recht aufgeweicht und jetzt dürfen sie nur nicht in Betrieb genommen werden (können aber). Ausnahmen gab es ja schon immer weil z.B. ein Traktor auf dem Acker nun mal zuweilen seine hinteren Arbeitsscheinwerfer auch während der Fahrt braucht.
    "Zusatzscheinwerfer" ist also ein Sammelbegriff für einige Varianten. Ebenso wie "PKW" ein Sammelbegriff für diverse Fahrzeugtypen ist.
    gerd

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #24
    Hi
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    jein Lars. du darfst 2 Fernscheinwerfer anbringen, aber beim einschalten dürfen nur insg. 2 brennen, d.h. der im Hauptscheinwerfer muß ausgehen.
    Sorry, leider unkorrekt.
    Sind Abblend- und Fahrlicht nicht in einer Einheit zusammengefasst (z.B. 1150 GS, 1200 GS) so ist nur ein Fernzusatzscheinwerfer zulässig. Ist es eine Einheit (RT) sind zwei zulässig.

    Die Variante "Hauptscheinwerfer geht aus" kann nicht sein. Es gibt keine Unterschied zwischen Auto und Mopped. Beim Auto ist es allerdings so, dass bei Xenonbeleuchtung das Abblendlicht nicht ausgehen darf wenn das Fernlicht angeht (weil es beim Abblenden mal kurz dunkel wäre).
    Bei Doppelscheinwerfern (z.B. BMW) leuchtet bei Fernlicht auch das Abblendlicht. Auch hier ist der Grund einfach: Das Abblendlicht ist dahingehend optimiert einen bestimmten Bereich gut auszuleuchten (auch wenn das Licht Sch.. ist :-)). Der komplette Lichtstrom des Fernlichts kann dann dahingehend optimiert werden zusätzliche Ausleuchtung zu gewährleisten und nicht nur die gleiche Lichtmenge auf eine grössere Fläche zu verteilen.

    Jetzt könnte man sagen "bei zwei Zusatzfernscheinwerfern darf dann das serienmässige Fernlicht nicht angehen". Abbauen funktioniert ja nicht weil das Standlicht ganz oft integriert ist.

    Da müsste ich mal unseren TÜVie fragen was er zu dieser Spitzfindigkeit meint. Könnte aber sein, dass er auch bei genauester Betrachtung kurzerhand nur einen einzigen Fernzusatzscheinwerfer sieht.
    gerd

  5. Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    208

    Standard

    #25
    Jetzt sagt mal, was soll das?
    Wen interessiert es, wie der TÜV das sieht.
    Ich fahre immer mit den Zusatzneblern, nie wurde ich angesprochen, auch nicht wenn ich hinter einer Polizei
    herfuhr.
    Und wenn, dass entschuldige ich mich und schalte die Scheinwerfer aus.
    Es geht darum selbst zu entscheiden, wie ich meine gut gesehen zu werden!
    Und das Nobler zusätzlich auch bei Sonnenschein nicht stören, wird auch niemand meckern.
    Und wenn die Nebel jetzt LED´s sind, ist auch gut.
    Also macht nicht so ein GedankenTheater, ruft nie freiwillig beim TÜV an.
    Und alles wird gut
    Christian

  6. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Christian Achberger Beitrag anzeigen
    Wen interessiert es, wie der TÜV das sieht.
    Bei der nächsten HU könnte das den TÜV (oder DEKRA, ...) durchaus interessieren. Was würdest Du denn sagen, wenn Dir wg. illegaler Anbauten die Plakette verweigert wird? Ist es da nicht besser, sich vorher schlau zu machen und nur legale Anbauten vorzunehmen? Wie das dann im praktischen Betrieb aussieht ist eine andere Sache. Hier ging es doch um die Zulässigkeit, oder?

  7. Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    208

    Standard

    #27
    Also, ich habe das bei meiner GS und RT mit den Nebeln so gelöst und dem TÜV war immer klar, warum die da sind und das es nicht um Nebel geht. Einzig "Die sind aber ausgeschaltet?" war die Nachfrage.

    Der TÜV ist das sehr großzügig und wenn es einer nicht macht, dann fährst halt zu einem andern.
    Christian

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Jetzt könnte man sagen "bei zwei Zusatzfernscheinwerfern darf dann das serienmässige Fernlicht nicht angehen". Abbauen funktioniert ja nicht weil das Standlicht ganz oft integriert ist.
    ich denke so ist das gedacht. ich hab ja nur wiedergegeben, was auf dieser InfoSeite wiedergegeben wurde.

  9. Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    174

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Christian Achberger Beitrag anzeigen
    Also, ich habe das bei meiner GS und RT mit den Nebeln so gelöst und dem TÜV war immer klar, warum die da sind und das es nicht um Nebel geht. Einzig "Die sind aber ausgeschaltet?" war die Nachfrage.

    Der TÜV ist das sehr großzügig und wenn es einer nicht macht, dann fährst halt zu einem andern.
    Wenn ein TÜV einen illegalen Anbau nicht beanstandet ist das eine Sache. Hilft bloss nicht, wenn ein Mitarbeiter der Rennleitung das bei einer Kontrolle beanstandet.
    Also ich würde da lieber auf Nummer sicher gehen und nur legale Zusatzscheinwefer anbauen. Andere Kollegen sehen das anders, es bleibt letztenendes jedem selbst überlassen.
    Und es wurde ja festgestellt, dass zwei Nebler am Motorrad zulässig sind. Hier ging es nicht darum, ob ich die dann immer oder eben nur bei den passenden Bedingungen einschalte.
    Ich will mir auch noch Zusatzscheinwerfer anbauen, tendiere aber zu der Kombination Nebler rechts/Fernlicht links.

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Christian Achberger Beitrag anzeigen
    Jetzt sagt mal, was soll das?
    Wen interessiert es, wie der TÜV das sieht.
    Ich fahre immer mit den Zusatzneblern, nie wurde ich angesprochen, auch nicht wenn ich hinter einer Polizei
    herfuhr.
    Und wenn, dass entschuldige ich mich und schalte die Scheinwerfer aus.
    Es geht darum selbst zu entscheiden, wie ich meine gut gesehen zu werden!
    Und das Nobler zusätzlich auch bei Sonnenschein nicht stören, wird auch niemand meckern.
    Und wenn die Nebel jetzt LED´s sind, ist auch gut.
    Also macht nicht so ein GedankenTheater, ruft nie freiwillig beim TÜV an.
    Und alles wird gut
    Christian
    was man tut und was man darf ist im falle der scheinwerfer oft sehr unterschiedlich.
    ich finde es schon wichtig zu wissen, was nun legal ist und wann ich mich darüber hinweg setze.


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lenkererhöhung und der TÜV
    Von Q-otti im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 20:01
  2. Excel Felgen und der TÜV
    Von aspirin im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 15:35
  3. ...und der Kaffee war SUPER!
    Von Cocopelli im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 22:52
  4. Der TÜV und die CO Werte meiner GS ...
    Von mario im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.09.2006, 07:33
  5. Und der Nächste
    Von Apogäum im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.06.2006, 14:02