Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Jumpstarter / Powerbank

Erstellt von Schweinehund, 05.10.2015, 19:21 Uhr · 13 Antworten · 2.895 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2007
    Beiträge
    769

    Standard Jumpstarter / Powerbank

    #1
    Moin, Moin
    Hat jemand schon Erfahrungen mit den oben genannten Geräten?
    Mittlerweile soll man ja damit sogar Starthilfe an KFZ geben können. Die Dinger sind ja recht handlich. Und Handy, Tablet, Lautsprecher usw. benötigen ständig Strom.
    Ich lese aber auch von vielen Geräten die ihr Geld nicht wert sind.
    Also wer von euch hat eine Powerbank (Hersteller, Modell) mit der man auch mal ein Fz fremd starten kann und das ganze im Taschenformat😎.

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #2
    ich hab grad ein gerät für die schule beschafft (kunzer mpb125)
    erfahrungen stehen noch aus.

  3. Registriert seit
    13.02.2007
    Beiträge
    769

    Standard

    #3
    Moin,
    Na dann teste das Ding mal ausgiebig. Einige Geräte sollen sich nach kurzer Zeit nicht mehr laden lassen.
    Was hast du für das Ladegerät bezahlt und woher beschafft .
    Mich überrascht auch die große Preisspanne bei den Geräten, von 50,€ bis 150,€, vorbei das beiliegende Zubehör bei den Geräten ziemlich gleich aussieht.
    Bleibt meine Frage zählt man nur den Namen und innen ist alles gleich?

    Gruss

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #4
    Wenn mit den "Zuleitungen" das Moped nicht sofort anspringt, wird es nach kurzer Zeit aber ziemlich qualmen!

    Gruß,
    maxquer

  5. Registriert seit
    13.02.2007
    Beiträge
    769

    Standard

    #5
    Moin, moin
    darum ja meine Frage wer so was schon getestet hat. Das Überbrückungskabel sieht etwas dünn aus. Aber das Zubehör liegt fast bei jeden Gerät mit dabei.
    Einige Geräte bieten auch 19 V an.
    Wofür hat sich mir auch noch nicht erschlossen.
    Im Moment ist das noch eine "Wundertüte"

    Gruss

  6. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    1.369

    Standard

    #6
    Die 19V sind zum laden eines Notebooks, habe mir auch so ne Powerbank angeschafft nachdem ich gesehen habe wie mein Kollege seine Cagiva Canyon mit leerer Batterie locker zum laufen gebracht hat ( hab' die Starthilfe bisher nicht selnst gebraucht )

    Mit der Startleistung hätte ich keine Bedenken, ich hab' bei meiner Güllepumpe die Batterie durch nen kleinen LiFePo Akku ersetzt, bisher 6 Monate ohne Probleme...

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #7
    Ich habe mir eine Powerbank gekauft, die hat laut Aufdruck 13.600 mAh. Das Gerät als solches ist etwa so groß wie vier Schachteln Zigaretten und wiegt ca. 350 Gramm. Es kommt in einem fast dreimal so großen Etui mit lauter Adaptern und Ladegeräten. Das Teil hat einen USB-Anschluss mit 2.1 Ampere, einen Rundstecker-Anschluss mit 12, 16 oder 19 Volt und einen Anschluss zum Fremdstarten eines Autos oder Motorrades. Eine Taschenlampe ist auch noch drin. Hat 71,49 Euro gekostet.



    Ob das Teil tatsächlich im Zweifel meine Dicke anschmeißt, weiß ich noch nicht, habe es noch nicht ausprobiert. Mein Handy lädt das Ding locker mehrfach. Mein iPad hat es nur zu rund 60 Prozent geladen, da war ich etwas enttäuscht, aber das iPad hat angeblich eine 25.000er Batterie, das würde das erklären. Mein Notebook läuft doppelt so lange, wenn das Teil hinten dran hängt.

    Bei der Jumpstart-Funktion bin ich eigentlich ganz zuversichtlich. Das Ding hat einen eigenen Anschluss für ein Fremdstartkabel. Das Teil ist gefühlt etwa halb so groß dimensioniert wie ein Auto-Fremdstartkabel und hat zwei Polzangen, die ganz ordentlich aussehen. Laut Aufdruck bringt das Ding einen Startstrom von 200 Ampere und einen Spitzenstrom von 400 Ampere, das sollte eigentlich reichen, um meine Dicke anzureißen. Die Nennkapazität des Akkus ist zwar nur halb so hoch wie die der Batterie, aber im Gegensatz zu Blei-Akkus kann man Li-Akkus komplett nutzen.

  8. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    404

    Standard

    #8
    Du musst mit dem mAh Angaben vorsichtig sein.
    In der Regel wird die Angabe der verbauten Zellen bei 3,7V angegeben.
    Der Output für Geräte, die geladen werden beträgt aber 5V, somit sind es keine 13.600 mAh, die du in dein Gerät pumpen kannst.

  9. Registriert seit
    24.08.2014
    Beiträge
    67

    Standard

    #9
    Hallo, ich habe auch lange überlegt mir so eine Powerbank zu kaufen (keine Steckdose in der Garage). Allerdings habe ich Bedenken, dass der Akku genau dann leer ist, wenn ich Starthilfe brauche. Habe mich dann für eine einfache Ladeschaltung-mit-Auto-Laptop-Netzadapter-12V-Autobatterie-Lösung entschieden, wie im Powerboxer-Forum beschrieben. Jedes Moped bekommt im Februar mal eine Autobatterie voll Saft, dann laufen sie auch bei Saisonstart. Ist halt nix für schnell mal Starthilfe oder für unterwegs...

    Ich bin aber auf die Erfahrungsberichte hier gespannt.

  10. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #10
    Eine Powerbank besitze ich auch. Als Ladegrät für diverse Elektro-Kleingeräte. Aber als "Starthilfe für unterwegs"? Der Sinn erschliesst sich mir nicht.

    a) glaube ich nicht, dass so ein kleines Akkupack im Fall eines Falles eine ausgewachsene GS wieder zum Laufen bekommt und
    b) wäre ein handliches Überbrückungskabel da nicht einfacher und billiger im Handling - wenn man nicht gerade am Po der Welt und alleine unterwegs ist?

    Die Batterie seines Fahrzeuges sollte man - gerade vor Reisen - schon einigermaßen im Griff haben. Und so ein Akku-Pack hilft auch nur wenige Sekunden, wenn die Batterie mal richtig kaputt ist.

    Ich denke, hier wird mit der "Jumpstart-Funktion" wieder so ein ängstlicher Anwendungsfall kreiiert, der im wirklichen Leben so nicht vorkommt oder auch nicht funktioniert. Lasse mich aber natürlich gern eines besseren belehren.

    just my 2 cents
    Jan


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Powerbank
    Von nobbe im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 10:08