Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Stiefel für echter Touren!

Erstellt von UFOs, 07.04.2013, 11:20 Uhr · 37 Antworten · 3.422 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    #31
    Noch besser als Schnürstiefel sind in Afrika Badelatschen,damit rennt dort jeder zweite rum und die gibt es schon für einen 5er.Bei Wasserdurchfahrten läuft das Wasser gleich wieder raus
    und Probleme mit Schweißfüßen gibt es bei der durchdachten Belüftung auch nicht.
    Ich persönlich fahr in Afrika relativ viel offroad und bevorzuge da Crossstiefel,bei normalen Touren in Europa halt die Kaimann,aber jeder wie er mag,
    Rainer

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Rainer Bracht Beitrag anzeigen
    Noch besser als Schnürstiefel sind in Afrika Badelatschen,damit rennt dort jeder zweite rum und die gibt es schon für einen 5er.Bei Wasserdurchfahrten läuft das Wasser gleich wieder raus Rainer
    und statt Helm ne Wollmütze Rainer, weil die als einzige den Sturz aus 15 Metern Höhe unbeschadet überstanden hat

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #33
    Der Sidi ist für mich der optimale Stiefel.
    Aber nur fürs Touren und Reisen.
    Fürs Grobe hab ich Crossstiefel.
    Vor dem Sidi hatte ich einen Stiefel von Pharao ( Polo).
    Der war nicht so toll von der Passform her. Auch der Knöchelschutz ist geringer.
    Aber immer noch gut und doch deutlich günstiger. Allerdings nicht im Ansatz so wasserdicht wie der Sidi, mit dem ich bedenkenlos Pfützen durchwate oder auch 800 verregnete Autobahnkometer trocken überstehe.
    Ich hab NoName Regensachen, normale Töffklamotten, Rückenprotektor von Polo- aber bei Schuhen kaufe ich nie nach Preis, sondern immer nach Bequemlichkeit.

  4. Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    144

    Standard

    #34
    Ok -
    bei mir sind gestern noch 2 Gaerne angekommen, die ich auch probieren konnte. ... Puh .- also ich hab die schon ne Nummer größer geordert, aber wirklich komfortabel sitzen tun sie nicht.
    Dafür hab ich den Sidi dann nochmal ne stunde getragen - er wird mit der Körperwärme wirklich weicher. Ich fürchte der wirds, auch wenns Preismässig halt happig ist.

  5. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #35
    Könnte da als Alternative zu den gängigen Motorradstiefel nur einen Beitrag wiederholen, den ich hier schon mal hinterlassen habe:
    Zitat Zitat von tuxbrother Beitrag anzeigen
    Also neben den bereits hier erwähnten Daytonas (also einerseits der RoadStar, wie auch die TransOpen) habe ich seit ein paar Monaten noch Sicherheits-Stiefel von Engelbert & Strauss (diese hier - S3 Corvi) im Einsatz auf dem Motorrad.

    Nicht das die Daytonas schlecht wären, doch ich hab noch was günstiges zum Wechseln gesucht (denn wenn man fast jeden Tag in den Stiefel drin ist, so verschleißen sie auch schneller).

    Die RoadStar sind für mich eher so die Sommer-Stiefel bei kleineren Touren, während der TransOpen sich für alles andere bereits bestens bewährt haben. Die erwähnten Sicherheitsstiefel sind in erster Linie für den Winter gedacht, werden aber wohl künftig auch anderweitig zum Einsatz kommen. Sie machen einen stabileren/robusteren Eindruck wie die TransOpen sind aber ähnlich geschnitten (fast eher ein Zwischen-Ding zwischen dem RoadStar und dem TransOpen. Doch ist auch die Sohle rutschfester und mit einer Stahleinlage auch trittfest. Dazu kommt die Resistenz gegen Chemikalien (z.B. Sprit u.a.). Die Knöchel haben ebenfalls eine Verstärkung drin ähnlich derer der Daytonas. Das Fußbett ist ebenfalls ergonomischer und fühlt sich bequemer an. Und mit dem innen liegenden Reißverschluss kommen sie einem Motorradstiefel recht nahe (eigentlich gleich). ... ist aber etwas mehr wie ein Viertel vom Preis her zu den TransOpen.
    Bin damit weiterhin sehr zufrieden.

  6. Registriert seit
    05.03.2011
    Beiträge
    92

    Standard

    #36
    Moin,

    ich hab mir vor einer Woche den Sidi Adventure gekauft.
    Ich suchte neben meinen Daytonas einen Stiefel mit fester Sohle im vorderen Fußbereich.
    Hab ihn im Sidi gefunden, alle anderen waren "vorne" immer zu weich.
    Ich habe das gefunden was ich suchte. Weiches Leder gehört an die Hände

    Grüße BingoX

  7. Registriert seit
    12.11.2012
    Beiträge
    216

    Standard

    #37
    ...unschlagbar für mich - Meindl Island mit GTX!!
    Super bequem, feste Sohle , wasserdicht und auch noch zum Wandern geeignet.
    Und bei einem Abflug ( scheißblinde Linksabbieger!) haben sie mir auch noch meine Füße gerettet!

    Die letzten haben knapp 13 Jahre gehalten - und für ca. € 50,00 bietet Meindl sogar an, neue Sohlen anzusetzen.

    Gruss Tammo

  8. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #38
    Hallo,

    schau mal nach HAIX Stiefeln - dagegen ist der Rest für die Sandkiste.

    Gruß
    Christian


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Stiefel Gr. 47 Touren/Enduro
    Von silverwing im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 12:18
  2. K 60 als echter Winterreifen
    Von LairdofCamster im Forum Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 23:42
  3. Verkaufe Teil 2 Protektor, Stiefel 1, Stiefel 2
    Von ED im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 20:41
  4. BMW-Stiefel Santiago oder Daytona Stiefel?
    Von Adventure-Biker im Forum Bekleidung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 10:10
  5. Wo sind die GS mit echter Vollausstattung ?
    Von LLosch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 16:17