Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Schweiz-Piemont-Ligurien-Kärnten Tour2014

Erstellt von boro, 10.07.2014, 21:24 Uhr · 21 Antworten · 3.103 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard Schweiz-Piemont-Ligurien-Kärnten Tour2014

    #1
    Ich war 8 Tage mit meinem guten Freund Alex auf Tour. Einen richtigen Reisebericht möchte ich zwar nicht schreiben, aber Euch ein paar Impressionen zeigen.
    Viel Spaß damit.



  2. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #2



    Klausenpass


    Eigentlich wollten wir ins Hotel Galenstock auf dem Furkapass in der Schweiz.
    Galenstock: Home
    Da war aber leider alles noch zu. Ich weiß nicht, ob das Hotel "noch" geschlossen war oder für immer geschlossen ist. Letzteres würde mir Leid tun. Ich habe mich dort bei vielen Besuchen immer sehr wohl gefühlt.
    Wir sind dann unten in Realp ins Hotel Post gegangen. Das Haus war ungefähr so alt wie Schweiz. War aber für die eine Nacht okay. Essen und Trinken war lecker.
    Hotel Post Realp, Ihr Ausgangspunkt am Fusse des Furkapasses

    Am nächsten Tag sind Alex und ich praktisch den ganzen Tag im Dauerregen via Lago Maggiore ins Piemont in die Nähe von Alba gefahren. Wir kennen dort ein super Hotel.






    Wir wären gerne 2 Tage dort geblieben. Das Hotel machte aber morgen für 2 Wochen Urlaub zu.
    So würde dann bei Bier für Alex und Weisswein für mich die Route nach Ligurien für den nächsten Tag geplant.





    Abends haben wir noch Rolf, einen sehr sympathischen Solofahrer auf R1150GS, beim Abendessen kennen gelernt. War ein schöner Abend mit tollen Erzählungen.

  3. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #3
    Am nächsten Tag ging es über Umwegen und zick-zack durchs Piemont und Ligurien zum Campingplatz in Deiva Marina.
    Camping Cinque Terre Liguria Campeggio La Sfinge Cinque Terre-Bungalows Cinque Terre-Camping Liguria Italia-Mobilhomes Cinque Terre Mare Vacanza Campeggio Bungalow














    Auf dem Campingplatz sind wir 3 Nächte geblieben. Uns hat beiden der Platz nicht besonders gefallen.


    Hotspot Ecke

    Was aber richtig gut war und wir an 2 Abenden auch genutzt haben:


    Kostenloser Shuttle nach Deiva Marina

  4. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #4
    Nach mehreren Versuchen hat es endlich geklappt...wir fahren zur Cinque Terre.
    Cinque Terre ? Wikipedia













    Ich muss sagen, das war ein absolutes highlight. Uns beiden hat es dort ausgesprochen gut gefallen. Mir gefällt die Cinque Terre viel besser als zum Beispiel die viel gelobte Amalfiküste. Aber das ist sicher vom eigenen Geschmack abhängig.


    Wir sind dann weiter nach La Spezia.






    F590 und F591, Italienische Fregatten der FREMM Klasse.
    FREMM-Fregatten ? Wikipedia




    Portovenere

    Nach einem lecker Eis in Portovenere hatten wir keine Lust mehr und sind wieder zurück zum Campingplatz gefahren. Abends sind wir dann mit dem shuttle ins Städtle gefahren und haben super lecker in einer süßen kleinen Trattoria zu Abend gegessen.

    Zuerst sind wir aber in einer Bar eingekehrt. Da hat es zum Bier kostenlos Wurst und Käse gegeben.




  5. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #5
    Am nächsten Tag haben Alex und ich eine eine wunderschöne Tour durch die Gegend gemacht. Das war absolut klasse und schreit nach nach einer Wiederholung.
















    So eine GS würde Alex auch gut stehen

    Im Laufe dieses Tages hat dann meine GS nach 25 Monaten die 50.000km voll gemacht.


    Trotz vielen Unkenrufen, hat sie das ohne das kleinste Problem oder Defekt hin bekommen.




    Abends sind wir wieder runter nach Deiva Marina und sind in eine Pizzeria gegangen, die wir am Abend zuvor gefunden hatten. War super dort.
    Zum Abschluss des Abends gab ein tolles Lichtspiel beim Sonnenuntergang.






  6. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #6
    Wir haben den Campingplatz verlassen und sind durch die Emilia Romagna gefahren. Ausnahmsweise sind wir Mittags Essen gegangen. Das war richtig klasse dort!





    Auch wenn die Straßen in der Emilia Romagna ziemlich kaputt waren, das war mal wieder super dort. Mir gefällt es dort.


    Die Po-Ebene haben wir via Autostrada überwunden. Es ging am Westufer des Lago di Garda nach Caldonazzo.



    In dem Hotel war ich jetzt auch schon öfters. Es ist zwar nichts besonders, trotzdem fühle ich mich bei den sehr freundlichen Menschen sehr wohl.

  7. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #7
    Unser nächstes Ziel war das Gailtal im schönen Kärnten. Von dem Tag gibt es leider keine Bilder. Ich hatte keine Lust dazu.

    2013 sind wir auf dem Rückweg von unserer großen Italien Reise kurz nach dem Nassfeldpass zur Jause eingekehrt.
    Nach Kransjka Gora sind wir wieder zurück nach Italien um über das Nassfeld nach Österreich zu fahren.

    Dort sind wir erst mal in einen Gasthof und haben eine wunderbare Jause gemacht.
    Nach über 3 Wochen italienisches Weißbrot war das regelrecht ....ös ein gutes Österreichisches Brot mit Kümmel zusammen mit einem Wurstsalat zu essen. :L :L :L
    Bericht:
    Giro d'Italia -24Tage durch Italien-

    An diesen Gasthof habe ich mich erinnert und dort haben Alex und ich uns ein Zimmer genommen.
    http://www.troepolacherhof.at/
    Eigentlich wollten wir 3 Nächte bleiben...es kam anders.





    Das war auch wieder super dort. Ich habe mich in dem Hotel sehr wohl gefühlt. Ich komme wieder!!!

  8. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #8
    Unser Plan war, dass wir 3 Nächte bleiben und 2 Tagestouren vom Hotel aus machen. Der Plan sollte nicht aufgehen.

    Am nächsten Tag ist Alex nach 5km vom Hotel in einer Rechtskurve auf dem Nassfeldpass gestürzt.





    Er war zu dicht hinter mir, hat dann vorne überbremst und ist wegen dem blockierten Vorderrad gestürzt.
    Alex ist gottlob unverletzt!!!

    Wir waren langsam. So ist eigentlich gar nichts passiert. Der einzige richtige Schaden war, dass die Halterung der rechten Fussraste in 2 Teile durchgebrochen ist und somit die Fussraste nur noch am Fussbremshebel hält. So ist ein fahren unmöglich.

    Wir haben das provisorisch mit Kabelbinder aus meinem Pannenrucksack (immer wieder gut, den dabei zu haben) fixen können.


    Das Konstrukt sieht zwar abenteuerlich aus, hat aber gut funktioniert.




    Wir sind dann wieder zurück zum Hotel und sind später mit der Seilbahn auf den Berg gefahren und sind dort wandern gegangen. So wurde aus einem scheiss Tag noch was richtig schönes.












  9. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.621

    Standard

    #9
    So haben wir dann den Entschluss getroffen, dass wir früher nach Hause fahren. Es ging auf schnellsten Weg via Felbertauerntunnel und Autobahn ab Deutschland wieder nach Hause.

    Mal nebenbei:
    Was für ein Schwachsinn, dass ich jetzt mitten durch Kufstein fahre und Dreck&Lärm mache, anstatt die paar Kilometer umsonst Autobahn fahren zu dürfen. Naja, die Österreicher werden schon wissen was sie machen.


    Vielen Dank fürs Lesen.




  10. Registriert seit
    08.11.2013
    Beiträge
    738

    Standard

    #10
    Schöner Bericht mit noch schöneren Bildern!


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sticker /Aufkleber Ligurien - Piemont - LGKS - Tende - Finestre
    Von Klaus_D im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 12:51
  2. Ligurien; Piemont
    Von polle im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 11:39
  3. 20.06. Piemont-Ligurien
    Von michael1964 im Forum Reise
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 13:34
  4. Suche Tourenvorschlag für Piemont/Ligurien/Seealpen
    Von Graf Zeppelin im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 00:18
  5. Lombardei, Piemont, Schweiz
    Von Carneval im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 23:28